Was würde passieren, wenn die eltern eines minderjährigen Jugendlichen plötzlich beide ums Leben kommen würden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist Sache des Jugendamts, das gilt in der Regel auch für die Beachrichtigung. Sollte das Kind oder der Jugendliche sich in der Schule befinden wird zunächst Kontakt mit der Schulleitung und dem Klassenlehrer aufgenommen. Es wird, wenn möglich, ein naher Verwandter hinzugezogen. Eine Unterbnringung erfolgt zunächst bei  einem Verwandten, wenn dies nicht möglich ist in einem Heim oder in einer anderen Familie. Die Jugendämter kennen Familien die dazu zunächst bereit sind.

Was dann später weiter passiert wird genau geprüft. Ideal wäre natürlich ein naher Verwandter, das letzt Mittel wäre das Heim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Person wird dann erstmal aus dem Unterricht geholt und dann wird ihr bescheid gesagt. Dann wird er bei Verwandten untergebracht. Hat er keine ; geht er in ein Heim oder bekommt eine Pfelgefamilie, hat er mehrere ; kommt er zu denen mit denen er sich am besten versteht oder man muss sich irgendwie einigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann kommt das kind in die obhut de jugendamtes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Nachricht überbringt die Polizei persönlich, die sich dann auch evtl. um Notfallseelsorger und eine Betreuung kümmern.

Vordergründig werden Verwandte gesucht, die sich um das Kind kümmern können, ich denke jedoch es wird unter Obhut des Jugendamts gestellt, die zum Kindeswohl entscheiden.

12 - 16jährige können ja durchaus reden und sagen, wo sie gern untergebracht werden wollen. Aus Zwang zur verhassten Tante wird wohl niemand geschickt, dann eher in eine Wohngruppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In unserer Familie würde derjenige das oder die Kinder übernehmen, der die besten Voraussetzungen dafür hat. Bereit wäre grundsätzlich jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kümmern sich die Jugendbehörden um ihn.Je nach Situation und Möglichkeiten wird da von Fall zu Fall entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung