Frage von Dingedienie, 366

Was würdet ihr denken wenn eure Tochter (16) sich mit einem 22m trifft um was zu trinken?

Antwort
von grossbaer, 115

Ich würde denken, das dies nicht passt und einfach keine Zukunft hat.

Sie geht noch zur Schule oder macht eine Ausbildung und er geht arbeiten oder studiert. Sie leben in zwei komplett verschiedenen Welten. Wenn man noch so jung ist, sind 6 Jahre Altersunterschied Welten. Wenn sie 26 und er 32 wäre, würde das ganz anders aussehen. Für mich stellt sich auch die Frage, was ein Typ mit 22 von einer 16-jährigen will.

Ich würde mit ihr reden um mehr über die ganzen Umstände in Erfahrung zu bringen. Wie ist überhaupt der Kontakt zustande gekommen? Haben sie sich persönlich kennengelernt oder ist das über Facebook oder einem anderen Medium passiert. Wenn mir die ganzen Umstände suspekt wären, dann würde ich ihr das Treffen verbieten. Sie ist ja immerhin noch minderjährig.

Antwort
von gamine, 121

Ich hatte das vor kurzem, meine Tochter ist auch 16 und ich habe absolut nichts Gutes von dem jungen Mann gedacht. Er ist auch so 22-23.

Aber das Denken hat mich total verrückt gemacht, weil das hilft nicht weiter, es macht es nur schlimmer.

Ich habe mit meiner Tochter darüber gesprochen, habe ihr meine Ängste und Befürchtungen erklärt. Sie hat mir geantwortet.

Rede mit ihr ruhig, mach ihr keine Vorwürfe und Unterstellungen und weise sie darauf hin, was die Gefahr für sie ist.

Aus ihrer Antwort wirst du beurteilen können, ob sie der Situation gewachsen ist oder nicht. Respektive wird sie wissen, worauf sie achten muss und dass sie eine/n Mutter/Vater hat, die/der ihr den Rücken stärkt.

Antwort
von Inalovesapple, 164

Ich habe keine Tochter in dem Alter oder überhaupt Kinder, aber ich hatte auch schon früh und auch öfter mal ältere Freunde und je älter ich wurde, desto größer wurde teils der Altersabstand. Und da ist auch nichts dabei.
16 und 22. Ist sie geistig reifer und er wie viele Jungs in dem Alter ca 2 Jahre in der Entwicklung zurück (im Vergleich zu Frauen dieses Alters!), ist das schon relativ.
Ich hatte mein erstes Mal mit 16, er war 21. nix dabei meiner Ansicht nach.

Antwort
von xXLiraXx, 89

Das macht absolut nichts. Ich persönlich gehe sogar so weit zu sagen das bis 30 alles in Ordnung ist! Ich bin selbst 17 und betreibe BDSM. Dabei gibt es oft größere Altersunterschiede, wobei ich sehr oft sehe das es auch funktioniert! Ich geh sogar so weit zu sagen das ich mit niemanden u25 eine Beziehung führen will weil darunter der Großteil der Kerle total unreif sind! Gut, bei mir kommt noch dazu das ich mein Leben in die Hand meines Partners gebe, aber ich sehe somit 16 und 22 als völlig unproblematisch an. 

Kommentar von gamine ,

Genau das würde ich meiner Tochter nicht wünschen, sondern Beziehungen, in denen die Partner sich gleichwertig gegenüber stehen und keiner sich unterwirft.

Möglicherweise liegt das ja auch daran, dass du noch so jung bist...

Kommentar von xXLiraXx ,

Ich habe das nur als Beispiel genommen weil man es daran gut sehen kann, wie normal so etwas ist. Auch in einer "normalen" Beziehung macht ein Altersunterschied nichts aus. 

Und nein, das liegt nicht an meinem Alter, denn der Wunsch nach dieser Art der Beziehung hatte ich schon weitaus früher als ich in der Pubertät war oder wusste auf was ich stehe.

Kommentar von gamine ,

Das ist ja ok, wenn du das wirklich so willst. Ich war damals 17 und er 24 - es hat 24 Jahre gedauert, bis ich in der Lage war, diesen Albtraum von Unterdrückung zu beenden. 

Allerdings habe ich es mit 17 als Liebe angesehen. Vielleicht wirst du es mit 30 oder 40 auch anders betrachten. LG.

Kommentar von xXLiraXx ,

Ich seh es ja nicht als Liebe. Bei mir ist er nur mein Herr. Aber wir schweifen vom Thema ab. 

Antwort
von JepJep, 81

Ich würde ihr auf jeden Fall nicht verbieten, mit jemandem was zu machen. Denn schliesslich ist es ihr Leben und ihre Entscheidung. Aber ich würde ihr einfach sagen, dass sie jeder Zeit zu dir kommen kann, wenn sie Hilfe braucht. Und sie natürlich über die üblichen Dinge in einer Beziehung aufklären, sodass sie sich auch genug sicher sein kann, wenn sie mit älteren Typen was macht.

Aber wenn man anfängt, was zu verbieten, dann nützt das gar nichts!!! Das kann ich mit Sicherheit sagen. Denn dann macht sie es einfach heimlich und das Vertrauen zu dir nimmt ab. Als Mutter sollte man immer hinter den Kindern stehen und nicht gegen sie. Einfach so, dass deine Tochter immer weiss, dass sie zu dir kommen kann, wenn sie Probleme hat und dass sie dir auch vertraut. Ich kenne genug Geschichten von Eltern, die ihren Kindern dutzende Dinge verboten haben und diese haben es einfach heimlich gemacht und das Vertrauen zu den Eltern ging in Brüche.

Kommentar von Goodnight ,

Es gibt wesentlich mehr Kinder die in jeden Mist geraten, weil sie feige und verantwortungslose Eltern haben die nie etwas verbieten.

Kommentar von JepJep ,

Nein, das liegt nicht daran, dass die Eltern den Kindern nie etwas verbieten. Dan liegt daran, dass die Eltern die Kinder nicht über diese Dinge aufklären. Das liegt an der Erziehung.

Hier nochmal der Unterschied:

Wenn die Eltern dem Kind etwas verbieten, dann weiss das Kind, dass es das von den Eltern aus nicht darf. Aber wenn das Kind das trotzdem möchte, dann macht es das einfach heimlich. Und das Vertrauen zu den Eltern ist nicht mehr so gut.

Aber wenn die Eltern das Kind darüber aufklären, es ihm aber nicht verbieten, dann weiss das Kind, wieso es nicht so schlau ist, das zu tun. Dann kennt das Kind den Grund und wird selber einschätzen können, ob das gut oder weniger gut ist. Aber von den Eltern aus ist es ihm selbst überlassen.

Hier noch ein Beispiel von mir:

Es gibt viele Eltern, die den Kindern das Rauchen verbieten, da es schlecht für den Körper und die Gesundheit ist. Die Kinder machen es einfach heimlich, da sie es cool finden, zu rauchen.

Bei mir war es aber so, dass meine Eltern mir schon früh erklärt haben, wie schädlich das ist und was es mit meinem Körper anstellt, die verschiedenen Folgen daraus und dass ich dann natürlich auch sehr viel Geld dafür ausgeben würde und auch wie schwer es ist, wieder damit aufzuhören. Sie haben mir auch erzählt, dass viele Teenies einem dazu auffordern, da man dann für sie als cool rüberkommt. Aber man soll einfach nicht in diesen Gruppenzwang geraten. Denn es ist viel cooler, stärker als die zu sein und dem eigenen Körper sorge zu halten. Aber meine Eltern haben mir gesagt, dass ich das selbst für mich entscheiden soll. Denn es ist mein Leben. Und das war sehr effektiv. Denn ich würde niemals mit Rauchen anfangen. Obwohl sie es mir nicht verboten haben.

Ist dir der Unterschied jetzt klar? Es nützt nicht viel, wenn man dem Kind etwas verbietet. Aber das müssen alle Eltern selbst entscheiden.

Kommentar von Goodnight ,

Verbote werden da gesetzt wo es gefährlich wird. Nach deiner Theorie müssten wir alle Stopp Schilder überfahren und Leute umbringen etc..

Kommentar von JepJep ,

Das ist etwas anderes. Das sind Verkehrsregeln. Und Stopp Schilder braucht es, damit der Autoverkehr funktioniert.

Antwort
von assmelissa, 57

Ich finde den alters- unterschied persöhnlich nicht schlimm , ich glaube der junge wütde sich nicht für deine tochter interressieren wäre sie nicht reif genug
Rate dir aber auch ,wenn deine tochter mit ihm glücklich ist ,mach ihr das nicht kaputt , verhindern kannst du es nicht , wütdest du es ihr verbieten würden sie sich trotzdem sehen(im geheimen) . Und als vater würde ich mir für meine tochter wünschen das sie glücklich ist .
Und wenn du dir sorgen machst das er sie verletzen könnte , auch jemand in ihrem alter könnte das und noch eher als ein erwachserer Mann der im kopf reifer ist.
Was sagen sie dazu?

Antwort
von MikaFoo, 87

Naja ich hoffe das deine Tochter im allgemeinen nicht so dumm ist und der Typ nicht auf jüngere steht weil sie noch "frisch" sind. Meine Frau ist auch 8 Jahre jünger wie ich. Und sie ist definitiv die reifere von uns beiden.

Antwort
von Schnuppi3000, 101

Ich würde hoffen, dass sie sich nicht von ihm verarschen lässt.

Antwort
von green91, 59

Was würden wir denken?

Ich kenne die beiden nicht und bin nicht in der lage zu urteilen!

 ABER du solltest deine Tochter kennen und ihr Vertrauen. Was würdest du denn denken wenn du einen 22 jährigen Sohn hättest der mit einem 16 Jahre jungen Mädchen ausgeht? Was hast du in diesem Alter alles gemacht?

 Vileicht lernst du ihn kennen! Es ist normal das du dir Gedanken machst deswegen, vertraue auf dein Gefühl, und deine Tochter die Zeit  ist gekommen  wo sie sich einen freund sucht, Erfahrungen sammelt etc. 

Sei offen und Verständnisvoll nicht aufdringlich deineTochter wird dir eher anvertrauen. 

Antwort
von feldengut, 89

Ich fände es jetzt an deiner Stelle auch nicht so toll. Es kommt halt echt auf die geistige Reife deiner Tochter an. Wenn du es verbietest wird sie sich heimlich treffen.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, 59

Ich würde denken "na endlich redet sie mal direkt mit dem Typen anstatt ständig Wildfremde in den Foren mit Variationen der gleichen Frage zu überschütten!" ;-)

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von gamine ,

Du hast recht, man sollte immer zuerst auf das Profil des Fragers gehen, bevor man sich Mühe gibt mit Antworten.

Kommentar von Hopsfrosch ,

@gamine. Genau.Was für ein Troll! Beinahe wäre ich auch drauf reingefallen und hätte Lebdenszeit verschwendet...

Kommentar von gamine ,

Ich bin leider drauf rein gefallen - welch Verlust!!! ;-)))

Antwort
von LittleKitty4, 66

Ich bin selbst 16 und kann dir sagen, dass da absolut nichts dabei ist. Jungs in meinem alter sind fast nicht zu ertragen, da sie (in der Regel) in der Entwicklung 2 Jahre hinterher sind. 'Ältere' sind da wirklich entspannter und ich hänge auch lieber mit ihnen ab als mit gleichaltrigen. 

Rede mit ihr, und erkläre ihr, weshalb du dir Gedanken machst. 

Antwort
von Machtnix53, 69

Wenn ich eine Tochter hätte, warum sollte ich ihr nicht zutrauen, dass sie auf sich selbst aufpassen kann?

Kommentar von gamine ,

Ein Mädchen mit 16 ist einem 22 jährigen Mann in vielen Dingen einfach ausgeliefert. Sie hat keinerlei Erfahrung mit Männern und kann deshalb gewisse Verführungsmethoden weder beurteilen noch durchschauen.

Natürlich soll man ihr vertrauen, jedoch braucht sie auch Unterstützung.

Es gibt auch Männer, die die Macht, die sie über ein so junges Mädchen haben können, ausnutzen . Vor solchen Erfahrungen wird eine Mutter ihr Kind schützen wollen.  

Kommentar von Machtnix53 ,

Glaubst du etwa auch, dass mit Alter und Geschlecht ein Mensch schon bestimmt ist? Glaubst du an einen Normlebenslauf? Und an eine Normbeziehung, die Gleichaltrigkeit voraussetzt?

Es gibt unzählige Gründe, sich für einen Menschen zu entscheiden. Warum gehen so viele davon aus, dass es am Alter liegt, wenn zwei Menschen unterschiedlichen Alters zusammen kommen?   

Mein Sohn ist gerade 22, trotzdem gibt es sicher eine Menge 16 jähriger Mädchen, die mehr Erfahrungen mit Männern haben als er mit Frauen. Trotzdem würde ich ihn nie vor Erfahrungen schützen wollen, denn es seine Erfahrungen, die er für sein Leben braucht.

Meine erste große Liebe mit 21 war auch erst 16. Ein gleichaltriger Junge wäre mit ihren seelischen Problemen überfordert gewesen. Die Beziehung hat auch nicht ewig gehalten, dennoch war nichts falsches dran, denn wir haben uns beide in ihr enorm weiterentwickelt.

Wenn eine 16-jährige sich jemanden ausgesucht hat, ist sie ihm doch nicht ausgeliefert. Nein zu sagen und Leute zu meiden, die ein Nein nicht akzeptieren, kann schon ein Kleinkind lernen. Es sei denn, es hat Eltern, die ein Nein von Kindern nicht akzeptieren.

Kommentar von gamine ,

Meine Erfahrungen sind eben andere. Habs als Kommentar in einer Antwort geschrieben.

Natürlich kann man nicht alles auf Altersunterschiede reduzieren, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass es dem Mann gelingt, die Frau zu unterdrücken, wenn der Altersunterschied gross ist.

Das bedeutet nicht, dass jeder Mann dieses Ziel hätte und es bedeutet auch nicht, dass Beziehungen mit grossem Altersunterschied nicht gelingen könnten.

Aber auf die Gefahr weise ich meine Tochter hin - im Übrigen trifft sie sich mit wem sie will, das ist ja wohl klar.

Antwort
von MindShift, 52

Ich würde mit ihr offen reden.

Antwort
von wanted98, 28

Naja kommt auf die einstellung des Mannes an also was der 22jährige Mann überhaupt von ihren Tochter will.Indem fall ist es nach meiner Erfahrung halt nur Sex.Viele suchen junge schnittchen fürs Bett.

Antwort
von LightBall, 56

stell mal den 22 jährigen zur Frage. Frag warum er mit einer 16 Jährigen was anfangen will. Warum sagst du da nichts? Bist immer noch die mutter und hast was zu sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community