Frage von KryZZel, 59

Was würdet ihr machen? Wie findet ihr das?

Hallo meine Freundin will wieder Freundschaft zu ihrem Ex und er zu ihr. Sie hat mich gefragt ob ich das okay finde. Ich weiß nicht so recht. Wie würdet ihr das finden?:)

Antwort
von pingu72, 10

Das ist allein ihre Entscheidung...

Es besteht natürlich immer die Gefahr dass da wieder was draus wird und es wieder nicht klappt, oder dass einer der beiden sich wieder Hoffnungen macht und der andere nicht will usw. Aber wenn sie das Risiko eingehen will ist das ihre Sache. Vielleicht wird ja auch alles gut...

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 5

Hallo!

Ich würde mir in dem Falle zunächst mal nichts drauf einbilden, allerdings solltet ihr vorher Gespräche führen, in denen du deine Bedenken schilderst so wie sie sind & deiner Partnerin auch erklärst warum du "nicht so recht weißt". In sachlicher Atmosphäre solltet ihr das ausdiskutieren!

Sowas kann natürlich gut laufen, aber eben auch nicht.. die Frage ist, inwieweit er vllt. noch immer Interesse an ihr hat. Und inwieweit sie vllt. noch an ihm klebt. Wenn er noch Single ist & die Trennung noch nicht so lang her ist, wäre ich aber extrem vorsichtig und genau das solltest du ihr auch sagen. 

Antwort
von Cherryredlady, 23

Das musst du schon selbst wissen. Schließlich lebst du mit dieser Entscheidung.

Ich habe in dem Fall selbst noch keine Erfahrungen gemacht, aber mir wäre es schon ein wenig unangenehm. Es kommt aber meiner Meinung nach auf die Beziehung der beiden drauf an und vielleicht den Trennungsgrund...wenn der Exfreund zum Beispiel immer ein Frauenheld war und seine Freundinnen betrogen hätte, würde ich mir schon Sorgen machen dass sowas auch hier passiert. Oder wenn es eigentlich eine sehr lange und enge Beziehung war und man sich nur wegen einer Kleinigkeit getrennt hat, hätte ich Angst dass sie wieder zusammen kommen. Aber wenn die beiden während ihre Beziehung gemerkt haben, dass sie sich wirklich nur freundschaftlich mögen und eine Beziehung einfach nichts für sie ist, dann hätte ich nichts dagegen.

Ach ja und ganz wichtig ist natürlich das Vertrauen in einer Beziehung, also zwischen dir und deiner Freundin. Wenn du dir sicher bist dass deine Freundin  nichts "schlimmes anstellt", dann sehe ich da auch keine Probleme...Ich bin nur selbst immer ein bisschen vorsichtig und schnell eifersüchtig :D

Antwort
von KatzenEngel, 12

Ich würde das nicht o.k. finden....

Sag ihr ehrlich, wie Deine Meinung dazu ist.

Alles Gute :)

Antwort
von NormalesMaedche, 16

Mir wäre das völlig egal, solange ich keine Begründeten Probleme mit der Ex hab.
Aber verbieten würd ichs generell nie, kann man eh nicht

Antwort
von realistir, 7

Gewöhne dich an zwei Dinge in diesem Leben ;-)

An Geld regiert die Welt und ruiniert sie zunehmend, und an den sogenannten WAF, der immer mehr um sich greift, Einfluss nimmt.

Falls du nicht weißt was das Kürzel WAF bedeutet, erkläre ich es dir.

Das sind die Abkürzungen für die Worte Woman Akzeptanz Faktor.
Zu deutsch, das was Frauen akzeptieren, für normal finden.

Logisch, fast immer nur was ihnen nützt, gut tut. Männer sind meist Nebensache, braucht man nur zur Akzeptanzverbesserung in einigen wenigen Fällen;-)

Antwort
von Schwoaze, 8

Überhaupt nicht ok! Was soll denn das?

Antwort
von Berlinfee15, 8

Hallo,

auch wenn Dich Deine Freundin nach Deiner Einstellung fragt, bleibt es ihre alleinige Entscheidung.

Kleiner Tipp: Deine mögliche Entscheidungshilfe kann am Ende als faules Ei bei Dir landen.

Das sollten die beiden untereinander alleine entscheiden.

Antwort
von Rosswurscht, 20

kommt auf die Personen und die ganze Situation an ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community