Frage von mspgirl987, 192

Was würdet ihr einem 12 jährigem Mädchen erlauben?

Ich würde das mal gerne wissen

Antwort
von arcebus, 37

Ich bin zwar kein Mädchen, und daß ich 12 war ist auch schon ein paar Wochen her, aber vom Grundsatz hat sich doch eines nicht geändert: wer möchte, daß seine Kinder vollwertige, ernstzunehmende Menschen werden - statt Kanonenfutter für von der Leyen oder Stimmvieh für das Korrumpelchen Angie Dorothee - der sollte als Elter darauf achten, Freilauf gegen Verantwortungsbewußtsein zu tauschen.


Eine Einstufung rein nach dem Alter ist ohnehin sinnlos: nur Gesetz"geber" (und amerikanische Kolonisten) glauben, daß in den Nächten vor dem 14., 16. und 18. Geburtstag eines Menschen die Feen ans Bettchen kommen und Dinge wie Lippenstifterlaubnisscheine, Fahrzeugführungsgestattungen und Geschlechtsteile verteilen. Dem ist nicht so, Entwicklung ist ein fließender Vorgang, der bei jedem Menschen unterschiedlich verläuft: manchmal auch garnicht, und immer abhängig von dem Umfeld, das die Eltern geschaffen haben.


Ich durfte tun was ich wollte! Ich wollte eine Spiegelreflexkamera - also durfte ich nach der Schule in einer Fruchtsaftverwertung Flaschen spülen um das Geld dafür zusammen zu bekommen. Ich wollte Zeichenunterricht nehmen. Sobald meine sonstigen Noten gut genug dazu waren, durfte ich das - mit finanzieller Hilfe meines Großvaters, meines Vaters und, ja, tatsächlich: meiner Klassenlehrerin. Muß ich sagen, daß ich allen dreien heut noch dankbar bin?


Was will ich uns damit sagen? Kinder müssen lernen, in ihrem unmittelbaren Umfeld zu nehmen und zu geben, und einzustehen für ihre Wünsche und Ziele. Ob der Nachbarin gefällt, daß das Röckchen zwei Zentimeter kürzer ist: unerheblich. Viel wichtiger ist, daß die/der Jungmensch lernt, wichtige Ziele von unwichtigen zu unterscheiden.

Ob dem Lehrer gefällt, daß das Balg beharrlich  ihre/seine eigene Meinung vertritt: egal. Mein Vater hat es einem Lehrer von mir mal so erklärt: "Vielleicht wissen Sie mehr als ich, junger Mann, ich bin ja nur ein Handwerker. Aber das steht mein Sohn. Mein Sohn muß nicht "großgezogen" werden - der wächst von selbst.


Also, Eltern: nehmt Eure Kinder Ernst. Also, Kinder: verdient Euch das Vertrauen Eurer Alten.


"Gerade, klare Menschen, wär'n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat ha'm wir schon zu viel." (Bettina Wegener)




Kommentar von dasbaumelein ,

Solch eine Bildersprache, find deine Antwort super!

Kommentar von arcebus ,

Vielen Dank.

Antwort
von Nordseefan, 70

Da könnte ich jezt einen Roman schreiben, weil es so viel gibt was man erlauben kann. Oder eben auch nicht: KLeidung, schminken, Kino, Fernsehen, PC, Handy.............

Antwort
von Strolchi2014, 53

Ich könnte dir eher aufzählen, was ich dir nicht erlauben würde.

Aber du darfst gern mit deinen Puppen spielen und im Haushalt schon mal helfen:-)

Antwort
von ArtYT, 92

Mit Freundinnen treffen, rausgehen etc.. Aber nicht so schlampig anziehen.

Antwort
von mylife22022001, 69

Whats app und so, Freunde treffen, freund vllt eher ab 14 und nicht umbedingt hu freizügig und schminken auch ab 14 so.

Antwort
von dasbaumelein, 43

Die Frage ist vielleicht ein bisschen grob gestellt aber nenn mal das was mir einfällt!

Um anzufangen, kein Handy, am besten macht man's so dass sie das erst am Ende der 8ten Klasse bekommen, da kann man bei guten Noten ja etwas Geld besteuern. (Das Kind sollte das Handy also von Grund auf selbst bezahlen.)

9 - halb 10 Uhr ins Bett, und nicht um halb 11 schauen gehn ob das Kind schläft, es sollte selbst entscheiden ob es am nächsten Tag müde ist oder nicht.

Ein bisschen danach schauen was das Kind an Hausaufgaben auf hat und demnach danach schauen wie lange es lernen sollte. Am besten nicht mit dem Kind lernen.

Während der Woche sollte es kein Computer oder Spielkonsolen geben, nur am Wochenende und während der Ferien.

Internet sollte in dem Alter sowieso etwas sein was in dem Alter nicht oft benutzt wird, soziale Netzwerke sind tabu.

Bestenfalls nie Taschengeld geben, es bringt dem Kind zwar bei zu wirtschaften, jedoch weiß es trotzdem nicht was Geld bedeutet. Es sollte am Geburtstag und Weihnachten das Geld sparen und sich ja vielleicht später damit das Handy finanzieren.

Ich bin 15 und wurde so erzogen. Ich bin zufrieden mit meiner Situation, außerdem wird das Kind, wenn es nach den obigen Punkten erzogen worden ist aber dem 15-16 Lebensjahr unbedingt in der Ferien arbeiten gehen wollen. Ich sage Ihnen, es wird stolz auf die selbsterarbeitete Stereoanlage oder dergleichen sein. Ich rede aus Erfahrung. Es gibt Zeiten in denen man andere Kinder beneidet aber später sind sie deswegen desto zufriedener!

Freundliche Grüße und viel Glück!

dasbaumelein

Antwort
von Bambi201264, 53

In welcher Hinsicht denn? Zwölfjährige sind minderjährig, nicht geschäftsfähig und auch nicht straffähig, also rein juristisch dürfen sie gar nichts.

Kommentar von nope23 ,

sry aber die Antwort ist mind. zu 50% einfach Falsch

Antwort
von DerHazeing, 52

kommt drauf an welchen themen bereich du meinst

Antwort
von annaaugustus, 62

Essen, trinken, verdauen, zur Schule gehen, schlafen, singen, tanzen, Sport machen, ........

Antwort
von atzef, 49

Alles, wenn es ihrem Alter angemessen ist und sich im gesetzlichen Rahmen bewegt.

Antwort
von kokomi, 70

sich zu verhalten wie es für ein kind angemessen ist

Antwort
von 1LitschiLPS1, 20

Sich wie ein Kind zu benehmen, sprich: Mit Puppen spielen, Fahrrad fahren (nur mit Helm!), Freundinnen treffen und Sport machen. Und was ich nicht erlauben würde ist: Schminken, Freizügig anziehen (Hotpants und so), einen Freund zu haben, Wie Ali aus der Dönerbude reden, Sex und MovieStarPlanet spielen!

Kommentar von dasbaumelein ,

mit Puppen spielen ist vielleicht ein bischen Übertrieben, aber sonst bin ich deiner Meinung!

Antwort
von oxygenium, 30

gute Bildung und Freizeitgestaltung

Antwort
von Thunderlights, 52

Du solltest lieber fragen, was man einem 12 jährigen Mädchen NICHT erlauben würde.. ;D

Antwort
von DJFlashD, 35

im bezug auf was? alkohol auf keinen fall, sex auch nicht, rauchen auch nicht, bei nem freund würd ich das ganze kritisch hinterfragen... wenn er älter als 14 ist dann nicht :D und ich würd ihr so langsam das internet erlauben sozusagen aber ich würd dann auch gerne wissen was sie dann so im internet macht, nur um sicher zu gehen... beantwortet das die frage?

Antwort
von Balaliu, 54

Ich hoffe, du sprichst nicht von deiner Tochter. Denn wenn die Mutter nicht in der Lage ist, konkretere Fragen zu stellen, kann aus der Tochter nix werden.

Kommentar von mspgirl987 ,

antworten sie lieber als blöde Antworten zugeben

Kommentar von Balaliu ,

Ich würde sehr, sehr gerne antworten. Eine derartige Fragestellung macht eine sinnvolle Antwort aber unmöglich.

Kommentar von Strolchi2014 ,

Sie ist 11 oder 12 Jahre alt. Lies mal ihre letzten Fragen....

Kommentar von Balaliu ,

Dass sie 12 ist, steht auch hier in der "Frage". Ja und weiter? Es fehlt der Bezug zu einer konkreten Thematik. Wenn man alles aufzählt, was man einer 12 Jährigen guten Gewissens erlauben kann, sitzt man in 5 Tagen noch hier und ist am Schreiben.

Ansonsten lese ich mir doch nicht von jedem Fragesteller alle vorherigen Fragen durch, nur um irgendwie deuten zu können, was er mit seiner aktuellsten meint.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten