Frage von MarkusKapunkt, 85

Was würdet Ihr Euch bei einem Sachbuch über Dinosaurier wünschen?

Hallo!

Ich habe kürzlich einen Roman über eine Schulklasse geschrieben, die bei einem Zwischenfall während ihrer Klassenfahrt in der Dinosaurierzeit strandet und dort um ihr Überleben kämpfen muss. Bei der Geschichte habe ich großen Wert auf wissenschaftliche Faktentreue und Detailreischtum gelegt und bei meiner Recherche sehr viele Informationen zusammengetragen, die ich aber nicht alle in meinem Buch verarbeiten konnte.

Da jetzt gerade die Veröffentlichungsarbeit läuft und ich in meiner Freizeit gerne weiterschreiben möchte, habe ich mir überlegt, die Faktenflut in einem Sachbuch zu verarbeiten. In diesem Buch soll es aber nicht nur um das Ende der Kreidezeit gehen, in welcher mein Roman spielt, sondern es soll darin generell über Dinosaurier, ihre Welt und ihre Entwicklung gehen. Es soll zwar vor allem ein Buch für Kinder und Jugendliche werden, aber so aufgebaut sein, dass jung und alt beim Lesen ihre Freude daran haben.

Meine Frage ist nun: Was würdet Ihr Euch darin inhaltlich für Schwerpunkte wünschen? Was wird in den Büchern, die Ihr bei Euch im Regal stehen habt, noch zu wenig behandelt? Was fehlt vielleicht ganz? Und was braucht Eurer Meinung nach überhaupt nicht drinstehen? Ergo: Wie sollte ein Dinosaurierbuch aussehen, damit ihr es Euch kauft?

P.S. Wer in meinen Roman hineinschnuppern will, kann dies gerne auf Wattpad tun. Ich würde mich auch sehr über Kommentare freuen.

https://www.wattpad.com/myworks/72521217-die-weien-steine

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hayns, 8

@ MarkusK,

Du schreibst zwar, dass Du Kinder des Alters 8 -10 Jahre erreichen möchtest, aber ich denke auch denen ist das Schwarz-Weiß doch zu trist.

Wäre denn eine Mischung mit farbigen Bildern denkbar, mit dem Hinweis, so könnten sie ausgesehen haben?

Gibt es tatsächlich noch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse über Farben/Aussehen von Saurieren?

Kinder "fliegen" auf Buntes. Mein vierjähriger Enkel (Dino-Fan) auf jeden Fall, das merke ich immer wieder.

Sehr beeindruckt war der Knirps, als ich im eine Kollage mit einem Argentinosaurus, einem Einfamilienhaus und einem Menschen erstellt habe.

So ein Vergleich darf in einem Dino-Buch nicht fehlen.

Leider möchte ich Dir aus Copyright-Gründen das Bild hier nicht hochladen. könnte es aber bei Bedarf so anfertigen, dass es "mein Werk" ist und biete es Dir an, so Du nicht selber in der Lage bist so etwas zu erstellen.

Natürlich gibt es solche Vergleichsbilder im Netz, aber mit denen hast Du ja auch das ©-Problem.

Dein Buch muss ich noch lesen... sorry. Die Gedanken mussten nur gerade raus ;-)

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Gute Gedanken, aber von der Schwarz-Weiß-Illustration habe ich aus den von dir genannten Gründen ohnehin bereits wieder Abstand genommen. :-) und solche Kollagen kommen natürlich vor. Ich habe einige dabon auch schon veröffentlicht. ;-)

Kommentar von Hayns ,

OK - hätte mich auch gewundert ;-)

Über das Sternchen von Dir freue ich mich sehr ↑

Antwort
von FragaAntworta, 50

Glückwunsch und viel Erfolg bei Deinem Buch, habe es gerade mal geslesen, und was dann tatsächlich fehlt wäre eine Anleitung zum raschen um die Ecke bringen solcher Riesen, wenn ich mich nicht täusche gab es auch welche die eine Art zweites Gehirn hatten? Es wäre also von Vorteil zu wissen, wie man solche Tiere a) tötet und b) zubereitet.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Haha okay! :-)

Aber nicht vergessen: Es soll ein Sachbuch werden, kein Kochbuch. =D

Antwort
von dergutefragen, 16

ich würd mir wünschen,dass mehr erklärt wird wie die federn entstanden sind und wozu sie dienten und auch ob die jäger wie z.b. t-rex überhaupt so gefährlich war wie er immer beschrieben wird oderob er vlt sogar ein ass-fresser war.

das würd mich mal interessieren weil darüber gibt es meiner meinung nach zu wenig informationen.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Danke für die Antwort! Werde ich beherzigen.

Antwort
von Tuehpi, 44

 Was würdet Ihr Euch darin inhaltlich für Schwerpunkte wünschen? Was wird in den Büchern, die Ihr bei Euch im Regal stehen habt, noch zu wenig behandelt?

Vielleicht das "Familien" und Herdenleben der Dinos, das Erziehen das Nachwuchses. Woher weiß der kleine Brachiosaurus was er futtern kann und was nicht? Wie lernt der kleine Raptor Jagdstrategien? Solche Sachen. 

WAS sie fressen, Warum Stegosaurier Rückenschilder hatten etc. wird ja in jedem Kinder-Dino-Buch bis zum Erbrechen abgehandelt. 

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Guter Vorschlag! Ich paraphrasiere mal, dass du dir Theorien über "Verhaltensforschung" wünschst? Und vielleicht auch, wie die Wissenschaftler zu ihren Theorien dazu kommen?

Kommentar von Tuehpi ,

Ja, das hört sich gut an.

Wie schließt man aus Fossilienfunden und Analysen auf Verhaltensweise der Tiere. Klar, vieles wird aus Beobachtungen existierender Tiere abgeleitet.. Ich könnte mir nur vorstellen das diese Thematik schwierig im ELI5 Format zu verpacken ist. 
Wie alt soll denn die Zielgruppe sein? Kinder und Jugendliche ist ja weit gefasst :)

Aber irgendwie bist du dann ja auch von den Dinos an sich weg und eher beim Berufsbild von Paläo-allesmögliche Forschern gelandet. 

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Ich bin noch ganz weit von allem weg. Ich habe hier nur einen Haufen an Informationen liegen, allerdings alle nur über die letzten drei Millionen Jahre der Kreidezeit. Ich habe mit dem Sachbuch noch gar nicht angefangen, da wird noch ganz viel Arbeit auf mich zukommen.

Die Frage soll zu meiner eigenen Orientierung dienen. Was wünschen sich die Leute? Was wollen sie gerne wissen?

Dass mein Buch für Kinder und Jugendliche sein soll, ist der Tatsache geschuldet, dass gerade die es sind, die sich am meisten für Dinosaurier interessieren. Der Sprachstil soll also für Jugendliche ab einem Alter von 8-10 Jahren geeignet sein. Aber es sollen auch Erwachsene dieses Buch lesen wollen, es soll also zwar kindgerecht, aber nicht kindisch sein. Das sind also meine Grobziele. Von Euch wünsche ich mir jedoch die Feinziele, und da hast du mir schon sehr geholfen. Dafür danke ich dir! =)

Antwort
von peace1287, 28

Es sollte in jedem Fall auf dem aktuellen Kenntnisstand sein. Halbwissen oder Theorien sollten separat aufgeführt werden. Und diese sollten dann auch so erkennbar sein.

Wenn es für Kinder und Erwachsene gedacht ist, sollten die Texte zwar ausführlich sein. (Also das alles drin steht, was drin stehen muss). Aber dennoch sollten sich die Texte auf das nötigste Beschränken, um den Text nicht allzu lang werden zu lassen. (Kinder haben eine nicht so hohe Aufmerksamkeitsspanne wie Erwachsene. Wenn aber auf jeder Seite nur 3 Sätze stehen, ist es wiederum für Erwachsene Leser nicht Interessant.) Soll heißen ein gutes Mittelmaß wäre angebracht. 


Kommentar von MarkusKapunkt ,

An diese Regel werde ich mich unbedingt halten! Danke!

Kommentar von peace1287 ,

Gern.. ;-)

Viel Erfolg!

Antwort
von FescherGoon, 40

Viele farben und coole bilds!

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Das müsste ich mit meinen Illustratoren besprechen. Ich bin nur der Autor, kein Künstler. :)

Eigentlich hatte ich aber überlegt, das Buch in schwarz-weiß herauszubringen. Da wir über beinahe gar keinen Dinosaurier wissen, wie er gefärbt war, vermitteln uns farbliche Illustrationen oft ein falsches Bild. Die Farbgebung würde ich dann gern der Fantasie des Lesers überlassen. Aber das ist bislang nur eine Überlegung. Wenn noch mehr nach Illustrationen gewünscht wird, werde ich das selbstverständlich beherzigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community