Frage von GebratenesSchaf, 71

was würde passieren wenn man zwei süßwasser krokodile kauft und in deutschland freilässt?

würden die sich dann vermehren im see zum bsp? und könnten die überleben oder würden sie nach ein paar wochen sterben?

Antwort
von michi57319, 33

Im Winter würde man sicherlich eine ganze Familie gebratener Schafe benötigen, um ausgesetzte Krokos zu ernähren. Tiefgefrorene Krokos können allerdings auch nicht mit gebratenem Schaf aufgewärmt werden.

Was glaubst du, warum die deutschen Krokodilfarmen ein Dach, Wände und eine Heizung haben?

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 10

Im Winter würden sie sicher sterben. sie leben in Australien in wärmeren Gebieten. Für Menschen sind Süßwasserkrokodile nicht sehr gefährlich anders als Salzwasserkrokodile oder Nilkrokodile .  Aber man sollte Tiere nie in Gebieten aussetzen so sie nicht hingehören. auch wenn die überleben. In Australien und auf der Insel Guam haben solche Arten erheblichen Schaden angerichtet. Der amerikanische Nerz hat den europäischen fast vollständig verdrängt. Er wurde aus Pelztierfarmen  frei gelassen.

Antwort
von Inked95, 38

Da sie hier sehr auffällig sind, würde ich meinen, sie werden direkt gefangen und dann ab in den Zoo oder so :-)

Antwort
von Dackodil, 20

Was du beschreibst hat nichts mit freilassen zu tun, das ist das Aussetzen von Tieren und das ist laut Tierschutzgesetz strafbar.

Also wenn rauskommt, daß du das warst, wirst du gebraten du Schaf.

Was mit ausgesetzten exotischen Tieren passiert, kannst du hier nachlesen:

http://www.welt.de/wissenschaft/article1110752/Exotische-Tiere-erleben-oft-kein-...

Kommentar von Tokeh ,

Der link ist blödsinn! Die zwei am häufigsten ausgesetzten Tiere, die will ich dir beschreiben. Es sind Tiere, unglaublich dass sowas überhaupt gehalten werden darf. So oft werden sie abgegeben, was beweist dass sie sehr schwer in der Haltung sind. Es sind Raubtiere! Sie sind für mehr Tote verantwortlich als sonst irgendein ungiftiges Raubtier dieser Welt.Sie übertragen massenhaft Krankheiten und treiben in Städten rum.

Noch schlimmer ist jedoch das Leiden dieser Tiere selbst! Nicht selten werden sie kostenlos irgendwo aufgenommen, oft sogar von Haushalten mit Kindern! Gefüttert werden sie mit nicht gerade natürlicher Nahrung, Mangelerscheinungen sind die Regel. Oft werden die Tiere krank oder sonst wie zu schwierig und werden entsorgt. Aber es kommt noch schlimmer! Sie haben mehr Möglichkeiten auszubrechen als jedes andere Tier! Fast täglich entkommen sie!

Die Rede ist von Hunden und Katzen. In einer Perspektive geschrieben, aus der andere die Exoten unter den Heimtieren sehen.

Kommentar von Dackodil ,

Was du schreibst ist ja richtig. Deshalb ist der link aber kein Blödsinn.

Das Aussetzen von Tieren ist Tierquälerei und damit laut Tierschutzgesetz strafbar. Egal ob es dabei um traditionelle Haustiere oder Exoten geht.

Das Aussetzen von hier nicht heimischen Tieren hat allerdings noch ein paar spezielle Knackpunkte.

Es hat wenig Sinn, ein Unrecht gegen das andere, und ein Leiden gegen ein anderes aufzuwiegen.

Antwort
von DarkScammer321, 51

Die würden sehr wahrscheinlich nach ein paar Wochen vom Tierschutz weggebracht werden.

Antwort
von typ2015, 40

Spätestens im Winter wäre dann denke ich mal Schluss. Wenn man sie nich vorher einfängt.

Antwort
von Tokeh, 15

Sie würden gefunden werden, es käme ein Zeitungsbericht über die ach so schrecklichen Exotenhalter, die dummen Tierrechtler würden wieder anfangen Reptilien verbieten zu wollen und die Krokos würden krepieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten