Was würdet ihr kaufen? Beamer oder VR Brille ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Andere VR Brille 33%
HTC Vive 33%
Beamer 33%

5 Antworten

Andere VR Brille

Ganz klar VR Brille, wofür einen Beamer wenn man in den meisten Fällen schon einen Fernseher hat? Wofür brauchst du denn die VR Brille? Wenn du FIlme gucken willst, dann natürlich eher einen Beamer... Kommt drauf an für welchen Gebrauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freerunner12345
29.07.2016, 18:48

Beides hauptsächlich zum Zocken gedacht und vielleicht auch mal nen Film. Beamer deshalb, weil er das Bild ja um einiges größer darstellt als ein TV :)

0

Beamer, der Unterhaltungswert ist deutlich höher, VR ist noch ziemlich unausgereift und es gibt wenig gute Programme dafür, die dann auch schnell langweilig werden. Bei einem Beamer kriegt du ein cooles Heimkino

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja... Beamer ist mittlerweile eher out: mit einem TV kannst wesentlich mehr machen (Smart-tv) eine vr Brille ist hingegen nur fur eine Person. Nahcdm du vermutlich einen tv hast, würde ich zu VR tendieren... Microsoft Hololens :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rift ist etwas besser in dem sinne das das Bild nicht zu stark gestreckt wird. Zum anschauen reichen beide (rift und vive) locker aus und am besten halt das supersampling an machen. probleme wird es geben bei aufnahmen die Gesichter in weiter distanz zeigen.

ein beamer ist ein gesellschafts ding. wärend vr solo erfahrungen bietet. du musst entscheiden was du lieber willst.

Große leinwand in 2d mit freunden oder große leinwand mit 560p-800p (gefühlt) und dazu noch die möglichkeit fremde welten zu erkunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beamer

kommt auf dein budget und deine präferenzen an...ich selber besitze einen beamer aber ich mag auch einfach diese kinoatmosphäre und ich habe einen extra raum dafür...platzsparender und leiser ist wohl eine vr brille...allerdings kann ich mir vorstellen das der komfort ein wenig leidet...nicht zuletzt weil damit auch 3d effekte umgesetzt werden...ich besitze zwar einen 3d beamer aber ich kann mir so keine zwei stunden film anschauen ohne kopfschmerzen...wobei bei der vr die technik glaube ich anders funktiont

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freerunner12345
29.07.2016, 18:49

Budget liegt bei max 900€

0