Frage von Larissa85, 176

Was würden Außerirdische in einem Altenheim wollen?

Die Frage klingt vielleicht merkwürdig. Als ich klein war hatte ich, meine Freundin und meine Familie ein unbekanntes Flug Objekt über einem Altenheim nachts (glaub es war 1 oder 2 Uhr) gesehen. Das Schiff (wenn es denn eins war) war selbst durchsichtig und man konnte nur große gelbe Lichter sehen, die sich um eine eigene Achse gedreht haben. Durchmesser war ca. so wie das Altenheim (also 40-50m). Das Altenheim liegt direkt gegenüber unserem Gebäude, deshalb kann ich die Größe ungefähr einschätzen, weil es ganz nah war. Beweisen kann ich es nicht (außer mit den Aussagen meiner Familie) und eine Kamera hatten wir uns dann nächsten Monat gekauft, falls man so etwas nochmal erleben würde (ist aber leider nicht passiert -_- ).

Ich muss mir aber die Frage stellen, was Außerirdische denn in einem Altenheim wollen? Und wenn ihr es nicht glaubt, kann man doch die Frage nur hypothetisch stellen. Welchen nutzen haben die davon? Nach einigen Dokumentationen von irgendwelche Experten würden Außerirdische eher die Ressourcen ausrauben wollen. Deshalb meine Frage.

Antwort
von Rlohdaen, 36

Es wäre interessant zu wissen, ob zum fraglichen Zeitpunkt dort jemand verstorben ist, oder Dort jemand mit "denen" interagiert hat. Das könnte relevante Details ergeben - aber wenn das schon so lange her ist, wird das wohl schwierig werden herauszufinden.

UFOs interessieren sich anscheinend für bestimmte Dinge oder Individuen - zBsp. Atomkraftwerke oder nuklearbestückte Raketen. Oder auch für Menschen in ungewöhnliche Bewußtseinzuständen. Stichwort -> "CE5".

Antwort
von PatrickKegger, 86

Vielleicht sind Lebewesen, die es geschafft haben, weiterhin zu existieren (sehe auf unserer Erde: Klimakatastrophen etc.), sozialer als wir es vermuten. Vielleicht hatten die wirklich eine alte Person, die niemand glauben würde, entführt, getestet und wieder abgelegt. 

Das Problem ist, dass so etwas zu sehen viel viel viel unwahrscheinlicher ist als im Lotto zu gewinnen. Und Unwahrscheinlichkeiten zu glauben fällt dem Menschen schwer. Ich sehe aber keinen Grund, wieso jemand so eine Geschichte erfinden sollte. Spott habt ihr, wenn ihr so etwas behauptet, bestimmt genug bekommen.  

Antwort
von Miwalo, 46

Sie suchen die weisesten Wesen des Planeten. Und die Wale sind grad abgetaucht.

Antwort
von TheAllisons, 98

Sie suchen zu Leuten Kontakt, die viel Zeit haben. Und sie wollen die Alten dort beschäftigen, denn sonst hat ja auch niemand Zeit für die Alten dort. Sie wollen ihnen Abwechslung und Unterhaltung bringen

Antwort
von Iliketuuurtels, 95

UFOS werden ja weltweit gesichtet. Von einer Militärbasis bis zum einsamen Wald., es gibt überall Sichtungen. Also, wenn es bei dir wirklich ein UFO gewesen sein sollte, heißt es ja noch lange nicht, dass sie diesen Ort gezielt gewählt haben. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Nein, es werden keine "UFOs" gesichtet. Es werden irgendwelche Lichter gesehen. Es gibt keine einzige echte oder auch nur unerklärliche UFO-Sichtung. Insgesamt kann das Thema "UFO" im Sinne von "Fliegende Untertasse" komplett als abgeschlossen betrachtet werden. Gibt es nicht.

Kommentar von Larissa85 ,

Leider waren die Lichter eben nicht sehr weit entfernt. Gesehen habe ich es in Bielefeld. Hier: Rechts haben wir gewohnt, links liegt das Altenheim. Und direkt da drüber haben wir es gesehen. https://www.google.de/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x47ba161e5fbc5a3d%3A0x2842d18612776d6d!2m5!2m2!1i80!2i80!3m1!2i100!3m1!7e115!4shttps%3A%2F%2Fpicasaweb.google.com%2Flh%2Fsredir%3Funame%3D118068663365074487099%26id%3D6109665218453636162%26target%3DPHOTO!5sbielefeld%20wacholderweg%20altenheim%20-%20Google-Suche&imagekey=!1e2!2s4c1P83CEaABevP5z9yP01g&sa=X&ved=0ahUKEwjK_dGn8sfMAhXMWxoKHVR_BI4QoioIezAK

Kommentar von Larissa85 ,

Wenn ihr euch direkt vor dem Altenheim stellt, dann sieht ihr die Größenverhältnisse. Es war etwas größer. Wie groß die Lichter genau waren, kann ich nicht mehr sagen. Sie waren aber sicher größer als ein Fenster. Was könnte es denn sonst gewesen sein?

Kommentar von PatrickKegger ,

Naja, wenn sich Lichter um eine eigene Achse drehen, kann man durch aus auf den Schluss kommen, dass es sich um ein getarntes Objekt handelt. Das Militär würde sicherlich nicht in solch einer Umgebung mit neuartigen Waffen oder so rumhantieren. 

Ich habe mal den Link von Larissa85 kopiert und mir die Größe angesehen. Lichtblitze gibt es nicht, die sich so verhalten. 

PS. Was soll denn an Außerirdisches Leben "unerklärlich" sein? Nach den Mathematikern wäre die Wahrscheinlichkeit bei 0, dass wir allein im Universum sind. 

Kommentar von OnkelSchorsch ,

PatrickKagger, all diese fantasievollen UFO-Geschichtchen haben nichts mit der Frage zu tun, ob es irgendwo, ein paar Millionen Lichtjahre entfernt, eventuell intelligentes Leben geben könnte.
Übrigens ist deine Aussage, dass die Wahrscheinlichkeit, "allein" zu sein bei Null liege, schlicht und einfach falsch. Fakt ist - wir wissen es nicht. Bisher haben wir keinerlei, ich betone: KEINERLEI Hinweise auf irgendeine Form von Leben außerhalb unseres Planeten gefunden. Alles andere ist nichts weiter als Spekulation, Fantasie oder Wunschdenken.

Kommentar von Rlohdaen ,

Klar - die NASA hat aller bekannten Telefonnummern durchprobiert - und nirgendwo hat sich ein Alien gemeldet. Gibt es offenbar nicht.

Antwort
von Wuestenamazone, 41

Es gibt keine Außerirdischen. Die Heimbewohner würden sich zu tode erschrecken. Was ist das für ne Frage?

Kommentar von Larissa85 ,

Was sollte es denn sonst gewesen sein? Das blöde ist, dass wir es eben ganz nah gesehen haben. Es waren keine kleinen Lichter, sondern sehr große. Und dass die Heimbewohner sich zu Tode erschrecken, würde ich bezweifeln. Wenn diese Lebewesen so hochintelligent sind, dann hätten sie es bestimmt einkalkuliert, mit welchen Menschen sie dort Kontakt aufnehmen. 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Okay träum weiter

Kommentar von Larissa85 ,

Das war kein Traum. Wieso sonst haben alle aus meiner Familie es gesehen? Wenn es ein Traum war, dann müsste nur ich die Erinnerung haben.

Antwort
von OnkelSchorsch, 75

Ich hoffe mal, dass du die Frage nicht ernsthaft meinst. Irgendwelche verschwommene Erinnerungen an Kindheitsfantasien heute als reale Warnehmungen darzustellen, sorry, das ist schon mehr als nur gewagt.

Kommentar von Larissa85 ,

Wären es nur meine Erinnerungen, dann würde ich nichts gegen deine Aussage sagen. Aber nicht nur ich habe es gesehen, sondern wie gesagt, auch meine Familie. Ich muss es selbst immer wieder nachfragen, ob sie es auch gesehen haben, damit ich weiß, dass es kein Traum war. 

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Nach so vielen Jahren sind die "Erinnerungen" völlig verfälscht. Da es sich wie du andeutest, bei der Story um etwas handelt, das in der Familie gerne mal erzählt wird, wurde die ursprüngliche Geschichte mit jedem Erzählen größer und toller. Ich nehme mal an, dass da nichts weiter als irgendeine völlig belanglose Lichtpunktsichtung hinter steckt, ein Flugzeug oder sonstwas völlig Banales.

Kommentar von Larissa85 ,

Ich habe oben den link zu Google Street eingefügt. Es war DIREKT über dem Altenheim. Nicht weit entfernt, nicht kleine Lichtpunkte. Die Entfernung vom weißen Gebäude bis zum Dach des Altenheim kannst du selbst einschätzen. Da gibt es nicht viel fehlzuinterpretieren.

Dass du es versuchst, es anders zu interpretieren, kann ich schon verstehen. Hätte ich es nicht selbst gesehen, dann würde ich es vermutlich auch nicht glauben. Es war aber nicht weit 

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Aha. Du willst daran glauben, also hat es auch keinen Sinn, zu versuchen, dir zu erklären, wieso das alles nur Einbildung und Selbsttäuschung ist.

Kommentar von holodeck ,

Aha. Du willst daran glauben

Nö. Sie schreibt doch unmissverständlich: "Hätte ich es nicht selbst gesehen, dann würde ich es vermutlich auch nicht glauben." Seiner eigenen Wahrnehmung zu vertrauen und DIR deine aus der Hüfte geschossene  Wahrnehmungsstörung nicht abzukaufen, ist ein gesundes und ziemlich normales Verhalten.  

Du könntest dich angesichts eines spannenden Augenzeugenberichts auch fragend anstelle von abwertend aufstellen. Das wäre weitaus wissenschaftlicher als es rundheraus zu verneinen und eine Wahrnehmungsstörung zu vermuten.  

Kommentar von Larissa85 ,

Ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, hätte ich es nicht allein gesehen, dann würde ich dir recht geben. Jedoch hat es wie gesagt meine Familie und meine Freundin auch gesehen. Hatten wir alle denn eine Bewusstseinsstörung?

Antwort
von Regulus123, 84

Ihr habt Außerirdische gesehen? Was haben sie denn dann gemacht? Sind sie ausgestiegen? Habt ihr denn nicht die Polizei gerufen? Wie lange waren sie dort? Wo ist das UFO dann hingeflogen?

Ganz ehrlich: dir wird niemand eine Antwort geben können, was sie wollten. Sie können alles und nichts gewollt haben, sich verirrt haben oder jemand Bestimmtes besuchen....

Kommentar von Larissa85 ,

Da muss ich meine Eltern und Geschwister fragen, wie lange die da waren. Da ich zur der Zeit sehr klein war, kann ich die Zeit nicht genau einschätzen. Polizei hatten wir nicht gerufen (dazu waren wir zu sehr geschockt). Verschwunden ist es aber von null auf hundert. 

Kommentar von Regulus123 ,

also ist es schon jahre her?

Kommentar von Larissa85 ,

Ja, es war bestimmt in den 90er Jahren (das genaue Jahr weiß ich nicht). Da gab es leider noch keine Smartphones, wo man eine Kamera immer dabei hat. :( 

Kommentar von Regulus123 ,

Tja, du könntest im Internet recherchieren, Bücher dazu lesen, um ein wenig Licht ins Dunkel zu bekommen. Ich persönlich glaube jedenfalls, dass es Leben auf anderen Planeten etc. gibt und wir nicht alleine sind...

Kommentar von Larissa85 ,

Ich habe meine Geschwister nachgefragt. Die sagten, dass es 30-45 min da war. Und wieso wir die Polizei nicht gerufen haben, wurde mir auch gesagt. Meine Mutter ist gläubig. Anstatt die Polizei zu rufen hat sie gesagt "Beten muss man, dann geht es weg". -_-

Schade, denn die Polizei hätte sicherlich Beweisaufnahmen gemacht. Komisch nur, dass kein Mensch nachts aus dem Fenster um die Uhrzeit geguckt hat. Wie man bei Google Street sehen kann, sind dort sehr viele Wohnungen.  

Antwort
von user6363, 71

> Ich muss mir aber die Frage stellen, was Außerirdische denn in einem Altenheim wollen?

Die frischen Organe auf jeden Fall nicht.

> Welchen nutzen haben die davon?

Vielleicht haben die einen speziellen Fetisch? Oder die wollen dass du deine hypothetischen Fragen stellst.

PS: Fang an selber zu denken und sei nicht so naiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community