Frage von asdf1222, 39

Was wollte Réne Magritte mit seinen Bildern ausdrücken?

Antwort
von SportBoy2000, 28

„Im Hinblick auf meine Malerei wird das Wort ‚Traum’ oft missverständlich gebraucht. Meine Werke gehören nicht der Traumwelt an, im Gegenteil. Wenn es sich in diesem Zusammenhang um Träume handelt, sind diese sehr verschieden von jenen, die wir im Schlaf haben. Es sind eher selbstgewollte Träume, in denen nichts so vage ist wie die Gefühle, die man hat, wenn man sich in den Schlaf flüchtet. Träume, die nicht einschläfern, sondern aufwecken wollen.“

– René Magritte

Ich glaube er wollte den menschen mit gewissen bildern die Augen öffnen und ihnen die Realität bildlich vors Auge stellen 

„Ein Bild ist nicht zu verwechseln mit einer Sache, die man berühren kann. Können Sie meine Pfeife stopfen? Natürlich nicht! Sie ist nur eine Darstellung. Hätte ich auf mein Bild geschrieben, dies ist eine Pfeife, so hätte ich gelogen. Das Abbild einer Marmeladenschnitte ist ganz gewiss nichts Essbares.“

 

René Magritte

Kommentar von asdf1222 ,

Danke schön 😄

Kommentar von SportBoy2000 ,

Immer gern :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community