Was würdet ihr machen wenn ihr die Macht hättet was in der Politik zu ändern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Positive an "sofortiger" Macht wäre, dass man nicht durch jahrelange Parteiarbeit und Realpolitik verroht und indoktriniert worden wäre. Würde jetzt sofort ein "Otto-normal-Bürger", mit einer gewissen Intelligenz und einem gewissen Politikverständnis an die Macht kommen, würde er vermutlich noch seine grundlegendsten Ideale und Wertvorstellungen mit in die Politik bringen.

[Allerdings ist deine Fragestellung etwas sehr pauschal gehalten. Wenn "ich" jetzt an der Macht wäre, in welcher Position wäre ich da hypothetisch gesehen? Ein alleinherrschender Diktator, der tun und lassen könnte, was er will oder wäre ich der gegenwärtige Bundeskanzler, der ja faktisch die meiste Macht im gegenwärtigen System hätte. Oder wäre ich bloß irgendein Abgeordneter einer der jetzt regierenden Parteien? Das mag vielleicht etwas pingelig sein, aber diese Informationen sind nicht unwichtig, da sie die Form von Forderungen und ihre Umsetzungen stark beeinflussen. Als Diktator könnte ich von jetzt auf gleich den Staat so formen, wie es mir beliebt. Als Bundeskanzler könnte ich lediglich die groben Richtlinen vorgeben. Als einzelnes Mitglied einer Regierungspartei könnte ich maximal kleine Anstöße in eine bestimmte Richtung geben. Als Diktator wäre dabei egal, wie ich mich ausdrücke. Als Bundeskanzler müsste ich u.U. eine populistische Formulierung für meine politischen Ziele finden und als Abgeordneter müsste ich vermutlich eher indirekt auf mein Ziel hinarbeiten.]

Es geht hier also wohl eher um die theoretischen Endziele, die ich als machthabender Politiker hätte. Das sind natürlich zu viele, als dass ich sie jetzt alle schildern könnte, deswegen würde ich mich erstmal auf einige wenige begrenzen.

Ich würde unter anderem (!), wäre ich Akteur im gegenwärtigen System der BRD,

a) Das Bildungssystem vereinheitlichen und den Föderalismus aus den Schulen nehmen wollen. Alle Bundesländer sollten sich einheitlich auf Vorgaben einigen, so dass z.B. ein Abitur in jedem Bundesland ungefähr gleich viel wert ist. Gegenwärtig sind die Standards im Hinblick auf Anforderungen für diverse Abschlüsse sehr unterschiedlich und das ist unfair.

b) Das Bildungssystem generell reformieren. Hierzu würde aber weitreichenden wissenschaftlichen Vorarbeiten von Nöten sein. Fakt ist aber dass das jetzige Bildungssystem und die jetzigen Bildungspläne schlichtweg Unsinn sind. Das was an Schulen gelehrt wird muss realitätsnäher sein und Lehrpläne sollten nicht vollgestopft mit unnützen Wissen sein, wenn Schülerinnen und Schüler gleichzeitig wichtige Informationen überhaupt nicht mitbekommen. Zu viele Lehrerinnen und Lehrer sind nicht kompetent genug für ihre Arbeit und die, die es sind, werden nicht anständig bezahlt bzw. versuchen erst gar nicht den Beruf auszuüben, da sie von seinen Umständen abgeschreckt werden. Nebenbei gilt es das G8-System bundesweit zu entfernen und durch ein neues, besseres, zu ersetzen.

c) Das generelle Wirtschaftssystem reformieren. Dies wäre der allergrößte Schritt, bei dem es gilt Realität mit Idealvorstellungen so gut es geht zu verbinden. Man spricht zwar von "Umweltkrisen", von "Naturkatastrophen" und von "Flüchtlingskrisen" doch letztendlich sind die meisten globalen Probleme der heutigen Zeit auf die rücksichtslose Art und Weise der Menschen zu wirtschaften zurückzuführen. Das Fördern und Produzieren von Öl, Holz, Fleisch und sonstigen Gütern darf niemals dazu führen, dass Menschenrechte verletzt und Tiere zu Tode gequält werden. Das versteht sich von selbst, ist aber eben noch lange nicht in den Köpfen vieler Politiker und Unternehmer angekommen. Ebenfalls muss verhindert werden, dass Firmen ihre ArbeiterInnen ausbeuten - sei es in Deutschland oder in Bangladesh. Es ist schwer an dieser Stelle eine realistische Lösung zu finden, aber eine Lösung für sich muss nun mal gefunden werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen sind unzufrieden mit den Politikern und würden manches anders machen. Sie berücksichtigen jedoch nicht, dass sie dabei Entscheidungen treffen und Schwerpunkte setzen, mit denen andere wiederum nicht einverstanden wären. Also gäbe es wiederum unzufriedene Menschen. Daher sollten wir mit unseren Erwartungen die Kirche im Dorf lassen und berücksichtigen, was für einen Lebensstandard wir insgesamt haben, und diesen mit früher und den anderen Ländern vergleichen. Viele Menschen auf der Welt wären froh, in unserem Land leben zu können. Dass es egoistische, machthungrige, gierige und faule Menschen in unserem Land gibt, kann man den Politikern nicht ankreiden. Im Gegenteil, sie müssen die Interessen aller Menschen unter eine Hut kriegen. Darum gibt es für die Unzufriedenen in unserem Staat zum Beispiel die Möglichkeiten, selbst politisch tätig zu werden, einen anderen und besseren Staat zu suchen, oder sich zu besinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- gesetzliche Mindestanforderungen abschaffen

