Frage von Blume8981, 44

Was würdet ihr einer alten Frau bei Wassereinlagerungen empfehlen?

Wassereinlagerung

Antwort
von Anni478, 9

Bei Ödemen kann das Tragen von Kompressionsstrümpfen sehr hilfreich sein, ebenso Manuelle Lymphdrainagen und entwässernde Medikamente.

Allerdings muss vorher die Ursache abgeklärt werden und evtl. zunächst die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung erfolgen.

So darf bei einer Herzschwäche und akuterThrombose keine Lymphdrainage durchgeführt werden oder bei einer schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörung keine Diuretika (Wassertabletten)  verabreicht werden.

Du siehst, ein Artzbesuch ist in diesem Fall obligat.

Antwort
von SamsHolyWorld, 5

Hallo Blume,

Ist denn die Ursache bekannt? Wenn nein, dann erst mal schauen ob es nicht einen Grund gibt, bevor zu Entwässerungstabletten oder ähnlichem gegriffen wird.

Liebe Grüße 

Antwort
von oppenriederhaus, 7

Petersiliensaft, Birnensaft und sonstige Kräuter, die entwässernd wirken

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/krankheiten/Entwaessernd.htm

Antwort
von Rosswurscht, 7

Zum Doc gehen.

Antwort
von 716167, 14

Ich empfehle einen Besuch beim Hausarzt.

Kommentar von elfentraumata ,

guter rat

Kommentar von 716167 ,

Ist leider nicht mein Spezialgebiet. Wenn es um eine alte Dame und einen Tresor gegangen wäre hätte ich besser weiterhelfen können.

Antwort
von 19Alina86, 11

Lymphdrainage

Antwort
von marina2903, 6

zum arzt gehen und hct verschreiben lassen

Antwort
von kinglion6200, 12

Eine spritze mit einer langen Kanüle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten