Was würde passieren wenn es keine Zigaretten mehr gäbe?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Viele würden sich beklagen, aber es wäre auch besser. Denn dan hätten weniger Leute Krebs... Aber für die Raucher würde es zwar in den ersten Wochen schwierig sein. Villeicht wären ein paar auch froh, denn dann kommen sie sicher von der Sucht weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute hätten weniger Krebs und würden länger leben. Also würden die Rentenbeiträge noch höher werden. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Finniicecream
20.02.2016, 21:02

Das stimmt nicht so ganz. Selbst wenn die verlorene Generation (die Kinder, die geboren werden müssten, um einen Ausgleich zu schaffen) geboren werden würde, könnte man den demografischen Wandel nicht aufhalten. Das liegt daran, dass die Geburtenrate immer mehr sinkt. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt allerdings immer mehr und so hätten wir eigentlich nur noch mehr Probleme mit dem Generationenvertrag :P Die Rentenbeiträge sind nämlich nicht das Problem, sondern die Anzahl der Erwerbstätigen die diese zu tragen haben

0

Es würden weniger Leute an Lungenkrebs sterben :)

Aber die Menschen würden vielleicht nicht mehr miteinander reden :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Finanzminister Wolfgang Schäuble hätte ein Problem, die " schwarze Null " zu halten :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grosser Arbeitgeber, und auch Steuerzahler. Wenn alles wegfällt ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre super, denn dann würden auch Keine mit Tabakgemischten joints mehr umgehen, die sind schädlicher als wenn man normale kippen Raucht...

(Thc erweitert die bronchien, ergo verkleben sie schneller vom tabak)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute würden das dann noch mehr aus dem Ausland holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würde der deutsche Staat Millionen Euro an Steuereinnahmen verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wuerde auf pfeife rauchen umsteigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es auf einmal keine Zigaretten und Tabakpflanzen mehr gäbe, hätten die Raucger ein paar ganz unangenehme Wochen. Dann hätten sie sich an den Entzug gewöhnt. Manche Leute würden vermutlich mit härteren Drogen anfangen. Ein großer Wirtschaftzweig würde zerbrechen, Arbeitslose, Insolvenzen...

Es würden etwas weniger Menschen Lungenkrebs bekommen, aber mehr als es die heutige Anti-Raucher-Lobby glaubt. 

Alles in allem Würden sich die guten und schlechten Erwigniss aufheben. 

Würde man aber Zugaretten verbeiten, würden viele Abhängige illegal viel teurere und vermutlich qualitativ minderwertigere Zigaretten kaufen. Negative Auswirkungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?