Frage von IronDetektiv, 21

Was würde Jeremy Bentham dazu sagen?

Folgendes Szenario: Mann A ist glücklich verheiratet mit seiner Frau und hat 3 Kinder, verlässt diese aber wegen einer anderen Frau, weil er überzeugt ist, dass sie die Liebe seines Lebens ist. Wie müsste man nach dem Philosophen Jeremy Bentham diese Tat beurteilen? Wie kommt man auf die "Summe des Glücks"?

Antwort
von engelsteufel86, 12

Wie lief die Ehe allgemein?Bestand die liebe nur ein seitig? Kinder ok aber sie sollen nicht die leittragenden sein.Manchmal ist eine trennung auch besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community