Frage von Tatsi2, 81

Was würde man für Strafen kriegen..?

Hallo ;) Sagen wir mal man hat die Mofa Prüfbescheinigung und darf nur 25 fahren. Allerdings hat man den Roller nicht gedrosselt und deshalb fährt man schneller. Und man hat keine 25er Papiere sondern nur 45er Papiere.

Was würde man für strafen kriegen wenn man keine 25er Papiere hat und schneller fährt. Die Prüfbescheinigung hat man aber.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Verkehr, 27

Der Fragestellung nach ist man nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sondern nur der Prüfbescheinigung für ein Mofa.

Führt man dann ein Zweirad das wesentlich schneller als die erlaubten 25km/h fährt macht man sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar.

Wie das geahndet werden kann steht hier: https://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__21.html

In der Regel wird aber nur eine Geldstrafe verhängt, bei Jugendlichen sind es ersatzweise Sozialstunden. Das letzte Wort hat ein Richter.

Antwort
von TheGrow, 17

Hallo Tatsi2,

ob Du eine Prüfbescheinigung zum Führen von Mofas hast ist unerheblich.

Das Fahrzeug ist weder faktisch eine Mofa, noch von den Fahrzeugpapieren her, sondern ein Fahrzeug für das man die Fahrerlaubnis der Klasse AM benötigt.

Wirst Du von der Polizei kontrolliert, leitet die Polizei ein Strafverfahren nach folgender Rechtsgrundlage gegen Dich ein:

**************************************************************************************

§ 21 StVG - Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder

2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

**************************************************************************************

Im Rahmen des Strafverfahren, können sowohl das Fahrzeug oder/und die Fahrzeugpapiere, wie die Versicherungsbescheinigung als Beweismittel sichergestellt/beschlagnahmt werden.

Falls hier einige (wie eigentlich immer) schreiben, dass die Mofa als Tatwerkzeug eingezogen werden, kannst Du das ignorieren, denn dass ist nicht zutreffend.

Genausowenig ist zutreffend (wie sicherlich hier wieder einige anführen werden), dass Du mit einer Sperren zum Erwerb einer Fahrerlaubnis rechnen musst, denn das ist nicht der Fall.

Auf Deine Frage, welche Strafe Du erhalten kannst.

Der § 21 StVG sieht eine Geld.- oder Freiheitsstrafe vor. Bist Du noch Jugendlicher, wie ich jetzt einfach mal vermute, kann weder eine Geldstrafe, noch eine Freiheitsstrafe gegen Dich verhängt werden.

Insofern das Verfahren nicht eingestellt wird, wirst Du als Jugendlicher nur mit einer Erziehungsmaßregel, die meist in Form einer Arbeitsauflage verhängt wird, rechen können.

Das Fahrzeug und die Papiere  bekommst Du sobald es sie nicht mehr als Beweismittel zurück.

Schöne Grüße
TheGrow

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 30

Das ist eine Straftat wegen Fahren ohne Führerschein.

Das Mofa / Moped wird wahrscheinlich sichergestellt.
Wenn es freiwillig nicht heraus gegeben wird, wird es beschlagnahmt.
Ein Abschleppwagen wird kommen und das Fahrzeug aufladen.

Die Polizei wird eine Strafanzeige erstatten, ein Sachverständiger erstellt ein Gutachten.

Man wird als Beschuldigter einer Straftat vorgeladen und kann eine Aussage machen.
Man hat das Recht die Aussage zu verweigern, da man sich eventuell selbst belasten würde.

Die Unterlagen und Beweise leitet die Polizei zur zuständigen Staatsanwaltschaft weiter.

Die Staatsanwaltschaft entscheidet, ob das Verfahren eingestellt oder verfolgt wird.

Dies könnte geschehen:

Verfahren wird durch die Staatsanwaltschaft eingestellt
Verfahren wird durch die Staatsanwaltschaft gegen eine Strafzahlung eingestellt

Es kann jedoch auch zum Gerichtsverfahren kommen.
Hier wäre dies möglich:

Das Verfahren könnte eingestellt werden, der Richter ermahnt.
Jugendliche Ersttäter werden zu Sozialstunden verurteilt
Eine Geldstrafe wird ausgesprochen
Es wird eine Führerscheinsperre ausgesprochen.
Bei hartnäckigen Fällen kann es zu einer Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt werden kann, kommen.

Unter Umständen ist man vorbestraft, was bei der Suche nach Arbeit Probleme bereiten kann.

Sollte ein Unfall geschehen sein, wird die Versicherung selbstverständlich entschädigen, kann den Täter jedoch bis zu 5000 € in Regress nehmen.

Schau mal in §21 Straßenverkehrsgesetz (StVG)
https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Kommentar von Alpino6 ,

Ich mache es oft genauso und speichere.😉 ist einfacher

Super IDE

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Ist viel einfacher, zumal ich am Smartphone bin.

Kommentar von TheGrow ,

Eine sehr gute Antwort. Nur dieser Punkt ist nicht zutreffend

Es wird eine Führerscheinsperre ausgesprochen.

Das es zu eine Sperre kommt, liegt zwar im Bereich des theoretisch möglichen, ist aber mehr als unwahrscheinlich bis hin zu ausgeschlossen

Kommentar von siggibayr ,

Erster Satz: Das ist eine Straftat wegen Fahren ohne Führerschein. Diese Aussage ist falsch!

Fahren ohne Führerschein ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit 10.- EURO geahndet.

Die Straftat müsste lauten: Fahren ohne Fahrerlaubnis, denn der Führerschein ist nur ein Stück Plastik, dass den Besitz der Fahrerlaubnis nachweist.

Antwort
von sternensta, 20

Kannst sozialstunden auf dem friedhof oder ähnlichem bekommen
(Kenne leute die dass machen mussten) :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community