Frage von Maisstueck, 584

Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?

Hallo Ihr Lieben,

also ich fürchte langsam wie es nun weitergehen soll. Man spürt ja seit den letzten Jahren als Migrant auf der Straße fast täglich die Rassismus, man hat das gefühl einfach zu Hause in Deutschland einfach als nicht Wilkommen obwohl man hier geboren ist.

Nun kommt nach Pegida Demos die AfD Wahlsiege in versch. Landtagswahlen. Ich bin gespannt wie es im Jahr 2017 (Herbst 2017 Bundestagswahlen) für Deutschland aussieht. Die AfD kommt aufjedenfall in den Bundestag und bekommt drastisch immer mehr an Stimmen. Das macht mir große Sorgen als Migrantkind.

Frage: Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?

Sorry für die Rechtschreibfehlern.

LG Euer Mais

Antwort
von Knastduscher, 214

Lieber Mais,

ja, das Wahlergebnis in M-V ist erschreckend, aber wenn du den Wahlabend mit den Umfragen genau verfolgt hast, sind ca. 75 % der AfD-Wähler Protestwähler, die selbst gesagt haben, daß sie wüssten, daß die AfD nichts verändern kann und auch die Lösungen nicht hat.

Wenn die AfD jetzt die nächsten 5 Jahre in den Landtagen auf die Fragen zur

- Bildungspolitik

- Umwelt- und Verkehrspolitik

- Finanz- und Wirtschaftspolitik

- innere Sicherheit usw.

immer nur schreit: "Ausländer raus!", aber keine Lösungen anbietet, werden wir in 5 Jahren erleben, wie die AfD Verluste von 16 - 18 % hinnehmen muß. Wer hoch steigt, fällt auch um so tiefer!

Ferner bin ich davon überzeugt, dass der MEHRheit der Wähler/innen bei der Bundestagswahl 2017 bewusst ist, wie gut es uns hier wirtschaftlich geht und keiner diesen Wohlstand und auch seinen Arbeitsplatz durch diese "Hitler-Kopien" gefährden will.

Selbst wenn die CDU/CSU nur auf 31 % und die SPD auf 22 % käme, hätten sie zusammen 53 %. Da die AfD dann im Bundestag und im Bundesrat keinerlei Bedeutung hätten, könnten sie auch nichts bewirken.

Wenn "morgen" wieder eine Finanz- und Wirtschaftskrise wie 2008/9 käme und hunderttausende von Jobs in Gefahr wären, würde das Flüchtlingsthema ganz schnell unwichtig werden und der GROßTEIL, behaupte ich, würde ganz schnell wieder hoffen, daß Mutti (Angela Merkel) und Wolfgang Schäuble DAS wieder, wie damals auch schon, wieder hinbekommen.

Schon wäre Mutti wieder auf Platz 1 oder 2 der Beliebtheit und die CDU/CSU bei 38,5 % und die AfD bei 6,5 %. Geh den Menschen an ihre Geldbörse, ihre Wohnung/Haus, ihren Urlaub, ihren Wohlstand und schon setzt die Vernunft und der Verstand wieder ein. Denn dann wüsste Deutschland, wer den Karren wieder in Dauer-Nachtsitzungen aus dem Dreck zieht. Nämlich Mutti Angela und Wolfgang Schäuble! Bestimmt nicht Petry, Höcke, Gauland und Konsorten! Mit denen wollte dann in der Welt keiner reden!

Damit will ich aber nicht sagen, daß die AfD-Wähler alle Nazis oder Rechtsradikale sind. Da sind Menschen dabei, die sich abgehängt fühlen. Es ist eben ein Unterschied, ob du als 48jähriger in Frankfurt am Main, München, Stuttgart oder in Regionen mit extrem hoher Arbeitslosigkeit wie Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Gegenden von Mecklenburg-Vorpommern arbeitlslos wirst oder bist.

Dazu kommt die Angst vor der Weiterentwicklung der Technik, die halt in Zukunft den heute 43jährigen Straßen-, U- und S-Bahn-Fahrer arbeitslos werden lässt, wenn diese Bahnen dann ferngesteuert fahren. Sollen alle diese Leute dann übernacht IT-Berater oder Softwareentwickler werden?

Denke mal an den 52jährigen Lagerarbeiter in einer wirtschaftlich schwachen Region mit hoher Arbeitslosigkeit, wenn seine Arbeit in Zukunft durch Roboter ersetzt wird! Der fragt sich dann: "Was wird aus meiner schönen Wohnung?, Muß ich jetzt erst alle meine Rücklagen aufbrauchen, um Hartz IV zu bekommen? Muß ich in Zukunft in eine Sozialwohnung ziehen usw.?"

Der gut ausgebildete 26jährige IT-Ingenieur in Frankfurt am Main muß sich diese Sorgen eben nicht machen, weil der am Arbeitsmarkt gesucht wird!

In dieser Hinsicht muß die Politik eben mehr Antworten geben und DIESE Menschen nicht mit ihren Ängsten und Nöten alleine lassen!

Aber noch einmal konkret auf deine Frage: NEIN, ich will nicht glauben, dass die Mehrheit der Wähler/innen der AfD dieses Land in die Hände gibt. Denn wir erinnern uns: Der Adolf wollte auch ein grrrroßes deutsches Rrrreich und am Ende lag "sein Rrrreich" in Trrrümmerrrn! Auch seine teuer erbaute Rrrreichskanzlei in Berrrlin!

Und auch wenn es jetzt viele nicht "hören" bzw. lesen wollen. Die Türken haben in den 60er und 70er Jahren erheblich zum Aufbau und zum Wohlstand dieses Landes beigetragen. Die Ford-Werke in Köln hätten nie so schnell wachsen können, wenn wir die Türken damals nicht gehabt hätten. Auch wollte in den 60er und 70er Jahren kein Deutscher hinten am Müllauto stehen und die Mülltonnen ausleeren. In der Regel wurde das Müllauto von einem Deutschen gefahren, aber die Drecksarbeit hat damals der heute so "ungeliebte böse" Türke gemacht!

Kommentar von LukDill02 ,

 Ich glaube eine Wirtschaftskriese würde die Lage für die AfD mehr verbessern als verschlechtern (siehe 1930/31)

Kommentar von Mark1616 ,

Und auch wenn es jetzt viele nicht "hören" bzw. lesen wollen. Die Türken haben in den 60er und 70er Jahren erheblich zum Aufbau und zum Wohlstand dieses Landes beigetragen.

Das "Wirtschaftswunder" war bereits in vollem Gange, als wir aufgrund der Beeinflussung durch die USA türkische "Gastarbeiter" aufgenommen haben. Es handelte sich dabei mehr um ein Gefallen für die Türkei, die aufgrund hoher Arbeitslosigkeit zunehmend instabiler hätte werden können. Die USA, mitten im kalten Krieg, konnten es natürlich nicht zulassen ihren Nato-Verbündeten, mit Kontrolle über die Dardanellen und den Bosporus, im Chaos versinken zu lassen.

Die Ford-Werke

Das ist vielleicht eher ein schlechtes Beispiel, da Ford keine Deutsche Firma ist.

Kommentar von AalFred2 ,

Das "Wirtschaftswunder" war bereits in vollem Gange, als wir aufgrund der Beeinflussung durch die USA türkische "Gastarbeiter" aufgenommen haben

Trotzdem wurden die dringend gebraucht.

Das ist vielleicht eher ein schlechtes Beispiel, da Ford keine Deutsche Firma ist.

Dann nimm Thyssen, Krupp, Klöckner oder sonst ein Stahlunternehmen.

Kommentar von Knastduscher ,

Im Grunde ist es doch gleich, ob Ford ein amerikanisches oder deutsches Unternehmen ist. Dieses amerikanische Unternehmen hat aber sicherlich auch deutsche Zulieferer wie VDO, Bosch oder Teves gehabt bzw. hat sie noch.

So wie Thyssen, Krupp oder Klöckner vielleicht mit amerikanischen Kranen seinen Stahl angehoben hat und später vielleicht IBM-Computer hatte.

Wer sagt dir nicht, dass die Bezugsstoffe bei Mercedes, Audi, BMW, VW und Porsche aus Italien, Spanien oder Frankreich kommen. Auch die Reifenhersteller Michelin, Pirrelli, Goodyear, Bridgestone hören sich nicht ganz so deutsch an, sind aber oft an deutschen Autos zu sehen.

Tatsache ist, daß die vielen tausend Türken, die im amerikanischen Unternehmen Ford am deutschen Standort Köln mit ihren Einkommen für Kaufkraft gesorgt haben, weil sie ja dort auch lebten. D. h. vom Tante Emma-Laden über das Bekleidungsgeschäft bis hin zum Möbelgeschäft oder sogar dann bis hin zu Autohäusern mit deutschen Eigentümern, die die amerikanischen Marken Ford und Opel (GM General Motors) verkauft haben.

Inzwischen finden wir den türkischen Mitbürger aber auch als Unternehmer, Mediziner, Autoverkäufer, Techniker, Ingenieur, Beamte, Handwerker usw.

Ich gebe aber zu, dass es mir Sorge macht, dass die dritte bald vierte Generation sich jedoch wieder "zurückentwickelt" und sich von den Deutschen irgendwie, vorsichtig gesagt, "abgrenzt". Beispiel: Ich komme in eine nicht ganz so stark besetzte S-Bahn, in der im Prinzip pro Vierplatzabteil nur eine/r sitzt. Setze ich mich dann gegenüber einem 17 - 20jährigen Türken, steht der auf und läuft so lange durch die ganze S-Bahn bis er wieder ein Vierplatzabteil für sich hat. Was soll das?

Setze ich mich aber zu Türken von 35 Jahren und älter, egal ob einzeln oder als Paar, bleiben sie bei einem bis zu ihrer Haltestation sitzen.

Waren das jetzt nur Zufälle bisher, den man keine Beachtung schenken sollte oder sind das "gesellschaftliche Alarmzeichen"? Was stört den 17 - 20jährigen Türken an mir, was seine Landsleute über 30 nicht stört?

Kommentar von Machiavelli45 ,

''Ich gebe aber zu, dass es mir Sorge macht, dass die dritte bald vierte Generation sich jedoch wieder "zurückentwickelt" und sich von den Deutschen irgendwie, vorsichtig gesagt, "abgrenzt". Beispiel: Ich komme in eine nicht ganz so stark besetzte S-Bahn, in der im Prinzip pro Vierplatzabteil nur eine/r sitzt. Setze ich mich dann gegenüber einem 17 - 20jährigen Türken, steht der auf und läuft so lange durch die ganze S-Bahn bis er wieder ein Vierplatzabteil für sich hat. Was soll das?''

Da verwechselst du aber was ganz gehörig. Das ist kein Problem ''junger Türken'' Das ist ein Problem junger Leute insgesamt. Quelle: me ipsum. In München setzen sich alle jungen Leute ungern neben einen- ob Ausländer oder nicht spielt keine Rolle. Wenn jemand sich nicht wegsetzt, dann meistens, weil er oder sie in sein Smartphone glotzt. Das ist die moderne Gesellschaft: Leben findet in Sozialen Netzwerken statt, im echten Leben ''netzwerkt'' keiner mehr, es sei denn, es geht um Jobs oder Geld.

Kommentar von Cr33p ,

Beeinflussung durch die USA

Allein diese Vormulierung. Was meinst du, wo Deutschland heute wäre, wenn ihm damals nicht geholfen worden wäre.

Es handelte sich dabei mehr um ein Gefallen für die Türkei

Ob es nun die Türken waren, die als Gastarbeiter eingeladen wurden oder sonst wer, für Deutschland ging es immer schneller bergauf und es war abzusehen, dass derMangel an Arbeitskräften zu einer Stagnation, wenn nicht sogar stopps, dieses Wachstums geführt hätte. Man hat dementsprechend dagegengewirkt.

Fakt ist trotzdem: Deutschland hat damals Gastarbeiter gebraucht.

Kommentar von AalFred2 ,

Allein diese Vormulierung. Was meinst du, wo Deutschland heute wäre, wenn ihm damals nicht geholfen worden wäre.

Welche Hilfe meinst du da konkret Anfang der 60er Jahre?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Wo wäre wohl Deutschland ?

Deutschland  wäre vermutlich ein freies Land und nicht immer noch unter Besatzung Statut.

https://www.youtube.com/watch?v=06bitxbq0Q0

Kommentar von AalFred2 ,

Wir sind nicht unter Besatzungsstatut auch wenn der gute Gregor wider besseren Wissens solchen Unsinn behauptet.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

 :  )

Gisi ,weiss also  nicht was du  höchster aller Schlauen weisst ? 

Und auch Schäuble weiss wohl auch nicht was du weisst ?

Da wird wohl klar warum du als Internet Troll dein Dasein fristen musst .Statt in der hohen Politik zu glänzen .

https://www.youtube.com/watch?v=3TV2OpCmlJc

Kommentar von Mark1616 ,

Da wird wohl klar warum du als Internet Troll dein Dasein fristen musst .Statt in der hohen Politik zu glänzen .

Loooool. Und du bist also in der hohen Politik?

Was die beiden mit den von dir verlinkten Aussagen meinten hat nicht mit einer irgendwie herbeiphantasierten Besatzung zu tun. Das Schäuble Zitat ist eindeutig auf die Abgabe von Verantwortung an EU-Gremien zugeschnitten.

Was Gysi damit meint ist mir schleierhaft, es sollte aber klar sein, dass Gesetze und Verträge, nur weil es sie auf dem Papier noch gibt nicht gelten. Wenn es keine offizielle Stelle gibt, die diese Dinge durchsetzt, dann ist es egal wie viele Schriftstücke es dazu gibt.

Aber was sag ich denn da. Wenn man solche Schlüsse ziehen will, dann müsste man ja selbst denken, anstatt sich von irgendwelchen pseudointellektuellen Trotteln mit einem Youtube Kanal die Welt erklären zu lassen.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Oh... Ford ! Schöne neue Welt :

https://www.youtube.com/watch?v=okejQ9ZrM5k

Antwort
von Karl37, 195

Lies doch zuerst das Parteiprogramm der AfD bevor du in Ängste verfällst.

Im Programm steht nichts davon, die AfD will das jetzige Chaos beenden und ist für eine geregelte Zuwanderung. Nicht anders wie es die USA, Kanada und Australien halten. Sie will aber und das betrifft dich als Türken, den Einfluss fremder Staaten über die Hintertür der Moscheen Finanzierung und Entsendung von Imanen beenden. Die AfD möchte keinen türkischen AKP Einfluss auf die hier lebenden Türken und auch nicht das Kurdenproblem nach Deutschland importieren.

Kommentar von Yunus18 ,

Ich bin ein Türke und habe mir mal das Parteiprogramm der AFD mal durchgelesen.
Um ehrlich zu sein nur gewisse Themen die mich Interessiert haben, aber egal, was ich sagen möchte ist das diese AFD sehr wohl was gegen uns hatt undzwar weil wir Muslime sind und den Islam nun mal Leben(Gläubige Muslime) es geht auch nicht um ein paar Verbände die vom Ausland finanziert werden, aber das sollten sie eigentlich Wissen. Es regelrecht um den Islam. Also würde ich das mal nicht so klein darstellen

1. Wär sollte ihrer Meinung nach für die Kosten der Verbände sowohl auch der Imame aufkommen der Deutsche Staat?? Das glaubst Sie doch selber nicht!

2.Wir reden hier auch nicht von einer Minderheit sonder von 4 bis 7 Millionen Muslime darunter 3 Millionen Türken.

3.Es gibt keine AKP Einfluss! Vielleicht schauen Sie mal in der Moschee selber vorbei und sehen es mit eigenen Augen.

Wenn die AFD an die "Macht" kommen sollte, wird das sowieso nicht funktionieren.
Deshalb mach ich mir da auch eher weniger Sorgen.

Kommentar von Yankors ,

Mir haengt die ganze Diskussion regelrecht zum Halse raus.Es gibt kaum arbeitsamere Menschen wie den Tuerken.Deutschland hatte nur wenig Verbuendeten in seiner glorreichen Zeit wie die Tuerken.Ich glaube auch nicht, das die ein paar hergelaufene Schreihaelse die Deutsch/ Tuerkische Freundschaft unterminieren koennen, dazu waren sich unsere beiden Voelker zu sehr verbunden.Es fehlt nur vielen Jungdeutschen Moechtegerne Nazis der historische Verstand um zu begreifen ,was diese Freundschaft einmal Wert war und noch ist. Die Tuerken waren im 1. Weltkrieg unsere treusten und tapfersten Waffenbrueder, spaeter im sogenannten Koreakrieg waren sie auch immer da wo es am gefaehrlichsten war, da war noch der Geist von dem groessten Tuerken aller Zeit Mustafa Kemal Atatuerk zu spueren.Einen Hern Erdogan mit Attatuerk  vergleichen zu wollen,kommt schon fast einer verunglimpfung des tuerkischen Nationalhelden gleich.

Tareq A.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Un mir hängen solche simplen Propaganda Reden zum Halse heraus !

Kommentar von AalFred2 ,

1. Wie bei anderen Glaubensgemeinschaften auch die Gläubigen.

2. Wir haben in Deutschland über 80 Millionen Einwohner. Da sind 4-5 Milionen Moslems und gut 1,5 Millionen Türken eine Minderheit.

3. Das ist schlichtweg Blödsinn.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 138

Man spürt ja seit den letzten Jahren als Migrant auf der Straße fast täglich die Rassismus

Schau, dass ist ein beiderseitiges Missverständnis! Die Mehrheit der Deutschen lehnt "Rassismus" vollkommen ab. Es gibt allerdings Deutsche, die Muslimen allgemein und Türken ganz besonders mit bestimmten Vorurteilen begegnen. Wie leicht man zu Vorurteilen kommen kann, belegt deine eigene Aussage! Also, etwas mehr Differenzierung, wenn ich bitten darf!


man hat das gefühl einfach zu Hause in Deutschland einfach als nicht Wilkommen obwohl man hier geboren ist.

Hier ist schon das zweite Missverständnis, für das du ganz allein die Schuld trägst! Du bist hier geboren, also bist du kein "Migrant"! Dass du dich dennoch als ein solcher fühlst, belegt eindeutig, dass deine Einstellung gegenüber deinem Geburtsland Deutschland ziemlich fragwürdig ist. Du solltest dringend deine Einstellung überdenken. Wenn du aber Deutschland und der einheimischen Gesellschaft weiterhin so distanziert gegenüberstehst, dann wundere dich nicht, dass dich auch die deutsche Gesellschaft nicht aufnehmen und akzeptieren will!

Die AfD kommt aufjedenfall in den Bundestag und bekommt drastisch immer mehr an Stimmen.

Die AfD wird 2017 in den Bundestag einziehen. Aber sie wird in so geringer Zahl einziehen, dass sie die Politik in Deutschland nicht bestimmen kann. Damit ist deine Frage:

Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?

auch schon beantwortet. Du bist in Deutschland geboren, kannst also jederzeit die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen. Nach geltendem Recht darfst du deine türkische Staatsangehörigkeit sogar behalten. Wer deutscher Staatsangehöriger ist, darf nicht ausgewiesen werden!

Kann die AfD eines Tages die Regierung bilden? In absehbarer Zeit nicht!

Langfristig kommt es natürlich darauf an, wie sich die Migranten und die von Migranten abstammenden Generationen verhalten, wie sie zu Deutschland und der deutschen Gesellschaft stehen werden. Es wird ihre Aufgabe sein, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, ohne sich von ihrer Herkunft bzw. der Herkunft ihrer Vorfahren distanzieren zu müssen. Vielmehr sollten du und alle anderen jungen Menschen, die wie du "Migrant(en)kind(er)" sind, euere Kenntnisse verschiedener Kulturkreise nutzen und an die einheimische Gesellschaft vermitteln, damit ein gegenseitiges Verstehen möglich ist. Völlig falsch wäre es, wenn ihr eine Kultur gegen die andere auszuspielen versucht, wie es einige junge türkische Migranten - bewusst oder unbewusst - tun, die über Menschenrechte und demokratische Gesinnung nicht zuletzt in der Schule gelernt haben, aber dann für einen undemokratischen, Menschenrechte in der Türkei aussetzenden Diktator wie Erdogan demonstrieren, ihm zujubeln und auf Deutschland, das Land, in dem sie geboren und aufgewachsen sind, schimpfen! Wenn sich diese gegen Deutschland gerichtete Gesinnung vieler junger Türken, wenn sich ferner die religiöse Absolutheit vieler Muslime durchsetzen wird, dann könnte es dazu kommen, dass die AfD eines Tages bei einer Regierungsbildung nicht mehr übergangen werden kann. Über Maßnahmen, die die AfD dann in die Wege leiten würde, kann man heute noch nicht sinnvoll spekulieren!

Soweit braucht es aber nicht zu kommen! Wir sind doch alle Menschen!

MfG

Arnold



Kommentar von Cr33p ,

Dass du dich dennoch als ein solcher fühlst, belegt eindeutig, dass
deine Einstellung gegenüber deinem Geburtsland Deutschland ziemlich
fragwürdig ist.

Vorsichtig mit solchen Aussagen! Viele Deutsch-Türken  haben große Schwierigkeiten, sich mit einem Land zu identifizieren. Die Wurzeln sind alle in der Türkei, man selbst wurde jedoch in Deutschland geboren und lebt zum Teil beide Kulturen.

Für Dritte mag es einfach sein, zu behaupten: Du wurdest hier geboren, also bist du Deutscher. Nein, so einfach ist das leider für viele nicht. Besonders, wenn man vom Umfeld nicht als Deutscher, sonder Ausländer oder Türke wahrgenommen wird.

Von Schuld kann man hier also wirklich nicht reden, das ist ein generelles Problem der Identitätsbildung.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Die Wurzeln sind alle in der Türkei, man selbst wurde jedoch in Deutschland geboren und lebt zum Teil beide Kulturen.

Eben, das soll auch so sein und ist eine Chance für sie selbst und die deutsche Gesellschaft. Nichts anderes habe ich geschrieben, aber zugleich auf mögliche Fehlentwicklungen hingewiesen, die diese Chance konterkarieren, ich zitiere noch einmal: "Es wird ihre Aufgabe sein, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, ohne sich von ihrer Herkunft bzw. der Herkunft ihrer Vorfahren distanzieren zu müssen. Vielmehr sollten du und alle anderen jungen Menschen, die wie du "Migrant(en)kind(er)" sind, euere Kenntnisse verschiedener Kulturkreise nutzen und an die einheimische Gesellschaft vermitteln, damit ein gegenseitiges Verstehen möglich ist. Völlig falsch wäre es, wenn ihr eine Kultur gegen die andere auszuspielen versucht, "

Kommentar von Cr33p ,

Ich wollte nur hervorheben, dass das niemandes Schuld ist und das diese Problematik nicht sehr vielen bekannt ist. Ansonsten guter Beitrag.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

 @ArnoldBentheim 

_________ "Es wird ihre Aufgabe sein, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, ohne sich von ihrer Herkunft bzw. der Herkunft ihrer Vorfahren distanzieren zu müssen. ________

Eine krude Aussage die nur einer tätigen kann der keinerlei  Ahnung von Islamischer Lehre und Doktrin hat .  Oder der alle anderen für dumm hält.

Es ist zudem auch eine Verhöhnung der Migrantenkinder und der deutschen Bevölkerung .

Antwort
von TimmyEF, 202

Nichts würde passieren. Ich gehe mal davon aus das Du die deutsche Staatsbürgerschaft hast. Solange sich ein Migrant, Gastarbeiter, etc. hier nach unseren Gesetzen richtet und verhält passiert nichts. Kriminelle Migranten sollen abgeschoben werden. Ich spreche da von den Nordafrikanern (siehe Silvester in Köln, Stadtfest in Essen).
Es soll auch der Zuzug von Migranten eingedämmt werden. Es kann nicht sein das Deutschland die halbe Welt aufnimmt. Andere Staaten, ich nenne da mal Polen, Slowakei) gehören auch zu Europa und sollten Flüchtlinge aufnehmen.

Kommentar von SiViHa72 ,

"Nichts würde passieren."

In etwa wie "Niemand will hier eine Mauer bauen"


Klein fängt´s an, dann gehts weiter.

Danke nein.

Und Verallgemeinerungen gibts null, hm? A l l e Nordafrikaner kriminell.

Kommentar von TimmyEF ,

Wer war es Denn??? Namen wurden im Polizeibericht nicht genannt. Willst Du es genauer: Tunesier, Marokkaner, Algerier...lt. Polizeibericht.

Kommentar von KowloonCN ,

 Fakten: deine Nordafrikaner bekommen weder die Beschäftigungsquote hin wie die Deutschen, noch die niedrige Kriminalitätsrate, noch die Quote bei ehrenamtlichem Engagement, und und und!

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

_____noch die niedrige Kriminalitätsrate____

In Nordafrika schon !

Denn die Gefängnisinsassen wurden doch alle nach Deutschland entlassen ..:  )

Antwort
von SiViHa72, 232

Ihr seid Deutsche, ich hoffe doch gvdn, dass Ihr auch so behandelt werdet!

Irgendwelche Vorfahren mit Migrationshintergrund hat doch jeder von uns, hallo Völkerwanderung, hallo Wiege der Menschheit.

Meine Hoffnung: das Thema Alle für Doitschland usw. bereinigt sich selberw ieder, mehr al "dagegen" und Stimmungmache ist nicht wirklich dahinter.. das werden genug Leute einsehen. Und genug Leute, die heute schon anders denken, gibt es auch.

Wenn alle mit Migrationshintergrund gehen,w ird sich allein schon die deutsche Wirtschaft gehörig umsehen.

Antwort
von atzef, 189

Die AfD hat keine Chance, die Bundestagswahl zu gewinnen.

Eine Änderung des Aufenthaltsrechts bedürfte immer der Zustimmung des Bundesrats. Die bekäme die AfD aber nicht.

Statt dichin nutzlosen Spekulationen zu ergehen, solltest du lieber dafür sorgen, dass das weiter unwahrscheinlich bleibt.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Atzef 

Dann wäre das dann das Ende deiner "Demokratie" wie du sie hier immer siehst ?Aber bestimmt wäre auch solches Vorgehen  in deinen Augen noch Demokratie .Wie es in der Schweiz ja seit Jahren schon "Demokratie" ist, der SVP den ihr gebührenden Sitz im Bundesrat einzuräumen.)

Das Volk wählt und der Bundesrat missachtet den willen des Volkes Trotzdem ..

Demokratie ist in deinen Augen die Politische Korrektness ...zum Totlachen wäre es nicht so tragisch ..

Da ist nun wirklich  längst jede Demokratie ad absurdum geführt ,aber keiner hat s gemerkt !

Kommentar von lupoklick ,

Quaaack .... das ist der Sinn der Waldfroschbeiträge

Schweiz und Demokratie-Vorbild ..... neee, lach stecken !!!!

Antwort
von Rheinflip, 156

Solange Du und viele andere durch die nationale Brille schaut, kann das passieren. Wir Türken, wir Kurden, wir Armenier, wir Deutsche...

Mal klar nachdenken und gemeinsam gegen Rechtsextremisten aufstehen, egal ob AfD, Grauer Wolf oder Die Rechte...

Kommentar von Aktzeptieren ,

Du sagst es Wir sind alle Menschen:) und in Deutschland hat jeder Menschenrechte

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Abgesehen diejenigen die nicht politisch Korrekte Aussagen machen ...

Kommentar von Rheinflip ,

Auch Rassisten und andere Arschlöcher haben Menschenrechte. Sie unterliegen allerdings bei Beleidigungen und Volksverhetzung den normalen Gesetzen und haben keinen Bonus als Volksgenossen. 

Antwort
von KaeteK, 115

Man nie was mit Sicherheit sagen, aber ich glaube nicht, dass sich die alteingesessenen Türken sorgen müssen. Ich sehe die Gefahr von einer anderen Seite...lg

Kommentar von KaeteK ,

Sorry, habe mich wohl verschrieben - soll heißen: Kann man nie mit Sicherheit sagen....

Antwort
von RonnyFunk, 41

„Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?“

Vielleicht, dass es wieder so ist, wie in den 90er Jahren…

Antwort
von DinoSauriA1984, 134

Auch eine AfD mit Regierungsbeteiligung wäre an das Grundgesetz gebunden. Ich kann mir in Deutschland nicht vor stellen, dass wir unsere Richter und Beamten so einfach austauschen können, wie es in anderen Ländern möglich scheint.

Und je stärker die AfD wird, desto offener agieren die AfD-Gegner. Die Bildungselite des Landes kann die AfD nicht so einfach mehrheitlich für sich vereinnahmen. Die Kirchen - in Deutschalnd immer noch stark - auch nicht.

Nichtmal Herr Gauland glaubt auf absehbare Zeit an eine Regierungsbeteiligung (obwohl dass vielleicht nur ein taktisches Dementi ist).

Antwort
von mknmh, 91

Wenn die wollen das wir gehen 😂😂 nehmen wir all unser Essen mit, alles was von den Türken hergebracht wurde, nehmen wir wieder mit.
Dann kannst du sehen wie Deutschland zurecht kommt.

Kommentar von KaeteK ,

Für mich kein Problem...ich liebe die italienische Küche...

Kommentar von uzaktan ,

Das würde mich zuerst hart treffen, aber eine Lösung würde ich dann doch finden.

Kommentar von Aktzeptieren ,

:D die Arbeitslosen Zahl würde direkt steigen

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

:  )

 Deutschland ist  auch schon 2000 Jahre ohne Kebab nicht verhungert ...Zumal die Türkische Küche auch noch viel von der Griechischen Küche übernommen hat ,genau so wie die Türkische  Musik aus der Byzantinischen Liturgie stammt .

Kommentar von mknmh ,

Danke du Genie , glaubst du deutschland kommt heut genauso gut wie vor 2000 jahren  zurecht. 

danke auch für die Geschichtsstunde... hat nur nichts gebracht. 

Bring die Idee doch zu Merkel, wir können es schaffen, wir können genauso leben wie vor 2000 jahren. So können wir es ohne Moslems machen. 

Es ist nicht nur die Türkei die ihr nicht wollt, sondern Moslems allgemein. Also wäre nicht nur euer Kebab weg.

Kommentar von soprahin ,

Was solls, gehen wir demnächst eben zum Syrer!

Antwort
von nettermensch, 193

nichts, soweit sind wir noch nicht, warte erstmal ab, was die afd wirklich zu bieten hat, ich denke mal. nach 5 jahre ist die AFD sowieso wieder geschichte, also, ruhig bleiben.

Kommentar von ersterFcKathas ,

so wurde in D schon mal gedacht... das bittere ende kam schnell... komischerweise hat keiner diese partei gewählt onder konnte sich im nachhinnein nicht mehr dran erinnern

Kommentar von nettermensch ,

ja, das 1. mal. heute sind wir schlauer, hoffe ich zumindest.

Kommentar von SiViHa72 ,

Beides stimmt, hoffen wir das beste. Daher darf man auch nicht aufhören, der braunen "Masse" Paroli zu bieten.


Jaja, ich bin so ein "versiffter Gutmensch", ich kenn das Argument *schnarch*. Besser als ein verbiesterter Schlechtmensch.

Kommentar von ersterFcKathas ,

einige hier scheinen aber das alles was am sonntag geschehen ist , eher als scherz anzusehen... komischerweise kann ICH darüber aber nicht lachen... ich hoffe das erwachen kommt bald und nicht erst wenn denen das lachen im hals steckengeblieben ist

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Wer die AFD mit der NDSAP vergleicht scheint nicht mal verstanden zu haben was NSDAP ausgeschrieben heisst.

Und ich vermute bei Nürnberg 2.0 werden Leute wie ihr  unter Amnesie leiden .

Kommentar von RonnyFunk ,

"so wurde in D schon mal gedacht... das bittere ende kam schnell..."

Also ich nehme nur eine Parallele wahr.

- den Medien glauben

- der Regierung gehorchen

- freiwillig alles bekämpfen, was die Regierung als "böse" erachtet

Das beherrschen einige hier gut, damit hätten sie unter Hitler punkten können, wenn es mehr davon in der DDR gegeben hätte, wäre der 17. Juni 1953 ein ganz normaler Tag geblieben und Wende und Vereinigung hätte es nie gegeben.

Antwort
von Katzenpapa, 252

Keine Sorge- ganz so schlimm wird es nicht werden, daß womöglich ein AFD Bundeskanzler gewählt wird !  Ja es ist schlimm, daß die AfD viel zugelegt hat. Für mich sind das aber auch dumme Leute, die die AfD gewählt haben- denn wenn man wählt, sollte man schon ein wenig über diese Partei wissen- was für ein Wahlprogramm sie hat und nicht nur wegen mancher Sprüche und Thesen !

Ich denke, daß die AfD eines Tages genauso verschwinden wird wie die Republikaner, die DVU oder die NPD, die Piraten usw. Genügend Beispiele, daß sich solche Protestparteien langfristig nicht halten.

Kommentar von MalKu ,

Top - Antwort wirklich !

Kommentar von TimmyEF ,

Bei Deiner Aufzählung fehlen die Grünen und die FDP. Die befinden sich mittlerweile auch in Selbstauflösung.

Kommentar von wfwbinder ,

Nur weil die Grünen in MV aus dem Landtag geflogen sind, sind sie ja wohl kaum in Selbstauflösung. In BW sind sie stärkste Partei und stellen den Ministerpräsidenten.

Die FDP hat bei allen Landtagswahlen/Bürgerschaftswahlen (ausser im Osten also SA und MV) entweder den Wiedereinzug gehabt, oder dazu gewonnen. 

Die neuen Bundesländer sind nicht der Nabel der Bundesrepublik. Alle fünf Länder haben etwas soviel Wahlberichtigte wie NRW.

Im Westen ist die AfD gerade mal in BW auf 15,1 % gekommen, in den anderen war sie schwächer und in den bundesweiten Umfragen ist bei ca. 15 % bisher auch Ende.

Kommentar von cooper1810 ,

Dumm scheinst du zu sein, wenn du andere dumm nennst, weil sie eine für sich akzeptale Partei wählen. Nenne doch mal eine vernünftige Partei, bevor du hier andere als dumm bezeichnest. Gutmenschen haben wir zu genüge!!!

Kommentar von Mark1616 ,

mal eine vernünftige Partei

Jede Partei, die keine Verrückten, Verschwörungstheoretiker oder Pseudowissenschaftler an die Macht bringt.

Kommentar von KaeteK ,

Ich denke, daß die AfD eines Tages genauso verschwinden wird wie die
Republikaner, die DVU oder die NPD, die Piraten usw. Genügend Beispiele,
daß sich solche Protestparteien langfristig nicht halten.

Hat man von den Grünen damals auch gedacht. Ich kann mich noch gut erinnern, aber sie sind noch da...

Kommentar von AalFred2 ,

Das mag daran liegen, dass die im gegensatz zur AFD Substanz entwickelt haben.

Kommentar von Mark1616 ,

Vielleicht weil sich das Problem, welches in der Gründung der Grünen folgte, also der Umweltschutz bzw. die globale Klimakatastrophe, noch nicht gelöst hat. Übrigens ein Problem, das weitaus größer als jede Flüchtlingskrise ist und das die AFD trotz allen Beweisen leugnet.

Kommentar von Knastduscher ,

So dachte ich bis vor kurzem auch mal, dass AfD-Wähler dumme Menschen sind. Mal abgesehen davon, dass darunter auch wirkliche Rassisten sind, die unbelehrbar sind und an die Wiederauferstehung von Adolf glauben. Aber diese "dummen" AfD-Wähler waren 'neulich' doch noch überwiegend kluge Wähler als sie CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke wählten. Wobei, bis vor 10 Jahren noch, waren die Linken (ehem. PDS/Linke) ja noch Kommunisten, die die DDR wieder haben wollen. So zumindest bei vielen die Meinung. Heute sind sie im normalen Parteienspektrum angekommen.

Setzt mal nicht die Brille eines 25 - 40jährigen gut ausgebildeten Facharbeiters/leitenden Angestellten mit einer gepflegten Mietwohnung oder eines Eigenheims in schönster Lage von Frankfurt a. M., München, Stuttgart, Berlin, Hofheim am Taunus usw. auf, sondern versetzt euch mal in die Lage eines 49jährigen Arbeitslosen in Duisburg, Hartz IV-Bezieher, der in einer Sozialsiedlung wohnt, beruflich wenig Perspektiven hat und mitbekommt, dass in seiner Stadt ein ganzer Stadtteil von "auländischen Gruppen" regiert wird, in den sich selbst die Polizei nur noch im Großaufgebot hintraut und damit Polizei und Justiz Machtlosigkeit signalisieren!

Dann hört er von hunderten Übergriffen in Köln, von Asylanten die demonstrieren, weil die Unterkünfte nicht schön genug sind, von Schlägern die nur milde Strafen (oftmals Bewährungsstrafen) erhalten, von immer mehr Einbruchsserien und Kriminalität und hört dann bei 'hart aber fair' auch noch, dass in Hamburg von 86 Einbrechern, die vor Gericht standen, tatsächlich nur 6 zu Gefängnisstrafen und die anderen 80 zu Bewährungsstrafen verurteilt wurden. Bei dem wächst von Tag zu Tag der Eindruck, dass Deutschland verkommt und dass mal wieder hart durchgegriffen werden muss! Da seine BISHER GEWÄHLTEN Parteien das nicht geschafft haben und sich nun alleine gelassen fühlt, wählt er die AfD.

Und nun bedenke man, dass es hunderte dieser Menschen in Duisburg gibt, aber eben auch in anderen schwachen Regionen Deutschlands wie Essen, Gelsenkirchen und Gegenden von Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt.

So, dass erklärt aber auch nur einen Teil dieser Wähler. Dennoch habe ich keine Antwort, weshalb z. B. auch Akademiker und Unternehmer diese Partei wählen. Denn kürzlich zeigten sie mal eine Umfrage, aus welchen Bildungs- und Gesellschaftsschichten diese Wähler kommen. Da waren auch große Anteile von Menschen mit Abitur oder Studium bzw. auch Unternehmer, denen es mit der derzeitigen Politik doch sehr gut geht, dabei.

Oder "brodeln" da die heimlichen Wutstimmen von Akademikern und gut ausgebildeten Menschen, die weit unter ihrem eigentlichen Niveau bezahlt werden und sich von einem befristetem Arbeitsverhältnis zum nächsten 'hangeln'? Es soll ja auch Akademiker geben, dessen Gehaltsunterschiede zu dem Kollegen mit Mittlerer Reife und 2 - 3jähriger Ausbildung gar nicht so groß sind.

Nun wachsen ja die Konzernumsätze und der DAX-Kurs von Jahr zu Jahr! Macht das aber den 33jährigen Beschäftigten glücklicher, der weiß, dass er eigentlich für seine Arbeit 3.700 € monatlich verdienen müßte, aber tatsächlich nur 2.900 € verdient? Macht das die 33jährige gleich ausgebildete Kollegin dieses Beschäftigten glücklicher, die nur 2.600 € verdient, weil sie eine Frau ist? Am Ende fehlen ihm 800 € und ihr 1.100 € brutto jeden Monat und das, obwohl der Konzern schon wieder 15 % mehr Gewinne hat und die Vorstände Millionen an Boni erhalten!

Oder ballen hier und da ein paar Polizisten die "Fäuste" in den Wahlkabinen, weil sie schon 300 Überstunden haben, aber diese nicht abbauen dürfen, weil nicht genügend Kollegen vorhanden sind? Dazu kommt, dass sie den Täter wieder laufen lassen müssen, weil er einen festen Wohnsitz hat und es dann über ein Jahr dauert bis es zur Anklage kommt, da wiederum nicht genügend Staatsanwälte und Richter vorhanden sind?

.....und so könnte ich jetzt noch viele eigentlich intelligente Gesellschaftsschichten nennen, die von heue auf morgen "dumm" werden und AfD wählen!

Antwort
von Maisbaer78, 25

das Land verlassen?

Wenn die AfD mal die Bundestagswahl gewinnt, gehe ich gleich mit dir mit und such mir ne neue Heimat.

Aber keine Sorge, unser Land wird von wirtschaftlichen Interessen gelenkt, die Hirngespinnste der AfD, auch die abseits der völkischen Parolen, würden ein ökonomisches Fiasko heraufbeschwören. Die Lobbyisten und Strippenzieher hinter den Politikern würden niemals zulassen, dass dermaßen gegen Ihre Interessen gehandelt wird.

Die AfD ist grad im Aufwind, aber das legt sich schon wieder.

Antwort
von soprahin, 34

Was glaubst du denn was passieren würde? Und wieso verlassen? Obwohl, den Türkenverein im Ort gibt es wohl auch nicht mehr, steht jetzt zur Vermietung. Dabei ist noch nicht mal 2017.

Antwort
von Aktzeptieren, 80

Wenn es keine Ausländer mehr in Deutschland geben würde, dann würde die Arbeitslosen Anzahl deutlich gestiegen :)
Und die AFD ist schneller draußen wie wir Ausländer.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

inwiefern würde die Arbeitslosenzahl denn hier steigen ? 

Ich meine sie würde aus den verschiedensten Gründen wohl eher drastisch sinken .

Kommentar von RonnyFunk ,

Ich wollte nur noch mal daran erinnern, dass man im 3. Reich auch nicht alle Ausländer ablehnte. Bei den "Comedian Harmonists" passte ein Bulgare besser in das Menschenbild der Nazis, als die drei Deutschen, welche die Gruppe und das Land verließen.

Oder wie wäre es damit:

http://www.ns-archiv.de/verfolgung/antisemitismus/mufti/in_berlin.php

Und noch etwas:

Wer sagt, es sei Ausländerhass, wenn man nicht möchte, dass kriminell gewordene hier bleiben und Leute, die geschummelt haben, dafür belohnt werden, dann ist das Arbeitsamt arbeitslosenfeindlich und die Schule schülerfeindlich und "Gute Frage" fragantenfeindlich.

Antwort
von Jogi57L, 76

Also solange jemand ein nützliches Mitglied einer Gemeinschaft ist, und sich den geltenden Regeln unterordnet....

... wird wohl nichts passieren... warum auch ?

Normalerweise hat überhaupt niemand etwas... gegen Menschen... die "nützlich" sind und sich an die Regeln halten.....

Da könnte ich sogar zu einem afrikanischen oder brasilianischen eingeborenen-Stamm gehen... sofern ich "nützlich" bin... und mich an Stammesregeln halte.... würde ich "gewollt" sein..

... irgendwann würde ich sogar "Stammesmitglied" werden können, und hätte somit auch Anspruch auf die Fürsorge der Gemeinschaft...

[ falls ich "mal nicht (mehr) so kann ]

evtl. würde mir sogar eine Frau angeboten werden :-)

______________________________________________________________

AFD sind ja keine Rassisten, die sagen... "nur Biodeutsche und Christen " sollen hier wohnen und bleiben dürfen.....

Es sind eher Patrioten... ähnlich der AKP, oder den Reps (USA) u.ä

_____________________________________________________________

....natürlich würde es mir auch besser gefallen, wenn ALLE Menschen und Länder und Regierungen weltweit sagen würden:

"Jeder Mensch darf sein, wo er will, und genießt überall dieselben Rechte... sowie den Schutz und die Fürsorge der jeweiligen Gemeinschaft......und hat dieselben Pflichten...unabhängig seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion , seiner politischen Überzeugung oder seiner Abstammung....."

Kommentar von Rheinflip ,

"solange jemand ein nützliches Mitglied einer Gemeinschaft" Unnütze Esser also abschieben? Kommt mir bekannt vor. 

Kommentar von Jogi57L ,

Das kommt mir auch bekannt vor.....

UND:

Es ist leider die Realität... in vielen Familien, Gemeinschaften, Ländern ...

Da wird 1 % der Weltbevölkerung ( Deutschland) recht wenig gegen die anderen 99 % ausrichten können, selbst dann nicht... wenn es alle Deutschen ( Passdeutschen ) so sehen würden.....

Versuch mal, irgendwo unterzukommen, wo du nicht "nützlich" bist....

... sowas gelingt meist nur in der angestammten Heimat(familie)

aber, wie erwähnt...

....meine Fiktion wäre, dass jeder überall sein darf... und unterstützt wird.....

Aber das ist wohl eher Sience-Fiction... und daher muss auch ich mich den erlebten Realitäten beugen.....

Kommentar von LukDill02 ,

@ Rheinflip

Wenn man in Deutschland als Flüchtling Asyl bekommt, sollte man sich meiner Meinung nach "nützlich machen" und versuchen Arbeit zu finden und sich Mühe geben die deutsche Sprache zu lernen (sowie es ja ein großer Teil der Flüchtlinge macht)

Wenn man hier als Flüchtling einfach nur chillen will, jahrelang ohne Arbeit im Flüchtlingsheim rumsitzt, kein Deutsch lernen will bzw. sich nicht viel Mühe gibt und auf Kosten des Staates lebt, hat der Staat das Recht diese Leute abzuschieben (natürlich nicht wenn in Syrien/Afghanistan noch Krieg herscht)

Antwort
von Lazybear, 93

Die afd punktet nur da, wo es keine ausländer gibt, da wo es sie gibt, haben die leute keine angst und wählen die afd auch nicht, zudem haben 75% aller wähler in Mecklenburg-Vorpommern nicht die afd und npd gewählt und die meisten wohl auch nur aus protest gegen die flüchtlingspolitik, sobald die großen parteien ihren kurs ändern, wählt auch keiner mehr die afd, du brauchst dir keine sorgen zu machen, dass irgendwer dir an den kragen will! Und was den gefühlten rassismus angeht, joa gibt halt dumme leute auf beiden seiten, habe deutsche erlebt die mir dumm kommen, aber auch türken und araber, kenne aber auch korrekte leute auf beiden seiten, bin selber russe! Lg

Antwort
von Daria700, 10

Gar nichts!

Antwort
von Still, 117

Ich denke mal, dass sich die Maßnahmen einer Ausweisung auf ausländische Straftäter beziehen würde und ich denke mal, dass das vielen Deutschen auf den Zeiger geht, wenn man als Gast in unserem Land Straftaten begeht.

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Ausländer, die einen legalen Aufenthaltsstatus haben, können nicht so einfach ausgewiesen werden, selbst wenn sie hier Straftaten begehen sollten. Vor Gericht sind alle gleich. Wenn ich einen deutschen Einbrecher zu Gefängnis verurteile, kann ich z. B. einen Italiener, der hier das gleiche Verbrechen unter vergleichbaren Umständen begangen hat, auch nur zur selben Strafe verurteilen. Abschiebung ist kein Sanktionsinstrument der Strafjustiz.

Gewisse Parteigänger sehen das jedoch leider nicht ein.

Kommentar von Karl37 ,

Ein Ausweisung ist zwingend vorgeschrieben bei schweren Straftaten, wie z.B. Mord oder schweren Raub.

Die Regelausweisung erfolgt bei Verstößen gegen  das BtM.

Und dann gibt es noch die Ermessensausweisung

http://www.mth-partner.de/auslaenderrecht-anwalt/auslaenderrecht-ein-straffaelli...

Antwort
von WALDFROSCH1, 40

Ich halte ja nichts von der AFD da  ich grundsätzlich jede Partei ablehne .

Was du nicht begriffen hast ,ist dass die Afd kein Problem mit Türken oder auch mit anderen Ausländern hat ,sondern sie verlangt  lediglich Integration von allen Menschen die aus anderen Kulturen in Deutsche Landen einreisen um  hier zu bleiben . Wenn man das nicht leisten will, wozu ist man  dann eigentlich hergekommen ? 

Frage dich einfach mal  in einer Stillen Stunde ,warum keinMensch in Europa ein Problem mit Tamilen oder Indern oder Vietnamesen etc.. hat .

Die Zeiten sind wohl endgültig  vorbei, wo man sich als Muslim in die Bequeme Opferhaltung begeben konnte und dann Mitlied von allen Seiten bekommen hat .

Heute fragt man dich ,wie du  Gleichzeitig die Scharia Gesetzgebung als Toll und Gut deklarieren  kannst  ..wo du doch so integriert bist ?

Migranten kinder haben in Deutschland und anderen EU Ländern keine Probleme, nur Fanatische Muslime die sich ob ihrer Religion nicht integrieren dürfen . 

Und für solche Leute  die uns ins 7. Jahrhundert zurückbefördern möchten, ist nun mal in Europa zu Recht absolut kein Platz ..

Kommentar von AalFred2 ,

Frage dich einfach mal  in einer Stillen Stunde ,warum keinMensch in Europa ein Problem mit Tamilen oder Indern oder Vietnamesen etc.. hat .

Ich hol dich ungerne aus deiner Pippi-Lanstrumpf-Welt, aber das ist Blödsinn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassistische_Ausschreitungen_in_M%C3%BCgeln_2007

Probleme, nur Fanatische Muslime die sich ob ihrer Religion nicht integrieren dürfen . 

Probleme, nur Fanatische Muslime die sich ob ihrer Religion nicht integrieren dürfen . 

Das natürlich ebenso

PS: Du plenkst.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Aalfred

Danke für die Bestätigung meiner Aussage .

Denn bekanntlich  bestätigen Ausnahmen  (auch hier )die Regel!

Ansonsten redest du gerne ja immer neu über Themen mit denen du dich nicht wirklich befasst hast ,wie mit den Islam .

"Wissen" ist für dich ja Synonym mit Politischer Korrektness.

Kommentar von AalFred2 ,

Denn bekanntlich  bestätigen Ausnahmen  (auch hier )die Regel!

Nein, Ausnahmen brechen immer noch die Regel.

Ansonsten redest du gerne ja immer neu über Themen mit denen du dich nicht wirklich befasst hast ,wie mit den Islam .

Als ob du das beurteilen könntest.

Wissen" ist für dich ja Synonym mit Politischer Korrektness.

Nein, bei mir ist Wissen Faktenkenntnis, bei dir das, was deine Phantasie so produziert.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Fachkenntnisse ? 

Das lachen doch sogar die Hühner ...

Kommentar von AalFred2 ,

Du kannst ja nicht mal lesen. Über meine Fachkenntnisse habe ich nicht geschrieben.

Antwort
von Furino, 93

1. Wird 2017 die AfD nicht gewinnen und wenn, dann werden keine Türken zurückgeschickt, welche hier Ihrer Arbeit nachgehen, wie Du.

Es erfolgt lediglich ein Zuwanderungsstop, aber den wird es wohl schon vorher geben.

Antwort
von Hemerocallista, 147

Man spürt ja seit den letzten Jahren als Migrant auf der Straße fast täglich die Rassismus,



echt jetzt? wo lebst du?

und wieso bezeichnest du dich als "türke", wenn du in D geboren bist? wie ist es um deine integration bestellt?




Kommentar von Cr33p ,

Was hat das eine mit dem anderen zutun? Viele in Deutschland lebende mit türkischen Wurzeln fühlen sich eben deutsch/türkisch, türkisch oder deutsch, ist doch Wurst

Kommentar von Hemerocallista ,

wurst gibts beim metzger, cr33p.

Antwort
von lupoklick, 34

Ich würde eher vorhersagen, daß mancher junge türkisch-stämmige

 GF- MACHO - Türke

 horrende Summen auf dem Schwarzmarkt ausgeben würde, um einen Aufnahmeantrag der AfD zu bekommen.....

Antwort
von wickedsick05, 68

Die AKP steht in DE rechts der NPD und die AFD links somit hast du nichts zu befürchten. Den Kurden in der Türkei gehts doch auch gut...

Kommentar von AalFred2 ,

Was für ein Quatsch. Rechts der NPD ist gar kein Platz mehr.

Kommentar von wickedsick05 ,

für die AKP immer..

Kommentar von AalFred2 ,

Wie schon gesagt, Blödsinn. Was ist denn an der AKP rechter als an der NPD?

Antwort
von josef050153, 51

Nach einer Umfrage wollen ja etwa 3/4 aller Türken Deutschland verlassen. Was ist also dein Problem?

Schlimmstenfalls behandelt man die Türken dann genauso, wie sie die Armenier in diesem Völkermord behandelt haben. Steht aber nicht die Rache schon im Koran?

Kommentar von AalFred2 ,

Nach einer Umfrage wollen ja etwa 3/4 aller Türken Deutschland verlassen.

Wo finde ich die?

Schlimmstenfalls behandelt man die Türken dann genauso, wie sie die Armenier in diesem Völkermord behandelt haben.

Und die Deutschen so, wie sie die Juden im Dritten Reich behandelt haben? Was für ein unsäglicher Kommentar.

Kommentar von josef050153 ,

Wo finde ich die?

Du liest wohl keine Zeitung?

Was für ein unsäglicher Kommentar.

Die Türken sollten sich langsam daran gewöhnen, dass sie aus einem Land kommen, dass Völkermorde begangen hat und das bis heute gebetsmühlenartig ableugnet. DAS unterscheidet sie z.B. von Deutschland.

Aber wenn es um den Völkerrechtsverbrecher Atatürk geht, dann ist das natürlich ein unsäglicher Kommentar. Die islamfschstische Gemeinschft lässt grüßen. Kommt einmal hinter dem Mond hervor und steht zu den Staatsverbrechen der Türkei!

Kommentar von AalFred2 ,

Du liest wohl keine Zeitung?

Doch, sogar einige. Deine Behauptung war dort allerdings nicht zu finden. Aber du lieferst ja sicher noch einen Link, der sie bestätigt, oder?

DAS unterscheidet sie z.B. von Deutschland.

Wo finde ich denn die Anerkennung der Handlungen der Deutschen in Namibia als Völkermord?

 Kommt einmal hinter dem Mond hervor und steht zu den Staatsverbrechen der Türkei!

Wen erzählst du das jetzt?

Kommentar von josef050153 ,

Doch, sogar einige. Deine Behauptung war dort allerdings nicht zu finden.

Die letzte Nachricht war hier:

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Tuerkische-Migranten-wollen-Oesterreich-v...

Du wirst aber nicht erwarten, dass ich dir alle aufliste.

Wo finde ich denn die Anerkennung der Handlungen der Deutschen in Namibia als Völkermord?

Die Familie Trotha hat sich entschuldigt.Wie viele Türken haben sich für den Völkermord an den Armeniern entschuldigt?

http://derstandard.at/3059849/Deutsche-Entschuldigung-fuer-Herero-Massaker

Ich kann also nur weiter sagen:

Kommt einmal hinter dem Mond hervor und steht zu den Staatsverbrechen der Türkei!

Kommentar von AalFred2 ,

Die letzte Nachricht war hier:

Du bist ja lustig. Vielleicht bist du ja der Meinung Österreiche gehöre eigentlich zu Deutschland, allgemeiner Konsens ist das eher nicht. Zudem sind auch in Österreich einige Familien nicht 3/4 aller Türken.

Du wirst aber nicht erwarten, dass ich dir alle aufliste.

Ich wollte nur die 3/4-Umfrage sehen. Aber wir können uns auch grundsätzlich darauf einigen, dass deine Behauptung schlichtweg Blödsinn war.

Die Familie Trotha hat sich entschuldigt.Wie viele Türken haben sich für den Völkermord an den Armeniern entschuldigt?

Erst reden wir von Staaten, dann von Einzelpersonen. langsam wird deine Argumenation albern.

Kommt einmal hinter dem Mond hervor und steht zu den Staatsverbrechen der Türkei!

Mit wem in Gottes Namen redest du? Wieso sollte ich zu irgendwelchen Vorkommnissen in der Türkei stehen?

Kommentar von josef050153 ,

Das was du hier von dir gibst ist Taqiyya in Reinkultur. ICH habe dir einen Link geliefert, du keinen von Türken. Das kann nur bedeuten dass praktisch alle Türken die Staatsverbrechen des Säulenheiligen Atatürk billigen. Anscheinend bist du auch der selbe Islamfaschist wie Erdowahn.

Kommentar von AalFred2 ,

Du bist ja süss. Du hast weder einen Link zu einem statlichen Anerkenntnis des Völkermordes an den Herero seitens des deutschen Staates geliefert, noch deine blödsinnige 3/4-Behauptung belegt.

Ansonsten

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96z%C3%BCr_Diliyorum

Im Übrigen kann ich dich beruhigen. Ich bin weder türkischstämmig noch glaube ich an irgendwelche Märchengestalten, ob sie nun Allah oder Jahwe oder christlicher Gott oder Manitou heißen.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Also gibt also wohl genug Türken welche den Aghet  (armenischen Völkermord )als Real bezeichnen ...

Im Übrigen hat der Deutsche Bundestag sehr wohl den Aghet als Völkermord anerkannt .

Aber die Puppe Merkel , hat sich wieder mal erpressen lassen ,und seit die Bundeswehr nicht mehr inspiziert werden durfte auf Türkischem Boden, wo sie die deutschen Grenzen sichert ....hat Merkel , das wieder zurückgenommen .

Frei nach der Gleichung : Kalif fordert = Merkel bückt sich !

Kommentar von Cr33p ,

Du liest wohl keine Zeitung?

Bild und MoPo sind übrigens Magazine und keine Zeitungen :)

Antwort
von Belruh, 57

Es gibt auch Ausländer in der AfD. In Schleswig-Holstein haben die sogar einen Schwarzen als Vorsitzenden. Ich habe auch schon von Türken und Muslimen in der AfD gehört und gelesen. Lass dich nicht von den Medien verängstigen, es ist genau das was die Medien und die Regierung wollen, nämlich Spaltung zwischen den Menschen schaffen. Vielleicht denkst du mal darüber nach der AfD beizutreten, um dir selbst ein Bild von dieser zu machen. Ich garantiere dir, du wirst ein ganz anderes Bild bekommen, als wie es dir von den Medien und den Spitzenpolitikern vorgekaut wird!

LG. Belruh

Kommentar von AalFred2 ,

es ist genau das was die Medien und die Regierung wollen, nämlich Spaltung zwischen den Menschen schaffen.

Und das wo die AFD sich so deutlich gegen jede Spaltung positioniert. Es sei denn man ist homosexuell oder Moslem oder so...

Kommentar von Belruh ,

Beschäftige dich doch mal auf eigene Faust mit der AfD, bevor du mit den vorgekauten Meinungen der Medien ankommst. :)

Kommentar von AalFred2 ,

Na, ich nehem einfach deren Parteiprogramm. Da steht das alles drin.

Kommentar von Belruh ,

Ja, und Kontakt zu AfDlern suchen, das ist ganz wichtig, wenn du die Partei richtig erleben und kennenlernen willst.

Kommentar von AalFred2 ,

Warum sollte ich so eine Partei weiter kennen lernen wollen? Ich schaue einfach in deren Programm. Da steht dann deutlcih, dass sie Moslems nicht mögen, Homsexuelle auch nicht, Gleichebrechtigung ist auch eher doof.

Kommentar von Belruh ,

Wenn du die Partei nicht kennenlernst, kannst du auch nicht wissen wie sie wirklich tickt! :) Dazu gehört, wie du schon sagst, das Parteiprogramm lesen, aber auch mit AfDlern sprechen, um dir ein besseres Bild von der Partei zu machen.

Es verhält sich da wie mit Muslimen und dem Islam. Viele Nicht-Muslime lesen nur den Quran, ohne Kontakt mit Muslimen zu haben, sie wissen also nicht wie die Muslime und der Islam wirklich ticken. Am besten ist es doch sich mit Muslimen auszutauschen, und zu fragen was die Verse im Quran wirklich bedeuten. Genauso ist es mit der AfD, den AfDlern und dem Parteiprogramm. Man baut sich Vorurteile ohne zu wissen wie die Menschen wirklich sind. Abbauen kann man diese, in dem man mit den Leuten in Kontakt tritt.

Kommentar von AalFred2 ,

Mir ist relativ egal, ob ein AFDler privat ein netter Mensch ist. Das macht die Partei nicht besser. Beispielsweise halte ich Herrn Meuthen für durchaus eloquent und relativ gemässigt. trotzdem macht er sich mit solchen Gestalten wie von Storch und Höcke gemein. Deshalb ist das relevante Kriterium für die Beurteilung einer Partei eben das beschlossene Parteiprogramm. Das ist eben auch im Gegensatz zu den Koransuren eindeutig und bedarf keiner Interpretation. Insofern hinkt dein Vergleich.

Kommentar von Belruh ,

Ach, gut das du den Vergleich bemerkt hast. Es ist nur ein ähnliches Beispiel, was nicht heisst, dass es eins zu eins dasselbe ist. Das muss man schon betrachten. :) Es geht nicht darum wie ein AfDler als Mensch ist, sondern wie er als Politiker agiert. Es ist das was ich mit dem Vergleich Muslime und AfDler meine. Du musst wissen wie man als Muslim mit diesen Versen, oder als AfDler mit den Abschnitten des Parteiprogramm, umgeht wenn du wissen willst wofür die Partei/Religion wirklich steht. Manchmal reicht lesen einfach nicht aus.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp. Wenn du der AfD beitritts, dann kannst du dabei mitwirken die Partei zu formen. Es ist noch eine sehr junge Partei, und hier verhält es sich wie mit einem Kind das man noch umformen kann. Also, wenn dir etwas an dieser Partei nicht passt, dann tritt ihr bei um sie mitzugestalten. Anstatt rumzulaufen und jedem die vorgekauten Meinungen der Medien und Spitzenpolitiker unter die Nase zu reiben. Nur wenn man etwas macht, dann kann aman auch etwas verändern.

Kommentar von AalFred2 ,

Dadurch, dass es nicht eins zu eins dasselbe ist, passt es eben nicht mehr. Ich muss nicht, wissen, ob jeder AFDler hinter jedem einzelnen Punkt des Parteiprogramms steht, da dies am Programm an sich doch gar nichts ändert. Im Programm steht, was die Partei will.

Warum sollte ich einer islamophoben, rückwärtsgewandten Partei beitreten, um sie weniger islamophob und rückwärtsgewandt zu machen? Dazu müsste ich doch erstmal sämtliche anderen parteimitglieder vertreiben. Da würde ich doch eher einer Partei beitreten, die meiner Meinung wesentlich näher steht. Da mir so vieles an dieser Partei nicht passt, macht es viel mehr Sinn sie mit Hilfe einer anderen Partei zu bekämpfen. Ich reibe niemandem vorgekaute Meinung unter die Nase, sondern bilde mir meine eigene anhand dessen, was die Partei so von sich gibt.

Kommentar von Belruh ,

Na dann, viel Glück noch in deinem Leben. :)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@AalFred2

Dann zitiere uns doch mal einige Problematische Stellen daraus!

Kommentar von AalFred2 ,

Zu welchem Thema hättest du es denn gern?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Das überlasse ich dir !

Kommentar von AalFred2 ,

Strafmündigkeit ab 12.

Keine Inklusion.

Verbot von Minaretten.

Rückkehr zum ius sanguinis.

Reicht, oder muss es noch mehr sein?

Kommentar von soprahin ,

Was genau ist für Dich daran problematisch?

Kommentar von Machiavelli45 ,

Gehörst du auch zu den Kandidaten, die Konzentrationslager für unproblematisch hält, weil ein ''Lager'' ein anderes Wort für Ruhestätte ist und ''Konzentration'' an sich eine positive Sache ist? 

Willkommen in der AfD. Eine ''1000-jährige Zukunft'' (Höcke) unserer ''völkischen'' (natürlich nur im positiven Sinne, Frau Petry), Bewegung, gegen die  ''krank im Geschlecht[e] und im
Geiste, unnatürlich verkommen[e]  rot-grüne Gefolgschaft'' (Poggenburg). Zum Glück ist bald der ''Quotenneger'' (Obama,  Aussage von Dubravko Mandic, ah, solche Ausländer brauchen wir) weg. Aber keine Sorge, sie wollen nur: ''die Demokratie
verteidigen. Demokratie geht nur national.” (Beatrix von Storch).

P.S. Kondome bringen nix. : http://www.rp-online.de/politik/deutschland/als-beatrix-von-storch-behauptete-da...

Kommentar von AalFred2 ,

Weder sehe ich einen SInn darin Kinder einzuknasten, noch Menschen, die ihr Leben vollständig hier verbracht haben, die Staatsbürgerschaft zu verwehren. Inklusion ist ein Menschenrecht ebenso wie Religionsfreiheit. Aber damit hat es die Afd ja nicht so.

Kommentar von soprahin ,

....Medien und den Spitzenpolitikern vorgekaut wird! 

Die Spitzenpolitiker haben auch alle Stimmen und einen Platz zu verlieren, so ganz uneigennützig ist das nämlich nicht. 

Antwort
von Cr33p, 192

Wenn alle Türken/Ausländer dieses Land verlassen, wird es so kahl und wirtschaftlich schwach sein, wie nie zuvor. Wie viele millionen Arbeitsplätze unbesetzt sein werden. Und das in kurzer Zeit, man kann da nicht gegenwirken.

Man beklagt sich ja jetzt schon über einen Fachkräftemangel.

Die wären schön blöd, wenn sie die Ausländer zurück in "ihre Heimat" schicken. Aber naja, manchmal muss man seine Dummheit erst spüren

Kommentar von KowloonCN ,

Es geht ja nicht um die Ausländern sondern ausschließlich um die Muslime. Diese müssen gehen, der Rest kann gerne bleiben. Zur Not holt man dann ein paar Millionen Russen oder Chinesen her. Diese sind leichter zu integrieren als die vom Islam, welche kein großes Interesse an Integration haben.

Kommentar von Cr33p ,

Lern doch bitte erst einmal richtig Schreiben, bevor du mir was über Integration erzählen willst.

Übrigens sehr größzügig, dass die anderen Ausländer bleiben dürfen. Wollen sie bestimmt auch, wenn ihr anfangt, die Muslime aus Deutschland "herauszubegleiten".

Wi abartig das eigentlich ist, merkst du hoffentlich. Ich will ja nicht noch mehr Anspielungen machen aber ich befürchte du checkst es nicht: Am besten, ihr fahrt die Muslime dann mit Zügen aus.

Da werde ich wütend, wenn ich sowas lese. Junge, geh bloß nochmal ine ienn Geschichtskurs

Kommentar von KowloonCN ,

Geschichte für dich: Es ist was anderes, sein Territorium und seinen Wohlstand in puncto Sozialsystem zu verteidigen, als andere Länder militärisch anzugreifen um das Territorium zu vergrößern. Zwei paar Stiefel!!!

Kommentar von Cr33p ,

Es hat wohl tatsächlich immer noch nicht gereicht... ich meinte den Holocaust mein Lieber.

Kommentar von KowloonCN ,

Also gut mein Junge, weißt du was? Hätten deine Eltern und Großeltern so geschuftet wie meine, dann könntest du jetzt auch wie ich die Option in der Hinterhand haben, alle Liegenschaften zu veräußern und einfach ins christliche Lateinamerika zu emigrieren.

Viel Spaß mit dem Islam vor deiner Haustür. :) Irgendwann denkst sogar Du um.

Kommentar von Cr33p ,

Meine Großeltern haben in ihrer Jugend nur geschuftet und fast den ganzen Tag gearbeitet. Sie waren beide Gastarbeiter, mein Opa hat auf dem Bau geholfen, Dinge in der Nachbarschaft repariert und war dann noch in einer Fabrik. Auch meine Oma hat hier gearbeitet und nach Feierabend hat sie bei reichen deutschen Familien geputzt. Und das jeden Tag die Woche.

Ja, meine Großeltern haben diesem Land auch zu seiner Größe verholfen.

Muslime, Christen, Buddhisten, Juden, ist doch sowasvon egal. Ohne die millionen Gastarbeiter, wäre Deutschland niemals so wirtschaftlich stark geworden. Und dafür dürft ihr niedrig-IQ'ler gerne mal ein bisschen Dankbarkeit zeigen, anstatt rassistisch zu werden.

Und es geht mir hier nicht um ungelegte Eier, sondern um die verblendete Einstellung von einigen, die nur ihr eigenes Leid sehen wollen und damit alle mit ins Verderben ziehen.

Kommentar von Mark1616 ,

Hätten deine Eltern und Großeltern so geschuftet wie meine, dann könntest du jetzt auch wie ich die Option in der Hinterhand haben, alle Liegenschaften zu veräußern und einfach ins christliche Lateinamerika zu emigrieren.

Dann mach das einfach, und hör auf uns hier zu nerven. Wenn Herr Reicher Schnösel sich aber weiterhin dazu herablässt sich mit uns Untermenschen zu unterhalten, dann redet er mit Sicherheit nur Mist und hat weder Liegenschaften, noch die Möglichkeit auch nur irgendwohin zu emigrieren. So schnell wie du auf die populistischen Parolen von rechten Idioten hereingefallen bist du höchst wahrscheinlich auch genau das was Cr33p gesagt hat.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Mach das aber bitte ,bevor du Enteignet wirst ...

Kommentar von KaeteK ,

Kommt wieder runter...Keiner weiß was werden wird. Ihr streitet euch um ungelegte Eier, würde meine Mutter sagen und so ist es auch. lg

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@ Cr33p 

Geschichtskurs ?

  • Du meinst wohl eher 70 Jahre Politische Indoktrination und Umerziehung  zu selbst hassenden Lemmingen ...

Aus meiner Sicht aus dem Ausland, ist das schon lange nicht mehr logisch nachvollziehbar was in D gerade so passiert .

Kommentar von DanielDewald ,

Sie wissen aber schon das in Deutschland die Religionsfreiheit im Grundgesetz verankert ist ja? Da spielt es absolut keine Rolle wen sie wählen. Wenn ihnen eine Partei verspricht alle Muslime zu exportieren, Dann lügt sie schlicht und einfach. Das wäre nämlich Grundgesetzwiedrig und wird daher nicht passieren Punkt. Wenn sie denen das abkaufen sollten sie sich vielleicht eine Ausgabe des Grundgesetzes bestellen und mal durchlesen. Bildung hilft bekanntlich am meisten gegen rechtes Gedankengut.

Kommentar von Cr33p ,

Sehr richtig, das kann sogar dazu führen, dass diese Partei verboten wird.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Cr33p 

Typischer Nachplappere ,der niemals ein Programm Papier der Afd gelesen hat .

Aber andere belehren wollen ...

Kommentar von Cr33p ,

Was plapper ich denn nach? Ich habe nur geschireben, dass Verfassungswidrige Punkte in Parteiprogrammen zum Verbot einer Partei führen können.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@CR33p

AFD Kann verboten werden ,auf Grund welchen Konkreten Tatbestandes ? 

welche Konkreten Punkte ? 

Konkrete Zitate aus dem Parteiprogramm der AFD ???

Kommentar von Cr33p ,

Ich habe gar nicht die AfD gemeint, habe ich auch nirgendwo ansatzweise so geschrieben. Auch Daniel Dewald hat nicht konkret von der AfD geschireben. Wir haben uns auf alle Parteien bezogen.

Es gibt aktuell keinen konkreten Tatbestand und hättest du etwas aufmerksamer gelesen, hätte ich dir das hier nicht erklären müssen.

Fühl dich nicht gleich auf den Schlips getreten und beziehe das auf die AfD. Vorallem wenn du meist, du distanzierst dich von allen Parteien, solltest du doch am besten distanziert die Inhalte hier lesen und bewerten können.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Daniel Dewald 

Wer wie du , "rechtes Gedankengut ",grundsätzlich als Problematisch betrachtet, scheint das Parteispektrum in sich nicht verstanden zu haben ...

Aber Immerhin ist Politische Korrektness heut das einzige was heute noch  an Bildung verlangt wird ...

Du bekommst daher eine 1 .

Das  wird dir zwar auch  keine Zukunft einbringen in Deutschland .Aber wer weiss...wo möglich bekommst du dafür eine  Privileg und  darfst du dann für 5 Euro  die Stunde ,das von den Griechen gestohlene Öl im Mittelmeer fördern .

Kommentar von AalFred2 ,

Du hast es nicht begriffen. Zur Meinungsfreiheit in diesem Land gehört nun mal auch "rechtes Gedankengut" für problematisch zu halten.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Alles was nicht die Sicht der Elite ist ,ist heute Rechts = Nazi

Obwohl das falscher nicht sein könnte,aus eurer Sicht , (denn ich glaube ja nicht an Parteien)... dass eine rechter im Parteispektrum automatisch ein Nazi ist .

Ich sehe, auch du hast das  Parteispektrum nicht verstanden obwohl du es doch immer so sehr verteidigst hier .

Oder sagen wir mal besser, hier wird es gerade zu wieder einmal kristallklar und  offenbar, dass das ganze Parteien System nur ein System des Teilen und Herrschen ist ....Ein Beschiss am Volk.

Derweil ihr es immer noch ein Werkzeug von Demokratie wähnt :  )

...Ihr werdet als Deutsche  lieber untergehen, als endlich Einsicht zu zeigen..und zu zu geben ,dass ihr hier einem  riesen Beschiss aufgesessen seid .Das muss inzwischen doch recht anstrengend sein ..für Leute wie dich  @Alfred.....

Kommentar von Cr33p ,

Es geht nicht immer um den Stempelbegriff "politische Korrektness", sondern vielmehr auch um Empathie. Das heißt, andere in ihrer Situation zu verstehen, Rücksicht zu nehmen und weniger "ich"-bezogen zu leben.

Gegen rechtes Gedankengut, dass ein "Wir sind hier und ihr bleibt weg" fördert, sondern für ein miteinander, Chancengleichheit, Fairness.

Und ja, wer in der Lage ist, auf seine Mitmenschen Rücksicht zu nehmen in einer Art, die du politisch Korrekt nennst, der hat wahrscheinlich Bildung genossen.

Wobei sich rechtes Gedankengut offenbar eher von Bildung distanziert.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Cr33p

Empathie

Wo bleibt die Empathie hier für das eigene Volk ?

Klischee und Vorurteil  nennt manch einer heute ja Bildung...

Wie halten Leute wie du sich eigentlich dermassen erfolgreich von den Realen Tatsachen  Trotz Internet  fern ?

 

_____AfD-Wähler sind vor allem Menschen, die gut gebildet sind und mehr verdienen. 34 Prozent der Anhänger gehören zu den Top-Verdienern im Land. Besonders eine große Sorge eint alle AfD-Wähler.______

https://www.welt.de/politik/deutschland/article154899202/Die-AfD-ist-eine-Partei...

Kommentar von AalFred2 ,

Ernsthaft? Du zitierst Artikel aus der Lügenpresse, die, wie von Springerblättern nicht anders zu erwarten. auch noch ziemlichen Unsinn von sich geben?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Aalfred 

Das sind bekanntlich  deine Quellen ,daher habe ich diese auch gewählt ,denn meine tust du zum vorne hinein abwerten ...

Aber Praktisch so gell ,es gibt keine Informations  Quelle welche dir genehm ist .

So kann der Vogel Straus weiter seinen Kopf in den Sand stecken .Wie kann man sich dermassen selber belügen ?  das merkt mann vermutlich gar nicht mehr wenn man es schon lange lange tut..

Oder welch Blätter  (Quellen konkret )wären dir denn seriös genug ? 

Kommentar von Cr33p ,

Duden könnte ich dir mal empfehlen. Gutes Blatt, lügt nie

Das kann man ja nicht mehr als Tippfehler durchgehen lassen hier.

Kommentar von AalFred2 ,

Ich würde durchaus auch Berichte aus der Welt nehmen, wenn sie nicht so offensichtlich Unsinn wären. Allerdings würde ich seriöse Presseorgane, wie den Spiegel, die NZZ, die SZ, die FR oder die FAZ bevorzugen.

Kommentar von Cr33p ,

@Waldfrosch

Jetzt hast du dir aber selbst ein Bein gestellt.

Alles was nicht die Sicht der Elite ist ,ist heute Rechts = Nazi

und

Anhänger gehören zu den Top-Verdienern im Land

Also wer ist jetzt wann wie und wer gehört zu wem? Die Elite scheint ja laut deinem Artikel die AfD selbst zu sei, also sind CDU/SPD/LINKE etc. jetzt die rechten, weil sie nicht derSicht deiner Elite entsprechen?

Wie paradox

Kommentar von AalFred2 ,

Na, auf eine 2/3-Mehrheit, um das Grundgesetz zu ändern, werden die Gestalten von der AFD nicht kommen, bevor sie ihren Laden selbst zerlegt haben.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Es geht hier weniger um Interesse als um das nicht erlaubt sein aus Sicht des Islams . Integration aus Sicht des Islams in eine "ungläubige " Gesellschaft ist Apostasie .

Kommentar von Aktzeptieren ,

Wir sind alle Menschen!

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Nein hier sind alle Personen ,und die sind gewiss nicht durch die Menschenrechte geschützt.

Ein Mensch hat keinen Namen und auch keinen Besitz.Und würde auch niemals einen Politiker wählen ...

Kommentar von Cr33p ,

Jetzt kommen zu politschen Differenzen auch noch philosophische ^^

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Das ist reine Politik !

Kommentar von Cr33p ,

Lies dir mal ein wenig was zu den beiden hier durch: John Locke und Immanuel Kant.

Dann wirst du merken, dass deine philosophischen Ansätze des Personenbegriffs nicht sehr politisch sind, sondern vielmehr (wie schon gesagt) philosophisch. :)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@CR33p

Ja wer meint gebildet zu sein wie du ,aber die Realität nicht mit einbezieht,weil sie für ihn wo möglich zu bedrohlich wäre ,oder weil er es eben nun mal nicht verstehen kann, dass die Philosophie in die Realität der Gesellschaft hineinspielt , oder  eben gar  Fundament von jeglichem Handeln bedeutet ,der liest  Kant und Co   und begreift doch  in 100 Jahren nichts !

Kommentar von AalFred2 ,

Du lebst doch weitab jeglicher Realität in deiner Phantasiewelt.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Aalfred 

Ein schlagkräftiges Argument ,das muss ich schon sagen :

Professor Mausfeld hat es in deine  Realität offensichtlich nicht hinein geschafft...und du nennt andere Realitätsfremd ? 

Kommentar von Cr33p ,

@Waldfrosh1

Du ziehst dir hier Sachen an den Haaren herbei und reimst sie dir zusammen, wie es dir passt!

Ich habe nirgendwo etwas über meinen Bildungsstand verloren.

Tja und wer seine politischen Gedanken mit philosophischen Theorien zu belegen/unterstützen versucht, der hat die Philosophie als solches nicht verstanden. Es gibt kein richtig oder falsch.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Sinnlos und Zeitverschwendung ..jeder noch so kleine  Kommentar hier !

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, die Sinnlosigkeit beschränkt sich auf deine Kommentare. Das ist aber allen klar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community