Frage von Marie7876, 27

Was würde Kant mit dem kategorischen Imperativ zum "Gefangenen Dilemma" sagen (Dringend!)?

Hallo, ich muss für die Schule schreiben was Kant unter Anwendung vom kategorischen Imperativ zum Gefangenen Dilemma sagen würde. Hier ist das Gefangenen Dilemma erklärt: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gefangenendilemma Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könnt, da ich einfach nicht verstehe was gemeint ist. Als Gesetz verfasst währe das ja so was wie kann ich wollen, dass alle Immer gestehen? Und ich würde sagen ja das kann man und kann ich wollen dass alle immer leugnen? Ja kann ich auch wollen nur wahre das vielleicht nicht sinnvoll.

Wie gesagt freue ich mich auf eure Antworten.

LG Marie

Antwort
von Ottavio, 9

Meines Erachtens ist der KI auf dieses Beispiel überhaupt nicht anwendbar und die Aufgabenstellung daher sinnlos. Ich weiß aber, dass Kant der in meinen Augen irrigen Ansicht war, es lasse sich aus dem KI ableiten, dass Menschen überhaupt nicht lügen dürfen, weil sie nicht wollen können, dass Menschen lügen. Dummerweise kann ich.

Antwort
von Taimanka, 16

Immanuel Kants kategorischer Imperativ beinhaltet in etwa dieselbe Aussage: 

  • "Handle stets nach der Maxime, durch die Du wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz werde."  -

http://search.proquest.com/openview/c75bfd1c49ae864fda22cba287053e34/1?pq-origsi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten