Frage von lovelygirl1995, 52

Was würdet ihr machen ,einfache Erzieherausbildung oder Erziehungswissenschaften(Pädagogik) studieren?

Hei als ich habe einen Abi-Schnitt von 2,6 und ,möchte gerne etwas mit Kindern machen.Wollte eigentlich eine Ausbildung zur Erzieherin machen .Doch da die 3 Jahre dauert und man nichts verdient, könnte ich genau so gut auch studieren ,da hat man auch nur 3 Jahre und verdient ja auch nichts ..Ich weiß nicht was besser wäre die normale Ausbildung oder doch studieren ,nach dem Studium verdient man ja gewiss mehr ?An sich ist mir das Gehalt jetzt nicht so wichtig ,man muss halt gut von leben können. Und ich wollte noch fragen wenn ich etwas in Richtung Erzieher machen will ,was muss ich dann studieren Erziehungswissenschaften oder Pädagogik? Also studieren oder Ausbildung ,was meint ihr ?vielleicht hat ja jemand Erfahrung und kann mir Vor-Nachteile aufschreiben . Liebe Grüße

Antwort
von heide2012, 29

Studiere, denn die Erzieherausbildung dauert wirklich viel zu lange und wird dem Studium immer ähnlicher.

Erziehungswissenschaften und Pädagogik sind eigentlich derselbe Studiengang.

Kommentar von grubenschmalz ,

2 Jahre Vollzeit plus ein Jahr Praktikum. Nicht wirklich lange. Genauso wie jede andere Ausbildung.

Antwort
von flunra39, 23

du solltest mit Abitur studieren, d.h. keine Erz.fachschule besuchen.

Begründung:

1. Erzausbildung+ staatl.Anerkwennunung dauert meistens etwa so lang wie ein Masterstudium (ca.5 Jahre/ 10Sem).

2. Erz.gehalt ist immer noch knapp (trotz Streikerfolge imletzten Jahr!) und die Aufstiegsmöglichkeiten sind kaum vorhanden

3. An Kita-Erzieherin werden bei heutigen Kindern im Alter 0-6J. auch erhöhte Anforderungen gestellt, die in der Ausbildung nur selten vermittelt werden - du bist also lebenslang auf Fortbildung angwiesen und oft im Grunde nicht richtig zufrieden mit dem Job

4. Mit Studium ("Erzwiss.- und Pädagogikstudium" sind nur unterschiedliche Bezeichnungen für den gleichen Studiengang!) an FHS oder Uni hast du wesentlich bessere Optionen

-hinsichtlich Bezahlung,

- lebenslange(!) Berufszufriedenheit,

- Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

5. Als studierte  Sozialpädagogin oder Sozialarbeiterin kannst du dich spezialisieren und verschied. Arbeitsverhältnisse mit "Kindern"(Jugendlichen?) eingehen




Antwort
von Sanja2, 26

Die Ausbildung zu Erzieher dauert meines Wissens 5 Jahre bis zum Abschluss. Ich würde studieren, aber Sozialpädagogik oder Erziehung in Kindheit und Jugend. Das wäre Praxisnäher und die Jobaussichten sind besser. Gleichzeitig ist das Gehalt aber in der Regel besser als beim Erzieher.

Kommentar von lovelygirl1995 ,

nein hier nur 3 Jahre

Kommentar von Sanja2 ,

wo ist denn hier? Von einer so kurzen Ausbildungszeit habe ich noch nie gehört.

Antwort
von grubenschmalz, 17

Was ist mit Lehramt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community