Frage von deutschsa, 113

Was würdet ihr mir für eine Note geben für diesen Text?

Ich musste eine Charakterisierung über eine ehemalige Leherin schreiben und unten folgt der Text:

Die Person, dich jetzt beschreiben werde, stand in meiner früheren Zeit sehr nahe. Ich kenne sie schon vier Jahre lang, sie ist meine alte Klassenvorständin. Ihr Name ist Karin Ticherwa und ist 27 Jahre alt. Frau Ticherwa wird sehr oft von uns „Tichi“ genannt. Die junge Dame hat eine Größe von 165 cm, hat eine schlanke Figur, braune Augen und auffallend blondes Haar. Auffallend deswegen, weil sie ihre Haare immer mit Gel, Schaum und Spray „misshandelt“ und eine herausstechende Frisur damit stylt. Sie verbirgt ihre schönen Stirnfranzen, weil sie denkt dass das nicht zu ihr passt. Karin ist ein Mensch, die gerne auffallen will. Deshalb trägt sie auch recht modebewusste und ausgeflippte Klamotten, die dann zu ihren glänzenden Haaren passen. Da sie am 26 April 1988 geboren wurde, ist sie im Sternzeichen Stier. Das heißt, dass sie sehr zielstrebig ist und zuverlässig, manchmal aber auch ein bisschen stur und misstrauisch sein kann. Zum Charakter kann ich auch sagen, dass sie ein gutes Herz hat und für jeden Spaß zu haben ist. Tichi ist ein hilfsbereiter und sozialer Mensch. Sie geht mit allen Menschen freundlich um und versucht es jedem recht zu machen. Wenn irgendein Schüler von ihr Probleme hat, sei das auch familische bzw. schulische ist sie die erste Peron, die für jemand da ist und zu hört. Meine Klassenvorständin hat aber auch eine andere Seite, die sie nur selten zeigt. Wenn sie von jemanden unfair behandelt wird und wenn sie merkt, dass jemand ihr unrecht tut, kann sie sehr ungemütlich werden. Sie ist halt ein temperamentvoller Mensch. Karin und ich verstehen uns bis heute noch recht gut. Die Dame hat an der Schule Simonsgasse nur zwei Jahre gearbeitet, weil sie danach in einer anderen Schule versetzt wurde. Auf Frau Ticherwa kann man sich immer verlassen, wenn jemand Hilfe braucht. Ich bin froh darüber, so eine tolle Klassenvorständin gehabt zu haben.

Antwort
von DieChemikerin, 67

Hi,

sorry, dass ich dran rumnörgel, das ist aber meine persönliche Auffassung...

Die Person, dich jetzt beschreiben werde, stand in meiner früheren Zeit sehr nahe. 

=> ..., die ich jetzt beschreiben werde, ...

Ich kenne sie schon vier Jahre lang, sie ist meine alte Klassenvorständin. Ihr Name ist Karin Ticherwa und ist 27 Jahre alt. Frau Ticherwa wird sehr oft von uns „Tichi“ genannt. Die junge Dame hat eine Größe von 165 cm, hat eine schlanke Figur, braune Augen und auffallend blondes Haar. 



=> Soweit okay.

Auffallend deswegen, weil sie ihre Haare immer mit Gel, Schaum und Spray „misshandelt“ und eine herausstechende Frisur damit stylt.Sie verbirgt ihre schönen Stirnfranzen, weil sie denkt dass das nicht zu ihr passt.



=> Keine Wertungen in eine Charakterisierung! Eher so: "Auffallend deswegen, weil sie ihre Haare zu einer auffälligen Frisur stylt."

Karin ist ein Mensch, die gerne auffallen will. Deshalb trägt sie auch recht modebewusste und ausgeflippte Klamotten, die dann zu ihren glänzenden Haaren passen. 

=> Bleibe bei "Frau Ticherwa". Ausgeplippt klingt zu umgangssprachlich und passt hier nicht; Nimm lieber "ausgefallene Kleidung". Es ist auch der Mensch, DER gerne auffallen will ;)

Da sie am 26 April 1988 geboren wurde, ist sie im Sternzeichen Stier. Das heißt, dass sie sehr zielstrebig ist und zuverlässig, manchmal aber auch ein bisschen stur und misstrauisch sein kann. 

