Frage von Maisstueck, 275

Was würde dann passieren wenn der Türkei-Deal platzt, weil Erdogan droht nach der Armenier-Resolution die EU ihre Grenze für die Flüchtlinge zu öffnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Modem1, 129

Dann kommen noch viele,viele Fachkräfte zu uns.Denn die möchten weder in Griechenland noch in Italien bleiben.Den netten Herrn Erdogan verärgert man doch nicht oder?


Kommentar von luca1401 ,

Haha kenne das "Fachkräfte" Bild auch 😂

Kommentar von marlon361 ,

Hagaga ich kenne auch das Bild von deiner Mama als sie mein bestes Stück in den Mund nahm

Antwort
von voayager, 102

Das ist fürwahr eine interessante Frage, die m.E. nur schwer zu beantworten ist. Ich kann aber mit Sicherheit sagen, dass dann Frau Merkel sehr ins Schleudern geriete, denn welche Alternative täte sich dann für sie auf? Der Sultan in Ankara weiss das sehr genau, daher übt er auch ständig Druck auf die Kanzlerin aus. Das hatte erst jetzt zur Folge, dass Merkel nicht im Bundestag präsent war, als es um die recht bedeutsame Entscheidung der Armenien-Genozid Resolution ging. Auch da beging sie einen Kniefall vor dem Sultan.

Kommentar von Ontario ,

Die Merkel hat sich von Erdogan abhängig gemacht, das muss man klar sagen. Um dem "wir schaffen das, gerecht zu werden" schustert man dem Sultan aus der Türkei Millionen zu, damit er die Flüchtlinge bei sich hält. Das "wir schaffen das" ist teuer erkauft. Dann steht ein weiteres Thema an und zwar, Wegfall der Visumspflicht für die Türken. Auch da hat der Erdogan die Merkel in der Hand. Wenn die Visumspflicht nicht entfällt, wird Erdogan, wie er sagt, das Thema Flüchtlingsabkommen neu überdenken. Er kann wie er möchte, Druck auf die Merkel ausüben und sie wird dem Druck nachgeben. Es fehlt der Merkel eben an Rückgrat, wie man bei der Entscheidung über die Armenien-Genozid Resolution feststellen konnte. Da glänzte die Merkel mit Abwesenheit, als abgestimmt wurde. Erdogan hat viele Anhänger unter den Türken die in Deutschland leben. Sein langer Arm reicht inzwischen bis zu uns und er wird jede Gelegenheit nutzen, "lenkend" bei uns einzugreifen. Erdogan ist zur Zeit dabei, sein Land zu eine Diktatur umzuwandeln. Pressefreiheit, Meinungsfreiheit wird eingeschränkt. Wer sich kritisch gegen Erdogan äussert wird verhaftet, oder aus dem Staatsdienst entfernt. Das alles sind Anzeichen die eigentich Anlass dafür sein sollten, die Verhandlungen über einen Beitritt der Türkei in die EU abzubrechen. Die Entwicklung in der Türkei halte ich für sehr gefährlich, vorallem da es sich bei der Türkei auch um ein Natomitglied handelt. 

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 94

Vermutlich würde über kurz oder lang das Militär Erdi wegputschen...?

Denn sollte er sich nicht an vereinbarte Verträge halten, hat auch die EU eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihm Daumenschrauben anzusetzen und systematisch die Lebensbedingungen in der Trürkei als Konsequenz auf Erdis Politik kaputtzumachen.

Schon jetzt gibt es aus Deutschland wohl einen Rückgang an Urlaubsbuchungen in der Türkei um 1/3... Da geht noch mehr. Die EU könnte scheibchenweise den exklusiven Handelsstatus der Türkei herunterfahren und damit der türkischen Exportwirtschaft empfindliche Nackenschläge versetzen.

Nachdem die Visafreiheit für Türken wegen der Nichterfüllung der Vorbedingungen ausgesetzt wurde, könnte man nun die Bedingungen der Visa-Erteilung verschärfen.

Man könnte das Verhältnis zur PKK überdenken und sich an die Verpflichtungen aus dem 1920 geschlossenen Vertrag von Sévres erinnern...:-)))

Wenn der Erdi-Lümmel zu frech wird, sich von seinem Testosteronspiegel hinreißen lässt und zu großkotzig wird, dann wird er halt politisch aus dem Verkehr gezogen. Das sehe ich ganz entspannt.

Wirst sehen, Erdi wird demnächst eine Weile auf außenpolitische Tauchstation gehen und ganz sicher nicht weiter an der Eskalatiosschraube herumfingern.


Kommentar von fernandoHuart ,

Das Militär hat er, aus Erfahrung und wohl wissend dass es die Erbe Attatürk normalerweise garantiert, ein laisistische Erbe,  auch "gesaubert".

Antwort
von fernandoHuart, 116

Die verrückte Kristallkugel sagt: "Nimmt die Turkei in die EU auf!

So, wenn er alles unterschrieben hat, kommt überhaupt Keinen mehr aus der Turkei aus.

Weeeiiillll...Genau. Er musst sie registrieren und sie dürfen nirgendwo anders Asyl beantragen.

Allerdings musst er dann alle Turken, die die Nase voll haben, daran hindern aus der Turkei aus zu wandern.

Was natürlich ein Verstoß gegen EU Recht darstellen könnte."

Ende der Verrücktheit.

;-) <---

Erstmal die deutschen Raketenabwehr aus der Turkei nehmen, so dass er genug andere Probleme bekommt.

Jetzt ist Europa vorbereitet.

Kommentar von phalangit ,

Die Raketen wurden doch schon abgezohen

Kommentar von fernandoHuart ,

Danke für die Richtigstellung. Hatte dies nicht verfolgt.

Antwort
von KaterKarlo2016, 93

Guten Abend,

es wird wieder sein wie im September 2015. Mehr Flüchtlinge an den Grenzen, die nicht durch freikaufen in die Türkei abgeschoben wurden, bzw. dort verbleiben. Es ging ohne Erdogan und wird auch in Zukunft wieder ohne Erdogan gehen. Man wird sich andere seriöse Lösungswege einfallen lassen. Auf Dauer ist diese Lösung m.E. sowieso nicht vertretbar und es müssen andere Wege gefunden werden.

KaterKarlo2016

Antwort
von surfenohneende, 128

Die Türkei wird in Jedem Fall die Grenzen öffnen wenn die EU nicht zu allem "Ja & Ahmen" sagt , auch über Jahrzehnte

Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende

Wir müssen die Grenzen Richtung Türkei & Nordafrika sichern - Wir dürfen uns nicht vom ISlamnist- &  Möchtegern-Sultan Erdogan erpressen lassen 

Erdogans Türkei unterstützt auch IS / ISIS ISIL / Daesh usw. ( ÖL-Käufe, Waffenlieferungen, Unterschlupf usw. & Abschießen Russischer Kampfjets welche das IS-ÖL-Lieferungen & Waffenlieferungen usw. verhindern sollen )

Die Europäischen Länder sollten aus der NATO austreten ... Die NATO versucht auch Europa gegen Russland zu hetzten , in der Hoffnung der Lachende Dritte zu sein

Kommentar von surfenohneende ,

Auch alle Deutschen Einheiten & alles Deutsche Militär-Gerät ( incl. Luftabwehr) aus der Türkei abziehen

Kommentar von TraumdeuterWGF ,

luftabwehr sollte weg sein das mandat war begrenzt...

Kommentar von atzef ,

Warum sollte Europa aus der NATO austreten? Russland muss erstmal den europäischen Interessen den angemessenen Respekt zollen und seine imperial orientierte Außenpolitik zivilisieren, bevor man denen neue Spielräume der wirtschaftlichen Zusammenarbeit einräumt.

Kommentar von voayager ,

wie bei einer Camera obscura auch, wo die Bilder im Gehäuse auf dem Kopf stehen, stellst du die Tatsachen einfach auf den Kopf und damit ist bei dir auch schon der Kittel geflickt - sagenhaft!

Kommentar von surfenohneende ,

Warum sollte Europa aus der NATO austreten? Russland muss erstmal den europäischen Interessen den angemessenen Respekt zollen und seine imperial orientierte Außenpolitik zivilisieren, bevor man denen neue Spielräume der wirtschaftlichen Zusammenarbeit einräumt.


Tausche "Russland" durch USA aus, dann liegst Du richtig !

Seit 1989 hat Russland keinen Imperialismus in Richtung Europa betrieben ... im Gegenteil -> Russland hat sogar die Deutsche Wiedervereinigung & den Austritt Europas aus dem Warschauer Pakt erst ermöglicht 

Die USA haben ihren "Warschauer Pakt" genannt NATO weiterhin & weiten Den immer mehr aus, immer dichter an die Grenzen Russlands, verständlich dass Russland langsam Angst kriegt

-> TIPP: NATO-Ost-Erweiterung, entgegen den Absprachen mit Gorbatschow 

https://i0.wp.com/info.kopp-verlag.de/data/image/Wolfgang%20Eggert/2014-12/Krieg...

auch Früher hatte Russland gut zusammengearbeitet mit Deutschland bis 1914

Russland ist auch viel Europäischer als die USA ... Die USA die auch als Einziges Land Grad-Fahrenheit benutzten


Kommentar von fernandoHuart ,

Jaja. Russland war so sehr daran interessiert den Warschauer Pakt zu beenden dass bei dessen Auflösung kein wichtige Vertreter Russland anwesend waren.

Die Länder, die ein Anschluß an die NATO wünschen, werden aufgenommen. Sonst nicht. Warum haben sie es getan? Weil sie keinen Lust haben wieder in Einflussbereich Russlands zu geraten.

Russland sollte ernst genommen werden. Aber mehr auch nicht. Russlands Volk ist nicht Putin. Nur, nach Jahrhundete diverse Tyranneien, ist das russische Volk noch nicht bereit für echten Demokratie.

Kommentar von surfenohneende ,

luftabwehr sollte weg sein das mandat war begrenzt...

gut

Antwort
von Harald2000, 120

Dann wird man sich was Neues einfallen lassen; außerdem haben die Zwischenländer ja schon ihre Grenzen dichtgemacht und Österreich bereitet angeblich schon den Notstand vor.

Kommentar von surfenohneende ,

Dann wird man sich was Neues einfallen lassen; außerdem haben die Zwischenländer ja schon ihre Grenzen dichtgemacht und Österreich bereitet angeblich schon den Notstand vor.


Wieso Neues ?

Es gab es doch schon:

http://www.br.de/franken/inhalt/zeitgeschichte/grenztuerme-moedlareuth-102~\_v-i...

http://www.ddr-fotos.de/grenze/grenze\_012.jpg

http://www.fotos-reiseberichte.de/innerdeutsche-grenze/bilder/grobauer-sperre-19...

LOL

Kommentar von Harald2000 ,

Ich meinte was wirklich Neues. Deine Schreckensbilder aus der Vergangenheit sind keine Alternativen.

Kommentar von surfenohneende ,

Ich meinte was wirklich Neues. Deine Schreckensbilder aus der Vergangenheit sind keine Alternativen.

Die Frage ist was sind wirkliche Alternativen im Worst case ?

man sollte mit Dem Worst case planen

Antwort
von soissesPDF, 60

Das wird die Türkei nicht tun, schließlich erhält sie von der EU 6 Milliarden Euro für die "Haltung von Syrern", in diesem Deal ist für die Türkei noch mehr drin.

Kanzlerin Merkel (CDU) hat Erdogan zum Schleusenwärter gemacht.
Er kann die Schleusen nach belieben öffnen und schließen, die EU wird bezahlen.
Niemand "schlachtet eine Kuh die man melken kann", auch die Türken nicht.

Für Flüchtlinge die man nicht haben will wird man bezahlen müssen.

Antwort
von luca1401, 125

Dann würden eventuell noch mehr die AfD wählen....

Kommentar von eXquiisiTe ,

Genau. Und dann passiert das GLEICHE wie früher. Willkommen Naziland! 

Kommentar von Hansser ,

Ich glaube da hat jmd. in Politik so ziemlich 0 Ahnung.

Es gibt nen extremen Unterschied zwischen Nazi und "rechts".

Wieder nationaler zu denken, würde unserem Land gut tun, nachdem die Politik in den letzten Jahren immer weiter davon abgedriftet ist.

Die AFD hat ja nur so Erfolg, weil die bestehenden Parteien, diesen Bereich wieder "geöffnet" haben.

Kommentar von Modem1 ,

Genau .....Na da haben wir ja schon viele Nazis und der Führer würde staunen.....Mein Hund zieht immer rechts an der Leine .. habe Verdacht das der ein wiedergeborener Nazi ist. Auch seine Anblick ist sehr bissig.

Kommentar von surfenohneende ,

Genau. Und dann passiert das GLEICHE wie früher. Willkommen Naziland!

JA Das wird passieren,

vielleicht ist Das ja die Taktik von Merkel ( bzw. der USA )

Antwort
von 3plus2, 55

Erdogan macht nur das was meine Großeltern schon wussten; " Rumtürken, Schachtürken

Antwort
von KaeteK, 40

Was soll da groß passieren? Man nennt das Säbel wetzen. Hier möchte ein Herr Erdogan seine Macht demonstrieren. Ist nichts Neues unter der Sonne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community