- mehr Rechte für Minderjährige

- härtere Strafen für jegliche Form von Gewalt (auch verbale) gegenüber Tieren und Menschen

- stark eingeschränkte Medienfreiheit

- mehr Förderungen für engagierte Menschen

- Anpassung des Bildungssystem mir dem Land als Vorbild, welches Wissen individuell vermittelt (inkl. Sozialem)

Aber das ist und bleibt ein Traum...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SquareMatrice
13.04.2016, 00:26

sorry für die Tippfehler, das ist eine sehr empfindliche Frage

0
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 00:26

mehr rechte für minderjährige? inwiefern? eingeschränkte medienfreiheit ? wieso?

0
Kommentar von SquareMatrice
13.04.2016, 12:56

Nach einer Begründung wurde hier nicht gefragt. Zudem ist es sinnlos über etwas zu diskutieren was aussichtslos ist.

0

Nun, da "wir" keine Volksrepublik haben/ sind, derzeit, kann man/ frau auch mit Macht, speziell "in der Politik " nichts verändern, da herkömmliche Politik nur die Interessen der Wirtschaft und Industrie vertritt und der grossen Eigentümer, also von 10% der Gesellschaft, ..!

Dieser Staat ist der "Staat des Kapitals" und die  gängigen Politiker sind dessen Zuarbeiter, mehr nicht

In einer anders organsierten, freieren Gesellschaftsfoirm, ("Räte", direkte Demokratie, regionale Verwaltung, etc.) wäre durchaus mehr möglich, !

Macht alleine ist jedoch ein archaisches Mittel, (aus Diktatur und Feudalismus, ..) das viel Leid und Unglück gebracht hat und keine fortschrittliche Lösung darstellt,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hätte das auch konstruktiver erhofft.
Ich persönlich würde mehr in das Gesundheitswesen stecken und weniger ins Verkehrswesen. Mehr in die Sicherheit des Landes als in die Industrie . Mehr dafür tun, dass Gelder gerechter verteilt werden. Arbeitsplätze schaffen und weniger Technologie die die arbeit von einigen weg nimmt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliusSt
13.04.2016, 00:56

Was stellst du dir unter gerechter einkommensverteilung vor? Keine elitenförderung??

0
Kommentar von JuliusSt
13.04.2016, 00:57

Weniger technologie...wettbewerbsfähigkeit aufgeben?!

0
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 01:04

mehr steuern für mehrverdiener ( damit meine ich viel mehr verdiener) wettbewerbsfreiheit aufgeben nein. nur gibt es auch dinge die sollen beim Menschen bleiben

0
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 01:05

abgesehen davon ist das doch eine Wunschvorstellung gewesen. wie umsetzbar alles ist habe ich nicht erwähnt.

0

Als bloßer Einzelner hat man keine wirkliche Macht, man braucht stets Anhänger und Vollstrecker der eigenen Politik, also eine Hausmacht hinter sich, sonst schiebt sich einfach nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 00:22

er/sie fragt ja wenn man die macht hätte was zu ändern. für mich klingt das nach nem einfachem Wunschdenken

0
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 01:07

und umsetzbar sein

1

erstmal alle raffgierigen Politiker entmachten und gerechte Politiker einstellen die für Menschen sind und nicht nur an sich denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 00:30

sehr allgemein und dann?

0

Die jetzigen Politiker wegsperren.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von genervt21
13.04.2016, 00:10

alle?:0 dann gibt's ja niemanden mehr

0
Kommentar von melly2411
13.04.2016, 00:30

und dann?

0
Kommentar von JuliusSt
13.04.2016, 00:58

Mehr internationales recht

0

Die Armut weltweit bekämpfen, mit allem was geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung