Frage von Cattya,

Was würde passieren, wenn unsere Erde sich nicht mehr drehen würde?

... hab ich mich grad gefragt. Was wären die direkten Folgen?

Antwort von peterefpunkt,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nach dem Trägheitsgesetz würden wir alle von der Erde runterschießen, weil wir uns ja weiterhin noch mit der Drehgeschwindigkeit fortbewegen. Das ist so wie ein Kuchenpaket auf dem Autodach, wenn das Auto dann zum ersten Mal vor der Ampel hält.

Antwort von honey1989,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

eine seite hat die eiszeit eine seite wüste eine seite ist immer hell die andere seite dunkel =))

Kommentar von Indigo,

Das kommt drauf an welche Drehbewegung gemeint ist. Da die Erde sich auch um die Sonne dreht würde die Erde im Laufe eines Jahres trotzdem sich einmal um die Sonne drehen. Nur wäre dann Tag und Nacht nicht mehr innerhalb 24h gegeben. So das sich die Temperaturen dann so verhalten würden, das innerhalb eines Jahres die sonnenbescheinende Seite der Erde eine Wüste werden würde und zeitgleich auf der anderen Seite tiefste Temperaturen herrschen würden, was dann durch die langsame Bewegung um die Sonne (360 Grad in einem Jahr) durch schlimmste Stürme begleitet werden würde. Aber jeder Teil der Erde würde innerhalb eines Jahres einmal Wüste und einmal Arktis sein.

Antwort von Ratte86,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Seite wäre hell, die andere Dunkel. Logische Schlussfolgerung da wir ohne Sonne nicht leben können, war es das dann wohl!

Kommentar von Cattya,

jo schon klar. Das sind Folgen für das Leben auf der Erde. Aber was würde mit der Erdkugel selbst passieren?

Antwort von zetix,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es wird auch zu Problemen mit der Schwerkraft kommen. Und unsere Körper könnten dem veränderten Gleichgewichtssinn nicht mehr folgen. Vielleicht würden wir verrückt werden oder direkt sterben. (Das Gleichgewichtsorgan liegt im Ohr)

Antwort von Pinguin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es gibt ne folge von darkwing duck in der das passiert. sieh sie dir doch einfach mal an =)

Antwort von MK1990,

an einer seite immer licht tag sonne hitze wärme und auf der dunklen immer nacht angst kälte und da wo keine sonne ist kein leben

Antwort von Chasyork,

Ich vermute folgendes: Würde die Erde nicht mehr die Sonne umkreisen, wird womöglich erst Panik aufkommen. Aber wenn die Erde auf der Umlaufbahn von jetzt auf gleich Nachmittags im Sommer, stehenbleibt, würde es jetzt in (D) vermutlich dauerhaft Sommer bleiben, weil sich die Entfernung zu Sonne dann nicht mehr auf die "Winterzeit" einstellen kann. Falls du die Drehung um die eigene Erdachse meinst, glaube ich, wird es da kritischer. Denn da bleibt es zwar Sommer hier und Winter in den USA. Die Temperaturen würden zwar im Sommerlichen bereicht bleiben, durch die ständige Dunkelheit, wird jedoch die Temperatur nur so bei ca.10°C liegen. Aber niemand will in der Dunkelheit bleiben, da keine Pflanzen oder andere Früchte und Getreide gedeihen können. Somit wandern die Amerikaner dann aus, in die Länder, wo es hell ist und hell bleibt und die Sommerlichen Temperaturen machen Deutschland zu einem Sommerparadies. Jedoch müssten wir mit Stürmen usw auskommen. Oder andere Naturkatastrophen.

Antwort von Mouritz,

Die Erde dreht sich in 24 h einmal um sich selbst das heißt. 37.422km in 24 h oder 1.559,25 Km/h. Würdest Du die Erde anhalten werden wir mit eben dieser Geschwindigkeit tangential zur Erdoberfläche durchstarten. Das bedeutet für Dich, daß Du auf einer hohen Bergspitze stehen solltest und einen guten Fallschirm brauchst, um das zu überleben. In Bodennähe nagelt es Dich mit Schallgeschwindigkeit gegen die nächste Hauswand, wenn wir annehmen, daß diese stabil genug ist und nicht wegfliegt

Erstmal würde die Trägheit zuschlagen:

  • Wir würden uns alle Richtung Osten auf die Schnauze packen
  • auch alles andere würde Richtung Osten kippen oder rutschen (Gebäude stürzen ein, Erdrutsche etc.)
  • Ich tippe, die Ozeane würden ganz schön schwappen
  • die tektonischen Platten würden auch tüchtig verrutschen und für reichlich Erdbeben und Vulkanausbrüche sorgen Auf der einen Seite der Erde wäre ständig Nacht auf der anderen ständig Tag. Folge: Extreme Kälte bzw. Hitze, ökologischer Zusammenbruch.
Antwort von samy115,

Die Umlaufbahn um die Sonne dürfte sich vermutlich nicht ändern - zumindest wäre der Stopp der Erdrotation nicht der Grund für diese Änderung. Zudem ist ein plötzlicher Stopp der Erddrehung ein rein hypothetischer Fall. Aber nun gut: Wenn die Erdrotation also plötzlich stoppt, wird sich natürlich die Atmosphäre zunächst weiter mit der ursprünglichen Geschwindigkeit bewegen, was wir auf der Oberfläche wohl als den schlimmsten und vernichtendsten Sturm aller Zeiten erleben würden. Und für die Zukunft würde es düster aussehen: Wir hätten jeweils ein halbes Jahr lang Tag und ein halbes Jahr lang Nacht, was zu erheblichen Klimaveränderungen führen wird. Zudem scheint die Erddrehung auch etwas mit dem Erdmagnetfeld zu tun zu haben und dies könnte sich, wenn die Rotation ausbleibt, eventuell nicht erneuern. Das würde bedeuten, dass auch unser Schutzschirm vor harter kosmischer Strahlung verschwindet.

Antwort von Indigo,

Meinst du nur die eigene Drehbewegung um die Erdachse oder auch die Bewegung um die Sonne ?

Antwort von linuxopa,

Dann wäre nur ein schmaler Bereich auf der Tagseite bewohnbar, der Rest direkt unter der Sonne zu heiß´ und trocken oder im Schatten zu kalt.

Antwort von wernilein,

dann wäre schluss mit lustig..

Antwort von Bodenseher,

Purzelbaum vorwärts

Antwort von vollimleben,

Dann wäre mir nicht mehr so oft Schwindelig!

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community