=> Schöne Verknüpfung, aber das Geburtsdatum ist glaube ich für Außenstehende etwas überflüssig. Das sternzeichen würde mMn an dieser Stelle ausreichen.

Zum Charakter kann ich auch sagen, dass sie ein gutes Herz hat und für jeden Spaß zu haben ist. Tichi ist ein hilfsbereiter und sozialer Mensch. 

=> Wie gesagt - Frau Ticherwa und nicht "Tichi" ;-)

Sie geht mit allen Menschen freundlich um und versucht es jedem recht zu machen. 

=> Das ist ein Gegensatz in gewisser Hinsicht...merkste was? ;)

Wenn irgendein Schüler von ihr Probleme hat, sei das auch familische bzw. schulische ist sie die erste Peron, die für jemand da ist und zu hört. 

=> Der Satz hieße korrekt "Wenn irgendeiner ihrer Schüler Probleme hat - sei es auch das Familiäre oder Schulische - ist sie die erste Person, die für einen da ist und zuhört." 

Meine Klassenvorständin hat aber auch eine andere Seite, die sie nur selten zeigt. Wenn sie von jemanden unfair behandelt wird und wenn sie merkt, dass jemand ihr unrecht tut, kann sie sehr ungemütlich werden. Sie ist halt ein temperamentvoller Mensch. 

=> Es heißt Unrecht, also groß schreiben! Dieses "halt" gehört nicht in eine Charakterisierung und deswegen würde ich es hier streichen. Das ist sehr umgangssprachlich; solche Dinge sollte man in Aufsätzen (auch eine Charakterisierung ist ein Aufsatz) möglichst vermeiden.

Karin und ich verstehen uns bis heute noch recht gut. Die Dame hat an der Schule Simonsgasse nur zwei Jahre gearbeitet, weil sie danach in einer anderen Schule versetzt wurde. 

=> ..., weil sie danach an eine andere Schule versetzt wurde.

Auf Frau Ticherwa kann man sich immer verlassen, wenn jemand Hilfe braucht. Ich bin froh darüber, so eine tolle Klassenvorständin gehabt zu haben.

=> Der Satz ist soweit okay.

Klingt in meinen Augen aber mehr nach einer Lobrede als nach einer Charakterisierung...mit gutem Willen wär aber mehr als eine Vier nicht drin, sorry...

Vielleicht konnte ich ja helfen :)

LG

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 71

Also - zunächst hoffe ich mal, dass alle Namen und persönlichen Daten frei erfunden sind!!

Für eine Einschätzung muss man wissen, in welcher Klasse du bist und wie lange du bereits Deutsch lernst/sprichst.

Kommentar von ShmuelRotkraut ,

Begründe das "Koppschüttel" bitte - Der Text ist schlecht.

Kommentar von latricolore ,

Ohne genauere Infos zu haben, finde ich solch eine Äußerung ziemlich wenig hilfreich und auch deprimierend.
Vielleicht ist er/sie noch recht jung, vielleicht erst kurze Zeit in D/A = lernt erst noch Deutsch.

Kommentar von ShmuelRotkraut ,

Das hätte er wohl hinzugefügt.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für deutsch, 48

Was für eine Note hast du denn bekommen? Das würde mich nun doch interessieren.

Antwort
von deutschsa, 26

Danke für eure Hilfe, die mir paar Absätze ausgebessert haben :) und ich bin seit 4 Jahren in Österreich! 

Tut mir leid das ich nicht so gute Aufsätze schreibe ;) 

Kommentar von latricolore ,

Es gibt viele, die viel länger da sind und viel schlechter schreiben!! :-)

Antwort
von LIs1995, 67

Ich würde den Text noch einmal etwas überarbeiten :)

So würde ich dir jetzt eine 5 geben..

Zb der 1. Satz "Die Person, dich jetzt beschreiben werde, stand in meiner früheren Zeit sehr nahe." 
=die ich beschreiben werde
=stand mir in einer früheren Zeit sehr nahe

oder bei Zeile 17, familische habe ich bis hierhin noch nie gehört, ich persönlich schreibe wenndann familiäre.

Und bei Zeile 21 würde ich das "halt" weglassen. :)

Alles nur gutgemeinte Vorschläge.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community