Frage von MakaveliTupac, 89

Was würde die böse Person A für eine Strafe kriegen?

Person A schlägt Person B seit dem er denken kann. Person B ist jetzt 16 Jahre alt und hat ein Trauma und wird psychologisch behandelt. Person B ist jetzt auch rausgeschmissen worden und lebt bei seinen Bruder. Person B zeigt Person A mit vielen Beweisen an im Gerichtssaal sieht Person B nur noch die Chance es zuzugeben damit die Strafe verringert wird .Was kriegt Person A jetzt für eine Strafe. Person A hat übrigens auch noch mit Beweisen belegt das Person B auch alle anderen 4 Kinder geschlagen hat. Person A ist Person Bs Vater.

Antwort
von labertasche01, 32

Ich denke mal der Vater hat alles zugegeben und der Sohn hatte Beweise dafür das der Vater auch die Geschwister geschlagen hat .
Richtig ?

Strafgesetzbuch

   Besonderer Teil (§§ 80 - 358)   
   17. Abschnitt - Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit (§§ 223 - 231)   
§ 225

Mißhandlung von Schutzbefohlenen

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die

1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,

2. seinem Hausstand angehört,

3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder

4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,

quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr

1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder

2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung
bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

Antwort
von Thraalu, 25

Puuuh meine güte das ost ja wie eine schulaufgabe.  Bevor ich mir die mühe mache, möchte ich wirklich wissen, ob es eine ernste Frage ist?  Schreib darunter einfach ja oder nein dann kann ich dir die rechtliche situation darstellen.

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ja ist ernst denn ich bin Person B

Kommentar von Lavendelelf ,

@Thraalu Wenn es dir zu anstrengend ist dann lass es einfach.

Kommentar von Thraalu ,

Ne hat nix mit anstrengend zu tun. Viele schreiben einfach.  Deshalb

Kommentar von Thraalu ,

Das mit Person B möchte was sagen um eine geringere strafe zu verringern hat mich nun irritiert, da Person B ja im sachverhalt keine strafe bekommen dürfte.
Also müsste person A ja alles zugeben, um eine gewisse strafe zu bekommen

Kommentar von Thraalu ,

Desweiteren kann ein 16 jähriger nicht alleine eine Anzeige starten, dies würde in dem Fall das Jugendamt oder die Staatsanwaltschaft, oder evtl. die Polizei machen.
Das bedeutet wiederum, dass Person B lediglich Zeuge ist und zu den tatvorwürfen

Kommentar von Thraalu ,

Nur geladen ist...

Antwort
von Lavendelelf, 29

Viel mehr als ein Verbot des Umgangsrechts ist nicht zu erwarten.

Kommentar von MakaveliTupac ,

Also werden ihm alle Kinder weggenommdn

Kommentar von Lavendelelf ,

Wenn noch Kinder bei ihm wohnen ist das möglich. Voraussetzung ist, dass sie auch gegen ihren/deinen Vater aussagen. Hier hilft dir/euch aber auch das Jugendamt. Es muss nicht zwingend eine Strafanzeige sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community