Frage von Mode7, 80

Was würde passieren, wenn man in sein eigenes Auge sieht?

Einmal angenommen, der Mensch könnte eines seiner Augen herausnehmen und es wäre dabei noch funtionstüchtig. Was würde also passieren bzw. was würde man sehen, wenn man das in das herausgenommene Auge hineinsieht, es aber auch noch Signale ans Gehirn senden? Wäre es so ein Effekt, wie der "Unendlichkeitstunnel" bei Kameras, oder würden wir einfach ohnmächtig werden?

Antwort
von kloogshizer, 53

wenn man also das "angeschlossene", aber herausgenommene Auge, vor das andere hält? Dann sehen beide Augen jeweils ein Auge. Für die bemitleidenswerte Person sähe das wie eine Überlagerung von einem Augapfel und einem Auge aus. Nicht besonders spektakulär.

Antwort
von sgn18blk, 26

Du meinst das sicherlich so. Einmal guckst Du mit dem Augapfel der aus dem Kopf ist und einmal mit dem Auge der noch im Kopf steckt. Das Du im Prinzip zwei Menschen wärst, die sich gleichzeitig anschauen, aber Du immer noch ein Mensch bist. Nur leider funktioniert nicht. Alles was unsere Augen sehen ist Licht und am Ende des Auges sind diese so genannten Rezeptoren, die das Licht ins Gehin weiter leiten. Daraus schließt sich, dass das herausgenommene Auge nicht funktionieren kann, weil es ja vom Gehirn getrennt wurde. Kein Gehirn = kein sehen

Kommentar von sgn18blk ,

funktioniert *das* nicht

Kommentar von Mode7 ,

das ist ja der sinn der frage. es wird angenommen, dass es funktioniert. was passiert wenn ich in das auge sehe, dass noch im kopf ist

Antwort
von hilfer2012, 27

Meinst du also mit dem Herrausgenommenem Auge in das normale Auge sehen? Ist das nicht der selbe Effekt wie wenn du dir mal wirklich in einem Spiegel in die eigenen Augen siehst? Ich persönlich jedenfalls finde das ziemlich Mindfuck mäßig wenn ich mir währenddessen wirklich Gedanken darüber mache wem ich da in die Augen sehe. Von einem Tunnel/Fehler in der Matrix würde ich aber nicht ausgehen, schließlich deutet es ja lediglich Lichtbrechungen welche sich in Form eines Auges resultieren. Das es dein Auge ist, ist glaube ich dabei relativ.

Antwort
von Machtnix53, 20

Das wäre weit weniger spektakulär, als du es dir vorstellst. Kein Grund zur Ohnmacht, kein Tunneleffekt.

Wenn ein Auge aus der gewohnten Position entfernt wird, siehst du "doppelt" wie beim Schielen. Dh zwei Bilder, die das Gehirn nicht zu einem vereinigen kann. Wenn die Augen sich gegenseitig ansehen, sieht jedes ein Auge und es wird wieder zu einem. Der sich unterscheidende Rand bleibt doppelt.

Übrigens musst du keins deiner Augen herausnehmen, über zwei Spiegel  im 45° Winkel zur Blickrichtung kannst du dir auch ins jeweils andere Auge schauen.

Antwort
von Imago8, 53

Das linke Auge schaut ins rechte Auge, das rechte ins linke. Als Bild sieht man dann wahrscheinlich einfach eine Mischung aus beiden Augen, würd ich sagen.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 14

Es würde sich ein Portal als drittes Auge öffen und aus diesem würde Chuck Norris mit Hilfe eines kleinen Seufzers endlich den Weltfrieden herstellen. ;o))

Antwort
von VWCaddy, 10

Dies ist eine sehr interesante Frage, wo ich selbst noch nie drüber nachgedacht habe. Ich denke, es ist so, wie wenn du eine Kamera mit einem Kabel an einem TV-Gerät verbindest, und dann mit der Kamera das Bild auf dem TV Gerät filmst. Bei mir wurde es gerade blau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community