Was würde die Menschheit tuen wenn es keine Drogen gäbe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eigentlich eine ziemlich gute Frage.

Nehmen wir mal an die Atzteken, Inkas und Indianerstämme hätten keine Psilocybin Pilze, keine Meskalin Kakteen und kein Ayahuasca konsumiert, die alten Ägypter kein Alkohol, Opium oder Weihrauch, die Germanen keine Fliegenpilze etc etc.

Hätten sich dann diese Kulturen so weit entwickelt? Hätten die Menschen solche gigantischen Bauwerke erschaffen können?

Ich glaube heute kann man das nicht mehr genau sagen, aber bestimmt hat der ein oder andere Pilz einen Architekten angeregt.

Außerdem sind ja so gut wie alle Drogen auch Medikamente oder als Medikamente einsetzbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche finden oder erfinden. so fing das alles an. menschen haben kräuter gegessen, geschluckt und getrunken und haben entdeckt: oooh wie schön. oder oooh wie gruselig. drogen gab es vor uns menschen, wir haben sie einfach entdeckt.

jetzt versuch mal alle opiatmohne, psylocibinpilze, peyote, cannabis, lsd etc etc auszurotten. viel erfolg!

der rest, designerdrogen sind nur die folge der menschlichen entdeckungen.

es gab und es gibt immer drogen, damit hat sich die frage doch erledigt, oder?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 05:31

richtig

auch nach uns menschen wird es drogen geben wir sind nicht die einzigen tiere auf diesem planeten die drogen konsumieren 

1

Wenn ich mir anschaue, wieviel Elend durch Drogenkonsum verursacht wird (nicht zuletzt durch die Volksdroge Alkohol), dann denke ich, dass die Menschheit wohl ohne Drogen sogar besser zurechtkäme. Ich darf seit einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen keinen bzw. nur mehr ganz wenig Alkohol trinken, mit anderen Drogen hatte ich sowieso nie was am Hut, und ich habe nicht das Gefühl, dass mir dadurch was abgeht oder mein Leben dadurch beeinträchtigt wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald ich dieses Parallel-Universum bereist habe, werde ich mich bei dir melden. Aber bis dahin nehmen wir mal an die Menschheit wäre ohne Drogen ausgestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gefühlt die hälfte der "liste der unentbehrlichen arzneimittel der" weltgesundheitsorganisation wäre leer.

der menscheit ginge es also alles andere als gut.

wenn du den schaden von drogen auf die menschheit verringern willst, dann müsste man bessere drogengesetze schaffen. repression hat noch nie funktioniert.

schau nur mal wie viele menschen durch den "war on drugs" sterben. einen konsumenten von seiner droge fern halten konnte man dadurch aber noch nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen gibt es immer denn viele kommen aus der Natur. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

noch auf den bäumen herumhüpfen und fremden die schädel einschlagen. hmm eigentlich kein so großer unterschied...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine nehmen weil sie es nicht kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen erfinden.

Bis jetzt hat noch jede Gesellschaft irgendwas gefunden um sich zu berauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung