Frage von Kacper2232, 44

Was würde passieren wenn man eine Lügen Anzeige macht ?

Meine Mutter hat eine Anzeige von meinem Vater (meine Mutter und mein vater sind getrennt) eine Anzige bekommen das ihr Freund meinen kleinen Bruder Geschlagen Hat was aber nicht stimmt also ist das eine lüge was kann jetzt mit meinem Vater passieren ?? Danke Voraus

Antwort
von tuedelbuex, 10

Dein Vater sollte vorsichtig sein, mit solchen (falschen) Verdächtigungen. Er schadet sich nur selber und handelt sich evtl. Ärger ein. Aber verletzter Stolz führt manchmal zu solchen Reaktionen. Und ist solche Beschuldigung erstmal bei den Behörden gelandet, ist es schwer, das rückgängig zu machen. Dass sie unwahr ist wird sich schnell herausstellen....wenn Deine Mutter und ihr Freund von einer Anzeige gegen ihn absehen (Verleumdung, üble Nachrede, falsche Verdächtigung) könnte er evtl glimpflich davon kommen....man fragt sich natürlich, was er sich von solchem Mist verspricht......

Antwort
von Kittylein16, 17

Die Polizei belehrt einen ja, wenn man jemand anzeigt oder aussagt. Sie überprüfen das jetzt und das hat dann schon Konsequenzen. Kommt immer drauf an, was genau geschehen ist.

Antwort
von glaubeesnicht, 20

Deine Mutter bzw. ihr Freund kann ihn wegen Verleumdung oder übler Nachrede anzeigen.

Antwort
von elektromeister, 10

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 164 Falsche Verdächtigung

(1) Wer einen

anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen

zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich

wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer

Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren

oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder

fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder

mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird

bestraft, wer in gleicher Absicht bei einer der in Absatz 1 bezeichneten

Stellen oder öffentlich über einen anderen wider besseres Wissen eine

sonstige Behauptung tatsächlicher Art aufstellt, die geeignet ist, ein

behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn

herbeizuführen oder fortdauern zu lassen.

(3)

Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren wird bestraft,

wer die falsche Verdächtigung begeht, um eine Strafmilderung oder ein

Absehen von Strafe nach § 46b dieses Gesetzes oder § 31 des

Betäubungsmittelgesetzes zu erlangen. In minder schweren Fällen ist die

Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren.

Da ist noch nicht einmal die Irreführung der Behörden dabei. Das kommt noch hinzu. Auch der Schadensersatz des Beschuldigten kommt hinzu. Die Gerichtskosten, Meineidstrafe bei Eid.

Das kann also schon dazu führen, dass Die MAMA dafür in den Knast geht und das Sorgerecht für die Kinder verliert!

Wenn man das beweisen kann.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Warum denn das? Die Mama hat doch gar nichts gemacht!

Kommentar von elektromeister ,

Sorry, anders herum natürlich. Der jenige, welcher die Falsche Aussage macht, bekommt natürlich die Strafe. Habe das ein wenig verkehrt herum beschrieben. Sachlich bleibt es jedo so, wie beschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten