Frage von 353A353, 96

Was würde auf mich zukommen, wenn..?

Was könnte mir im SCHLIMMSTEN und im BESTEN Fall passieren, wenn ich (m/16) mit 2 freunden unterwegs bin, wir alle 3 sind high und werden kontrolliert von der Polizei, die Polizisten sehen uns an den Augen etc. an, dass wir high sind, dann werden wir durchsucht und bei meinem Freund werden 1-2g Gras gefunden.

Was passiert also mit mir im schlimmsten und im besten fall? Ich habe ja nichts dabei, bin jedoch high, was an sich keine Straftat ist.
MfG

Antwort
von MrHilfestellung, 39

Je nach Bundesland passiert so gut wie gar nichts, außer dass ein Brief kommt, dass das Verfahren eingestellt worden ist.

Kommentar von 353A353 ,

Welches Verfahren denn? Gegen mich? Habe ja theoretisch nichts verbotenes gemacht

Kommentar von MrHilfestellung ,

Nein gegen deinen Kumpel.

Antwort
von LaQuica, 25

Der Konsum jeglicher Droge ist nicht verboten. Also was soll dir großartig passieren? Nach meinem Wissen kannst du auch auf LSD mit Polizisten reden.. Solange du eben nicht am Straßenverkehr teilnimmst bzw andere menschen Gefährdet .. 

Das ist ja immer das Lustige bei Festivals. :D immer von Freunden abholen lassen die clean sind. Polizei Kontrolle dann draußen, die Kontrollieren deinen Fahrer und du stehst draußen auf allem möglichen und unterhälst dich mit den Bullen nebenbei. ^^ so lange du immer nichts dabei hast ist denen das total egal. :) 

Antwort
von winstoner14, 46

Sofern du keinerlei "Betäubungsmittel" dabei mehr hattest, wird dich keine Strafe erwarten, da der Konsum von Drogen jeglicher Art nicht Strafbar ist.

Gruß winstoner14

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 23

Die in Deinem angenommen Fall wahrscheinlich "schlimmste" Folge wären hohe Hürden wenn Du eine Fahrerlaubnis erwerben willst.

Die Polizei hat nämlich nach §2 StVG Abs.12
"Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln".

Das bedeutet die Fahrerlaubnisbehörde erfährt von Deinem Kontakt mit Drogen und kann dann, wenn Du die Erteilung einer Fahrerlaubnis beantragst, mögliche Zweifel an Deiner Eignung zum Führen eines KFZ haben und ein ärztliches Gutachten von Dir verlangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community