Frage von pruddle, 108

Was würdet ihr jetzt noch mit eurem Hamster machen?

Hi,

vor einiger Zeit habe ich bereits was über meinen Hamster gepostet. Ich dachte nämlich, dass er Milben hätte und bin darauf mit ihm zum Tierarzt. Mein Verdacht wurde von der Tierärztin bestätigt und er hat ein relativ starkes Mittel gekriegt, wie auch neues Einstreu, neues Gehege, neue Einrichtung. Allerdings hat sich sein Zustand verschlechtert. Ich bin dann zu einer anderen Tierärztin, die meinte, er hätte einen Pilz. Er wurde getestet, kein Fund. Sie hat gemeint, dass es sinnlos wäre ihn weiterhin zum Arzt zu schleppen, da man ja nichts findet. Er sieht aber immer noch nicht fit aus. :/ Was würdet ihr machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 32

Sind die Tierärzte, bei denen Du warst, definitiv hamsterkundig (rennmauskundig wäre auch okay da bzgl. Parasiten etc. kein Unterschied zwischen diesen Tierarten besteht)?

Hier findest Du eine Liste von hamsterkundigen Tierärzten in NRW, für andere Bundesländer müsstest Du googlen oder Dich in einem Hamsterforum anmelden und dort nachfragen:

www.hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=911

Mein Verdacht: er leidet immer noch unter Milben.

Ich würde einen weiteren Tierarzt konsultieren falls die Tierärzte nicht definitiv Ahnung hatten und ansonsten den Hamster weiter beobachten und wenn ich den Eindruck habe, dass er sich quält, ihn erlösen lassen.

Sollte es irgendwann so weit sein, dass er erlöst werden muss, bestehe darauf, dass das nicht mit zwei Spritzen passiert, sondern anstatt der ersten Spritze eine Überdosis Inhalationsnarkosemittel auf einem Wattebausch in die Transportbox gegeben wird und, wenn der Hamster dadurch narkotisiert ist, die "Todesspritze" gesetzt wird.

Kommentar von pruddle ,

Ja, bei der ersten bin ich mir sicher, bei der zweiten nicht.

Wohne leider in Baden-Württemberg, aber danke für die Liste. Ich rufe morgen gleich nochmal beim TA an und mache einen Termin aus.
Ohje soweit will ich garnicht denken. Aber danke für die Tipps, man weiß ja nie wie's endet. Warum keine zwei Spritzen?

Danke

Kommentar von Margotier ,

Weil das Setzen der Spritzen bei eine so kleinen Tier etwas kniffelig ist, oft wird nicht richtig getroffen, dass Tier hat noch mehr Angst und Stress, als es in der Situation sowieso schon hat.

Durch den Wattebausch geschieht das Ganze wenigstens etwas schonender.

Kommentar von pruddle ,

Ich war jetzt nochmal beim TA und die war relativ ratlos, Option war eine Expertin für Kleintiere, inklusiver langer Autofahrt, oder ein antibakterielles ''Bad'', sprich ich muss ihm ein spezielles Shampoo besorgen, 1ml davon mit Wasser vermischen und ihn dann mit einem Backpinsel einpinseln, alle 3 Tage, mind. 6 Wochen lang. Ich hoffe, dass das hilft.

Kommentar von Margotier ,

Ich drücke Dir und Deinem Hamster die Daumen!

Antwort
von luna152, 30

Wie alt ist denn dein Hamster ? und wann lässt du ihn raus (falls du ihn rauslässt)  oder um wie viel uhr kümmerst du dich um ihn zb füttern käfig sauber machen usw ??

Ich hätte gesagt geh zum Arzt aber das warst du ja schon und ob es sinn man jetzt nochmal zu nem 3 artz zugehen weiß ich nicht... Ich hätte deshalb jetzt gesagt das es nichts mehr bringt und er wahrschlich sterben wird. Leider sind Hamster überzüchtet und leicht anfällig für Krankheiten wogegen man eben nichts machen kann.

Ich hatte damals auch viele hamster mein ältester wurde 2 Jahre alt. Die anderen sind recht früh einfach gestorben oder hatten krankheiten. Das ist leider normal.

Kommentar von pruddle ,

Er drüfte jetzt bald 2 werden.
Ich lasse ihn nicht raus, er bleibt im Aqau, ich hatte vor ihm ein Gehege zu bauen, aber wenn er so inaktiv ist macht das wenig Sinn.
So um 10 stell ich Frisch- und Trockenfutter rein, wechsel Wasser und jeden 2. Tag mach ich die Kloecke sauber.
Ich teilreinige ungefähr alle 6 Wochen.
Jap, echt heftig wie anfällig die Kleinen sind. Hatte bis jetzt auch nur Pech, da bin ich immer neidisch, wenn mir andere schildern, wie ihre ohne jegliche Krankheiten über 3 Jahre alt wurden.

Kommentar von luna152 ,

mit 10 meinst du aber 22 uhr abends oder ?

ja da weißt du ja schon das er einfach ''alt'' ist. Da kann man meistens echt nicht viel machen. Vorallem ist das zum Arzt gehen ja auch stressig. Wie gesagt ich hatte mehrer und mein ältester wurde 2 haha man muss halt irgendwie Glück haben.

Kommentar von pruddle ,

Ja klar, sorry. :D
Einfach am Alter liegt's nicht, er hat ja richtige Schuppenplatten, dass die ihren Ursprung vom bloßen Altern haben bezweifle ich.
Bevor er sich länger rumquält gehe ich lieber nochmal. /:

Antwort
von Synovest, 49

Zu noch einem anderen gehen, wenn du dir Sorgen machst.

Tierärzte sind ja auch je nach Laune und Erfahrung anders gestimmt...

Antwort
von Shany, 53

Beobachte ihn gib ihm genügend essen und frisches trinken und zeig ihm dass Du da bist-liest sich jetzt blöd aber mehr kannst Du nicht tun

Kommentar von pruddle ,

''Ihm zeigen dass ich da bin'' - Ich spreche nicht von meinem dementen Großvater.

Kommentar von Shany ,

Klar lesen kann ich auch tz

Kommentar von VIPDavid ,

Haha, bester Kommentar! XD

Kommentar von Margotier ,

Es geht um einen Hamster, das sind strikte Einzelgänger.

Der hat nichts davon, wenn man ihm zeigt, dass man für ihn da ist, im Gegenteil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community