Frage von anna29, 176

Was würde Ann Frank nach ihrem Tod schreiben?

Hey in deutsch haben wir eine aufgabe. wir sollen ein Tagebucheintrag von anne frank verfassen nach ihrem Tod also aus den jenseits. Es wäre nett wenn ihr das machen könntet

Antwort
von tanztrainer1, 84

Eventuell kannst Du Dir folgendes Buch in einer Bibliothek ausleihen, daraus könntest Du Dir Anregungen holen:

http://www.amazon.de/Anne-Frank-letzten-Augenzeuginnen-berichten/dp/3596116163

Da gibt es noch einen Hinweis auf ein anderes interessantes Buch:

"Meine Zeit mit Anne Frank" von Miep Gies

Da hätte ich jetzt eine Idee: Wenn Miep Gies nach der Verhaftung der Untergetauchten nicht darauf geachtet hätte, das Tagebuch, die anderen Hefte und die vielen Einzelblätter von Anne Frank einzusammeln, dann wären wohl diese Aufzeichnungen verloren gewesen und wir könnten das Tagebuch gar nicht lesen.

Schreib doch, dass Anne froh ist, dass Miep ihre Aufzeichnungen retten konnte und dass sie stolz darauf ist, dass es über sie Filme, ein Theaterstück und viele Bücher ihrer Freuninnen über sie gibt, so in der Art! (Zum Beispiel: meine Freundin Anne Frank von Jacqueline van Maarsen).


מזל טוב    masAll tow - Viel Glück

Expertenantwort
von ADAsperger, Community-Experte für deutsch, 67

Guten Tag.

Mein Vorschlag:

"Treibe durch teerige Schwärze und Eis; es sind allein: Dunkel, Kälte, Lähmung, Stille."

Gruß.

ADAsperger

Antwort
von TorDerSchatten, 85

Menschen können nach ihrem Tod  nichts schreiben. Sie können nichtmal sprechen oder Zeichen geben. Sie sind tot.

Schreib doch einfach

"Alles dunkel um mich. ich bin allein. Nur die große Leere, das Dunkel, die Kälte. Ein leerer Raum, unendlich, ohne Stern."

Antwort
von WolfsFrucht, 33

Liebes Tagebuch!

Soeben warf ich einen Blick auf die Welt. Ich kann Dir sagen: Das war erschütternd!

Derzeit zieh ich es vor, hier zu verweilen! Sieht so aus, als hätten die da Unten nichts dazu gelernt!

Möge ich in einer besseren Inkarnation wiedergeboren werden!

Handelt es sich tatsächlich um eine Deutschfrage? Nach meinem Empfinden wäre dies eher eine Religionsfrage.

Antwort
von Undsonstso, 75

Die Aufgabe sollte deine Lehrerin mal lieber an Beatrix von Storch weitergeben....

Antwort
von KickLulu, 86

Wenn du zu faul bist schreibs doch beim Nachbarn ab

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 74

Diese Aufgabe finde ich in höchstem Maße makaber.

Gruß an deine Lehrkraft 

earnest

Kommentar von earnest ,

Ich möchte noch deutlicher machen, warum ich die Aufgabe für unsensibel, makaber, ja, für pervers halte. 

Die Aufgabe setzt voraus, dass sich Schüler auf ein dubioses "Jenseits" einlassen. Allein das empfinde ich als Zumutung.

Und wo soll "nach dem Tod" angesiedelt sein: im Brennofen von Auschwitz? Jenseits des Rauchs aus dem Schornstein?

Oder schaut Anne verklärt von "oben"? Vielleicht mit Vergebung ihrer Mörder?

Widerlich, einfach nur widerlich in meinen Augen.

Kommentar von earnest ,

edit: Vergebung für ihre Mörder

Kommentar von ilknau ,
Kommentar von earnest ,

Völlig richtig: Anne Frank starb in Bergen-Belsen. (Ich hatte die "Aufgabe" symbolisch gedeutet: Anne Frank stellvertretend für den Holocaust.) 

Ich bin übrigens nicht dein "lieber earnest".

Ciao.

Kommentar von ilknau ,

Weiss ich schon.

Antwort
von JoachimWalter, 63

Diese Hausaufgabe würde ich ablehnen.

Kommentar von ilknau ,

Könnte man

kann man

muss man nicht, :-)

Antwort
von ilknau, 75

Hallo, anna29.

22.12.13

Die Zeiten hier sind so äonenhaft.

Es geschieht kaum was, sieht man von gelegentlich vorbeirauschenden Kometen ab, wird es nur lebendig an den Feiertagen aller Religionen.

Ach, ich hätte viel lieber meine 80 Jahre auf Erden gehabt, meinen 21. Geburtstag mit Familie und Miep gefeiert und wäre dann wirklich gern von der blauen Kugel gegangen.

Nachdem ich meine Kinder beim Aufwachsen habe begleiten können und einen lieben Ehegatten hatte sowie er mich.

Aber so wurde ich unter Qual zum Gehen gezwungen.

Gerade kam Michael vorbei und polierte sein Flammenschwert, meinend, dass es doch funkeln muss, hat Gottes Sohn demnächst Geburtstag während der Oberbäckerengel in einer Mehlwolke vorbei stob, denn er musste in die Himmelsbäckerei.

Der Leiter der Engelschöre hielt neben mir inne, zupfte eine Melodie auf seiner Harfe und fragte leise: Was ist, Anne? Weihnachtstrauer?, um sein Instrument ab zu stellen und mich fest zu umarmen als ich nur stumm nicken konnte...


Kommentar von DieterSchade ,

Das ist ja RICHTIG gut. Du solltest Schriftstellerin werden, oder bist du es bereits?

Kommentar von ilknau ,

Nee, bin ich nich, :-)

Kommentar von DieterSchade ,

Meint Dieter "schade" ;-) aber was nicht ist, kann noch werden. Schreib doch mal eine Geschichte über dich aus der Sicht deiner Katzen. 

Kommentar von ilknau ,

Sass Katz aus Siam

am Rechner klamm,

grübelt, wie sie es wohl begann

Murrt lieber und schnurrt

und legt sich an ilknaus Brust,

um zu speisen Nudel

mit Fleischgeknudel, :-)

Kommentar von earnest ,

@DieterSchade: 

Ich finde die Talentprobe in diesem Zusammenhang einfach nur peinlich.

Kommentar von LolleFee ,

Das tut mir weh, wenn ich das lese. So wenig Feingefühl. So unpassend.

Kommentar von ilknau ,

Es ist nur ein Könnte, Möglicherweise beschrieben, denn WAS nach dem Tod kommt, harrt noch des empirischen Beweises.

Und dein Taktgefühl habe ich bei anderen Usern schon miterlebt - schwing dich also nicht als RichterIn auf!

Ach, und dein Paladin ist auch da.

Kommentar von LolleFee ,

Dein Könnte, Möglicherweise finde ich eben wenig feinfühlig und unpassend. Wenn ich schreibe, was ich von Deiner Antwort halte (ich bin bewusst von mir ausgegangen), wo ist da der Richterspruch? Oder dürfen Deine Antwort nur die kommentieren, die Deine Antwort toll finden?

Worauf Du bzgl. meines Taktgefühls anspielst, möchte ich gerne wissen. Und ich kann sehr gut für mich selbst sprechen.

Kommentar von ilknau ,

Deine Meinung sei dir unbenommen.

Wenigstens schrieb ich nicht: ...er zerrte den Kadaver..., wobei in der irren Story von einem Ermordeten die Rede ist... , frag mal deinen Paladin, was er da wirklich Krankes absondert.

Ja, du Meisterin der Interpretation:

sprichst gut für dich und lässt nun in Ruhe mich

Du willst diskutieren nicht

sondern haben IMMER Recht!

Kommentar von earnest ,

Hier wirst du nun wirklich unverschämt, ilknau.

Noch einmal: Wenn du mich hier als "Paladin" bezeichnest, ist das ein dicker Hund. 

Und wenn du mir dann noch unterstellst, ich produzierte "Krankes", dann ist das der Gipfel der Unverschämtheit. Wovon redest du eigentlich?

Mäßige dich und lerne, dich zu benehmen. 

Hier finde ich eine Entschuldigung angesagt.

Kommentar von LolleFee ,

Wie gesagt - ich kann sehr gut für mich sprechen. Du brauchst auch nicht den ominösen "Paladin" heranzuziehen, denn der schreibt was auch immer für sich (ich habe tatsächlich keine Ahnung, worauf Du anspielst), ich schreibe für mich. 

Ich habe lediglich geschrieben, was ich von Deiner Antwort halte. Du zeterst hier herum, gehst mich an, und das ohne jegliche Substanz dahinter. Kannst Du einfach nur keine Kritik ertragen oder habe ich Dir etwas getan?

Kommentar von earnest ,

"Paladin"?? 

Ach, ilknau, falls du jetzt von mir sprechen solltest: Wo ist denn da dein Taktgefühl geblieben? Wer schwingt sich denn jetzt zur Richterin auf?

Wer "argumentiert" hier auf niedrigstem Niveau "ad hominem"? 

Zu deiner Kenntnisnahme nur dies: Wie du auch meiner Antwort und der Ergänzung der Antwort entnehmen kannst, pflege ich selbst zu denken.

Kommentar von ilknau ,

Von dir sprach ich nicht, earnest.

Die Dame dürfte wissen, von wem ich sprach, anhand meines Zitates: ...er zerrte den Kadaver....

Kommentar von earnest ,

Dann solltest du dich klar ausdrücken und zu normaler mitmenschlicher Kommunikation zurückkehren.

Und auch hier wirst du schon wieder mit dem abschätzigen "die Dame ..." grenzverletzend.

Kommentar von LolleFee ,

Nur zu Deiner Information, ilknau: "Die Dame" liest mit. 

Nach Durchsicht der Antworten habe ich übrigens eine Vermutung "meinen Paladin" betreffend. Ilknau, was Du schreibst, ist einfach nur lächerlich. 

Kommentar von ilknau ,

Vermuten musst du nicht länger, werte Dame: ich meine ADA, und nein, @ earnest, Dame ist als D. gemeint.

Kommentar von earnest ,

Ich denke, nun endlich ist ein Ende der Peinlichkeiten angesagt, ilknau.

Kommentar von LolleFee ,

Du machst Dich echt lächerlich, ilknau. Und hör bitte auf, mich "Dame" zu nennen. 

Was soll dieser Paladin-Mist? Wie kommst Du überhaupt darauf? 

Und worauf spielst Du nun bzgl. meines Taktgefühls an?

Antwort
von IchLiebePodruZe, 89

Sie würde nichts schreiben. Sie ist ja Tot. Ausserdem gibt es sowas wie Fantasie :) (denk an Spongebob) Da fällt dir sicher was ein. Faulheit ist ungesund

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten