Frage von Marko1986, 140

Was würde Rußland mit Deutschland anstellen, wenn sie einmarschieren würden?

Ich glaube persönlich nicht, daß es so weit kommt, weil ich glaube, daß wir außer Braunkohle keine nennenswerten Rohstoffe haben. Aber dennoch kommt nahezu täglich in den Medien, daß Rußland in Europa bzw. Deutschland einmarschieren könnte.

Angela Merkel will das Militärbudget von 1,2 % auf 2 % des BIP erhöhen, "wegen der russsischen Bedrohung"

Aber nun habe ich auch schon überlegt, was wäre, wenn die Russen wider erwartens Deutschland erobern würden.

Müßten wir alle russisch lernen und in Ramstein wären statt der Amis eben die Russen? Hätten wir statt McDonalds in jeder Kleinstadt dann einen "McBorschtsch"?

Würden (fast) nur noch russische Lieder im Radio kommen, so wie es ja jetzt andersrum ist und fast nur amerikanische Musik als angesagt gilt?

Würden unsere Nachrichten damit zugemüllt, ob der russische Schauspieler X die russische Schauspielerin Y geheiratet hat und warum das so ist?

Ich versuche mir das so bißchen vorzustellen. Weil wenn Rußland die Weltmacht wäre, wäre ja alles andersrum im Vergleich zu den Amis, oder?

Wäre es hochangesagt, weiß-blau-rote Flaggen im Garten aufzuhängen und würde jeder, der das tut, als total modisch anerkannt werden, und wehe einer würde es wagen etwas gutes über die USA zu sagen, wäre dann ein Obamanist?

Kann das sein? Wie wäre es eurer Meinung nach, wenn Rußland die Kontrolle hätte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silmoo, 83

Putin hatte 5 Jahre in Ostdeutschland gelebt 1989 bis 1990 da war er 34 Jahre alt. Das war die Zeit als Ostdeutschland der kommunistische Diktatur Staat DDR war und unter kommunistisch russischer Besatzung stand.

Putin kennt die Deutsch -Russische  Situation von damals und würde nie Krieg mit Deutschland anzetteln. Weil er weiß, das von Deutschland auch kein Krieg kommt. Der zweite Weltkrieg war eine grausame Erfahrung der Geschichte.

Hier ein interessanter Link über den russischen Staatsmann.

http://www.zeit.de/2013/52/wladimir-putin-kgb-agent-ddr

Kommentar von Orney ,

1989 bis 1990 sind also 5 Jahre?

aha

.

Kommentar von Silmoo ,

Korrektur 1985 und nicht 1989

Danke für den Hinweis ^^

Antwort
von Dxmklvw, 38

Es würde Ähnliches passieren wie 1945. Lediglich die Begründungen dafür wären wohl völlig andere.

Doch ein solches "lediglich" Einmarschieren ist wohl unrealistisch. Der wirkliche Effekt wäre, daß Deutschland zur Ersatzfigur zweier Großmächte werden würde, weil keine der Großmächte die andere an der Stelle treffen kann, wo die Köpfe sitzen.

Es ginge dann quasi darum, daß sowohl Rußland als auch die USA so viel Schaden wie möglich auf deutschem Boden anrichten, wobei die Auslöschung der deutschen Bevölkerung als Kollateralschaden verbucht werden würde.

Antwort
von luchs30, 64

wenn das eintreffen solte were der dritte weltkrieg in gange aber deutschland hätte nicht die geringste chance der russe ist u war bis jezt eine weltmacht 

Antwort
von fraizie, 140

Ich bezweilfe, dass sie anfänglich versuchen würden die Infrastruktur zu ändern. Sie würden Gesetze anpassen aber das wäre auch dann erst einmal alles. 
Sich direkt bei seiner Bevölkerung unbeliebt zu machen kann negative Folgen haben, das wissen auch die Russen.

Kommentar von DreiGegengifts ,

.......

Kommentar von fraizie ,

Was genau meinst du?

Kommentar von Marko1986 ,

Er ist sprachlos^^

Aber ich denke, auch Rußland hätte dann, in dieser Position, ein Interesse daran seine Kultur zu verbreiten. So wie es die Amis gerade tun.

Kann man ja schleichend tun, wie es die Amis taten. Macht man eben viel Werbung, daß Borschtsch so saumäßig gut schmeckt und jeder geht nur noch zu Mc Borschtsch :D

Antwort
von dataways, 58

Russlands Soldaten können nicht einfach so in Deutschland einmarschieren oder wie lang ist genau die deutsch-russische Grenze? Oder denkst Du, sie flutschen einzeln durch die Nordstream-Pipeline, wie beim James-Bond-Film "Hauch des Todes"?

Antwort
von TornadoBob, 71

denkst du ehrlich dass Russland über Deutschland herfällt?

Russland guckt vieles von Deutschland ab und will unter Putin ganz und garnicht streit mit Deutschland

Du solltest dich lieber vor der USA fürchten, ich persönlich esse lieber Pelmeni als chlor-hühnchen

 

Kommentar von AalFred2 ,

Was genau ist dein Problem mit Chlor-Hühnchen?

Kommentar von TornadoBob ,

schmecken nicht so gut ;)

Kommentar von AalFred2 ,

Warum nicht? Die schmecken genau so, wie jedes andere Hühnchen.

Antwort
von voayager, 55

Es gibt keine russische Bedrohung, daher erübrigt sich deine Frage.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 72

Spekulativer Blödsinn für Leute ohne politische Bildung. :-)

"Einmarschieren" müssten die Russen über andere NATO-Mitgliedsländer. Würde das drohen, wären schon A-Waffen im Einsatz...

Und wann hätten die Russen mal einen Krieg ohne westliche Hilfe gewonnen...? :-)))

Kommentar von YliaNehil ,

Die Russen verlieren dummerweise sehr selten. Bisher war Russland immer eine militärisch schwache Nation. Das hat sich jedoch geändert. Die Waffen ausm 2.Wk. sind leider nicht mehr bei drn Russen vertreten. Ein amerikanisches Trainingsszenario der Katastrophenabteilung des Militärs zeigt wie ein 3. Wk ablaufen würde. Die Amis geben selbst zu, dass sie innerhalb 20-30min lahmgelegt wären.

Kommentar von atzef ,

Ich habe auch nicht behauptet, dass Russland oft militärisch verliert, sondern lediglich, dass sie zuletzt (in den letzten 2 Jahrhunderten) eigentlich nie ohne westliche Hilfe gewonnen haben. Mussten sie mal ohne ran (1905 gegen die Japaner z.B.), ging das eigentlich immer in die Hose.

Die US-Amerikaner würden offiziell nie zugeben, dass die Russen sie in 20-30 Minuuten "lahmlegen" würden. :-) Solchen Unsinn hast du aus welcher Quelle? Ferner kann ich mir auch nicht sorichtig vorstellen, dass dich diese "Katastrophenabteilung des US-Militärs" in ihrem Briefverteiler hat...:-)

Es ist immer recht lustig, wie pubertierende Russen sich an der vermeintlichen militärischen Stärke Rsslands aufgeilen...:-)

Kommentar von YliaNehil ,

1. ich bin 27

2. ich bin kein russe^-^

Kommentar von AalFred2 ,

Und? Lieferst du jetzt Quellen für deine gewagten Behauptungen?

Antwort
von Revem, 86

gehen wir mal davon aus russland würde in einem 3 weltkrieg westdeutschland und die ehmaligen mitglied staaten des warschauer packtes bekommen ok?

gut ich persönlich denke das es einige vorteile geben würde zb. wäre es sicher das wir ostpreußen zurück bekommen würden weil wir ja dann dennoch in russland wären

mal davon abgesehen mag ich russische lieder und an das wodka trinken gewöhne ich mich sicher auch und ein schöner urlaub in sibieren wäre auch mal was neues ^^

Antwort
von XxDerHelferXD, 65

Mach mal einen Punkt.

Anscheinend haben dich die Medien falsch informiert.

Russland will nirgendso einmarschieren.

Es ist jedoch möglich, dass Deutschland durch die Sanktionen, die gegen Russland verhängt werden, die Beziehung zwischen beiden Ländern zerstört.

Wen man sich jedoch das Verhalten von Herrn Putin anschaut, dann denke ich nicht, dass dies passieren wird.

Was dann passieren würde kann ich dir so nicht, erkundige dich mal, wie in Russland der Alltag so ist. Vielleicht kannst du dir so ein Bild machen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort
von DieWahrheit1984, 67

Die Russen werden sich hüten hier einzumarschieren weil dann der Bündnisfall gegeben ist. Deutschland ist nach wie vor in der Nato.

Eine russische Agression könnte bis zum nuklearen Schlagabtausch führen und das wissen die auch.L.G.

Antwort
von lupoklick, 48

"Die Russen" ?   hätten von Polen zerbeulte Köpfe und blutige Nasen,

 so daß das DRK sich um sie kümmern würde - aus Menschlichkeit !

Antwort
von lupoklick, 11

Drogerien plündern, um den Polen Überlebenden die Wunden zu versorgen...

Antwort
von Roderic, 61

" ... E K K A A A A R D T !!! ..."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community