Frage von McBroccoli, 61

Was würde mit einem Kind passieren das im Weltraum gezeugt, sich dort oben im Mutterleib noch entwickelt und erst nachdem es geboren wurde auf die Erde kommt?

Mit Weltraum ist jetzt eigentlich nur die Schwerelosigkeit gemeint und nicht die endlose kalte schwarze Weite gemeint. Könnte sich das Kind überhaupt entwickeln ? Wären die Knochen überhaupt stark genug um überhaupt in der Schwerelosigkeit zusammen zu halten? Hätten die Organe überhaupt eine Chance sich zu entwickeln usw. ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 36

Natürlich.

Die Entwicklung des menschlichen Fötus ist nicht von der Schwerkraft abhängig. Das Kind würde ganz normal auf die Welt kommen, wobei die Geburt möglicherweise etwas anstrengender als gewöhnlich wird, weil die Schwerkraft da doch ein wenig mithilft.

Das Kind selbst hat dieselbe Knochenstärke wie jeder andere Mensch auch, daran ändert sich nichts, da sich die Knochen noch bis zum 5-6 Lebensjahr entwickeln.

Erst wenn das Kind im Weltall aufwachsen würde, würden sich Unterschiede zu anderen Menschen zeigen, da im All die Muskeln weitaus weniger Arbeit zu verrichten hätten, würde der Mensch recht mager und fragil werden und sollte er auf die Erde kommen, Schwierigkeiten haben sich überhaupt zu bewegen.

Kommentar von Andrastor ,

danke für das Sternchen :)

Antwort
von MonkeyKing, 16

Ich würde vermuten dass es sich relativ normal in der Schwerelosigkeit entwickelt. Eventuell wurden solche Experimente auch schon einmal mit Mäusen oder ähnlichem durchgeführt aber ich habe dazu nichts gefunden. Würde mich auch interessieren.

Antwort
von DerJustinBieber, 5

Man weiß noch gar nicht, ob man überhaupt im Weltraum ein Kind zeugen kann, weil offiziell noch kein Mensch dort Sex hatte.

Die Anziehungskraft gilt ja bei uns auch unter Wasser. Wenn also ein Baby in der Fruchtblase sich bewegt müsste auch auf der Erde die Anziehungskraft auf die Muskulatur und die Knochen wirken. Im Weltall kommt es daher sicher mit etwas schwächeren Knochen zur Welt als auf der Erde.

Und sobald es geboren ist, braucht es erst recht die Schwerkraft für eine gesunde Muskulatur und gesunde Knochen und sollte daher dann schleunigst auf die Erde gebracht werden.

Antwort
von sonders, 24

Moin. Kommt auf den Bereich an, also in welcher Umgebung. Wurde es auf die normale, körperliche, enge Verbindung, Zweier Menschen, gezeugt oder künstlich. In der Schwerelosigkeit, haben's die Samen schwieriger an's Ziel zu gelangen. Die Schwangere, sollte Übungen für die Stärkung und Muskelaufbau betreiben. Gutes gelingen.  In diesem Sinne sonders  OhneGewähr

Kommentar von McBroccoli ,

Ich hab daran gedacht das Männlein und Weiblein auf z.B der Internationalen Raumstation ihren Spaß haben und so weiter

Kommentar von sonders ,

Übungen und nochmals Übungen.

Antwort
von Daspinkey, 40

wenn man so recht drüber nachdenkt... O_o müsste man mal ausprobieren.

Kommentar von McBroccoli ,

Ich wäre auf der einen Seite dafür es auszuprobieren aber auf der anderen dagegen. Ich möchte kein Menschenleben kaputt machen aber daher das ich mir zu 99,9999999% sicher bin dass das Kind eh stirbt wird es kein Menschenleben geben was man kaputt machen könnte

Kommentar von Daspinkey ,

stimmt auch wieder...Aber interessant zu sehen wäre es.;)

Kommentar von Ramspeicher ,

Ahh wollte das upvoten nicht downvoten

Antwort
von anonymus369, 36

Gute Frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community