Frage von HoneyBeauty, 67

Was würde Ihr in meinem Fall tun?

Guten Tag liebe Community,
ich bin gerade mit meiner Fachhochschulreife dabei und am Anfang sah es folgendermaßen aus:
Ich war am Anfang motiviert zu lernen und möchte gerne zur weiter zur Schule gehen. Aber wir haben in den Hauptfächern Tests geschrieben und die sind leider sehr schlecht ausgefallen, in Deutsch und Mathe war's ungenügend und in Englisch eine 2. Bei mir sind jetzt die Schwächen in Mathe / Deutsch.
Nächste Woche schreiben wir Klausuren und ich bin nicht gut vorbereitet. Ich bin halt nicht fit und weiß, dass ich die Klausuren versauen werde. Was soll ich tun, was würdet Ihr tun. Soll ich den Abschluss sein lassen, weil es nichts für mich ist und doch lieber eine Ausbildung machen?
Ich weiß wirklich gar nichts! Vielleicht könnt Ihr mir helfen/ Tipps geben.

Danke im Voraus!

Antwort
von sumsehummel, 11

Gib nicht sofort auf! Von einer versemmelten Klausur geht die Welt schon nicht unter.

Wie lernst du den Schulstoff? Bereitest du dich alleine auf Klausuren vor? Uns wurde immer gesagt, dass wir Lerngruppen bilden sollen, damit wir uns zusammen vorbereiten können, weil jeder irgendwo Schwächen hat und ein Anderer dann dort jedoch weiter weiß.

Falls du nicht so der Typ für das gemeinsame Lernen bist, dann suche mal in deiner Umgebung nach professioneller Nachhilfe. Vereinbare aber nicht nur Termine kurz vor einer Klausur, sondern regelmäßig, damit du dem Schulstoff nicht hinterher bist und sich große Verständnislücken bilden.

Antwort
von MonaxD, 18

Hii, ich habe auch meinen Realschulabschluss gemacht und bin jetzt auf dem Gymnasium der 11 Klasse also habe ich immer noch zwei Jahre vor mir. Und ich kann dir ehrlich sagen. Mir geht es genauso. Das Schuljahr hat jetzt gerade erst begonnen und ich habe jetzt schon Probleme mitzuhalten. Doch ich habe mir selbst gesagt, dass wenn ich es nicht versuche dann kann ichs auch nicht schaffen. Und ich empfehle dir (nur weil dein Lehrer dich nicht für fähig hält) trotzdem weiter zu machen. Später würdest du es warhscheinlich bereuen. Für eine Ausbildung kannst du dich natürlich trotzdem noch während des Jahres bewerben und am Ende sehen was für dich gerade im Frage kommt. Doch jetzt schon aufgeben fände ich persönlich nciht gut

Kommentar von HoneyBeauty ,

Danke Mona, Du hast mich motiviert :)

Kommentar von MonaxD ,

Ich würde um ehrlich zu sein, nicht auf deinen Lehrer hören. Egal was sie sagen. JEDER kann das Abitur schaffen :)

Kommentar von HoneyBeauty ,

Das ist die Wahrheit ❤️

Antwort
von DieRatSuchende1, 5

Du gibst dir doch im Grunde selbst schon die Antwort.... Du weißt nichts, also lerne. Wenn du es nicht schaffst, ist das eben so. Solange du dein bestmöglichstes gibst hast du dir nichts vorzuwerfen. Wenn es klappt, herzlichen Glückwunsch.
Ich meine es kommt natürlich darauf an, wie du lernst, suche doch einfach nochmal deinen Lehrer auf und besprich alle Möglichkeiten, die du hast.
Ich habe auch meine Fachhochschulreife geschafft, ohne auch nur jemals gelernt zu haben :D Also schaffst du das auch! :)

Antwort
von milibeeey, 35

Das kommt ganz darauf an, wie du deine Situation einschätzt. Bist du dir sicher, dass du den Abschluss nicht schaffst, wenn du die Klausuren jetzt nicht gut schreibst? Und noch eine wichtige Frage: Willst du den Abschluss oder brauchst du ihn für ein bestimmtest Berufsziel? Wenn du gerne deine Fachhochschulreife machen willst, dann gibt es sicher einen Weg dafür. Setz dich mal mit deinem Klassenlehrer zusammen und erkläre ihm deine Situation. In den meisten Fällen können die Lehrer das ganz gut einschätzen, wie groß deine Chancen sind. 

Was die Klausuren angeht, versuch dich nicht so sehr zu stressen. Versuch aber auch nicht, gar nichts mehr zu machen sondern schreib dir ein paar lernzettel, selbst wenn es dann eine 5 wird, besser, als wenn du gar nichts gemacht hast. 

Ich wünsche dir viel Glück dabei, herauszufinden was das Richtige für dich ist, milibeeey

Kommentar von HoneyBeauty ,

Hallo Milibeeey, Danke für Deine Antwort. Ich hatte schon einen Gespräch mit meinem Klassenlehrer, er hat mir empfohlen eine Ausbildung zu machen, weil die Fachhochschulreife schwer für mich sein wird. Ich wollte es aber trotzdem versuchen, weil ich einen guten Realschulabschluss hatte. Und jetzt versuche ich einfach weiter zu kämpfen. Ich war gut in der Schule, aber die Themen sind mir jetzt alle neu, deswegen bin ich am stolpern.

Antwort
von worker30, 6

Denke, dass es zu früh ist, um aufzugeben. 

Beschäftige Dich mit den Themen, die Dir schwer fallen. Manchmal muss man sich mit Üben durchbeißen. 

Besorge Dir gute Übungsaufgaben mit Lösungen und arbeite sie für dich durch. 

Mir hat es immer geholfen, wenn ich mit jemand zusammen geübt habe. 

Wünsche Dir viel Durchhaltevermögen und viel Erfolg!

worker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community