Was wollen Verschwörungstheoretiker erreichen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Im Bekanntenkreis kennt jemand einen "Verschwörungstheoretiker" und hat von ihm erzählt. Er ist der Meinung, dass es Aliens gibt und dass der Staat uns dies verschweigt. Er ist der Meinung, dass Medikamente von der Industrie entwickelt worden sind, um uns Menschen krank zu machen. Er ist der Meinung, dass es Krankheiten wie AIDS oder Krebs nicht gibt, sondern dass uns das Gesundheitssystem dies weiß machen will, um mit den Medikamenten Geld zu verdienen. Er ist der Meinung, dass man solche Krankheiten nicht bekommt, wenn man entsprechend lebt. Dies nur ein kleiner Auszug seiner Sichtweise.

Und jetzt zu Deiner Frage. Ich habe keinen blassen Schimmer, was in solchen Menschen vor sich geht. In deren Theorien mag immer ein bisschen Wahrheit stecken und mit Sicherheit ist es sinnvoll, in allen Dingen, die das Leben betrifft und Entscheidungen erfordert das Für und Wider abzuwägen. Verschwörungstheoretiker gehören aber zu einer Randgruppe, die in ihrem Tun und Handeln aber auch in ihrer Denke sehr obzessiv und extrem eingestellt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verschwörungtheoretiker kommunizieren meistens über Foren oder FB-Gruppen miteinander wo sie unter sich sind und sich gegenseitig in ihrer Weltauffassung bestätigen können. Da durch dass sie ihre Meinung bestätigt bekommen denken sie sie sind im Recht und entwickeln zusammen ihre am Anfang vielleicht harmlose Idee zu einer Verschwörungstheorie. Mangel an Bildung ist hierfür immer produktiv. Wenn sie nun aus ihren Kreisen heraus gehen und plötzlich mit anderen Meinungen konfrontiert werden, tun sie diese als falsch ab, da sie zuvor nur Bestätigung erhielten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glueckskeks01
26.05.2016, 12:40

,,Mangel an Bildung“ ist oft auch der Grund für diese Fragen.

0

Wie Religionen dienen V. dazu, die scheinbar chaotische Welt zu erklären. Sie schaffen durch Ordnung und Struktur eine Reduktion von Komplexität, was erleichternd wirkt. Voraussetzung für jede V. ist, dass es keine Möglichkeit gibt, die Existenz der Verschwörung oder das Gegenteil zu beweisen.

Es gibt Menschen, die für Glauben mehr empfänglich sind als andere. Das kann genetische Ursachen haben oder entwicklungspsychologisch begründet sein.

Im schlimmsten Fall kann auch ein kollektiver Wahn entstehen, der die Vereinfachung auf die Spitze treibt. Eine solchermaßen von der V. überzeugte Masse kann äußerst gefährlich werden. Das gilt umso mehr, als heutzutage durch das Internet das Entstehen des Wahns sich erheblich beschleunigen kann.

Ein furchterregendes Beispiel waren in jüngster Zeit die aus dem Nichts heraus organisierten Massendemonstrationen der Russlanddeutschen, die damit selbst dann nicht aufhören konnten, als sich der Anlass nachweislich längst als Falschmeldung herausgestellt hatte.

Bei PEGIDA sind hingegen die Penetranz und das Ritualhafte eindeutige Kennzeichen, dass es sich bei den Montagsspaziergängen in Wirklichkeit um religiöse Handlungen handelt und Inhalte völlig zweitrangig sind. Daher wird auch die Frage nach Belegen für die IDA mit völligem Unverständnis quittiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

"Verschwörungstheorie" ist ein Kampfbegriff und sollte niemals pauschal benutzt werden, der er einfach zeigt das die Person die dieses Wort benutzt alle in eine Schublade steckt.

Klar gibt es Verschwörungen die käse sind aber heutzutage ist alles eine Verschwörungstheorie das nicht der offiziellen Meinung entspricht.

Wenn man sich aber mal die Geschichte anschaut und viele angebliche "Verschwörungstheorien" sich als wahr erwiesen haben, sollte man einigen Theorien doch mal zuhören denn die meisten Menschen leben in einer Realität die es einfach nicht gibt.

Hier mal ein paar Beispiele: Operation Gladia, Geheimarmeen, Operation Northwood, die Brutkastenlüge, NSA Überwachung .. dazu noch die unzähligen offensichtlichen Lügen der Regierungen .. (z.B. die Massenvernichtungswaffen des Irak) ..

Die Liste ist quasi Endlos. 

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dataways
06.06.2016, 00:55

Hier mal ein paar Beispiele: Operation Gladia, Geheimarmeen, Operation Northwood, die Brutkastenlüge, NSA Überwachung .. dazu noch die unzähligen offensichtlichen Lügen der Regierungen .. (z.B. die Massenvernichtungswaffen des Irak) ..

Alle von Dir genannten Beispiele waren keine Verschwörungstheorien, sondern "Common Sense". Selbst über Gladio waren die Sowjets gut informiert, ans Licht der Öffentlichkeit kam die Operation durch italienische Behörden, Verschwörungstheoretiker kannten die Operation bis zur Aufdeckung überhaupt nicht.

1

"Wenn ich Promo brauch, leugne ich den Holocaust"

..sagt alles. Verschwörungstheoretiker verbreiten Chaos und machen Menschen unsicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist, viele sind von ihren Theorien ja einfach wirklich überzeugt und haben das Bedürfnis, diese Überzeugung zu verbreiten. Oftmals weil die glauben, daß dahinter schwere Kampagnen stecken, vor denen man gewarnt werden müsse. Leider sind viele so versessen darin, daß sie auch bei sachlicher Erklärung zwanghaft an ihren Thesen festhalten wollen. Aber dann muß man die einfach lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gib doch mal ein beispiel für eine angebliche "verschwörungstheorie"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klonkdrauf
26.05.2016, 12:02

Illuminati.

0

Chaos und Aufmerksamkeit mehr nicht.

Die haben nichts besseres zutun als Leute aufzuregen und alles in den Chaos zu stürzen, nur weil sie gerade in einer paranoiden Phase sind :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es verschiedene.

Einmal gibt es die Leute, die du bereits erwähnt hast.

Andere sind wirklich von ihren Theorien überzeugt und glauben schlauer, als die Regierung oder wer auch immer zu sein.

Und wiederum andere wollen damit Geld verdienen. Sie bringen Bücher, Filme etc. raus und verdienen damit zum Teil nettes Geld.

Und manche können vielleicht wirklich zu einem kleinen Teil recht haben. Aber das sind so wenige, dass die kaum der Rede wert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinter manchen Verschwörungstheorien steckt sicherlich ein krankhafter Verfolgungswahn. Oftmals aber auch nur Geldmacherei ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sexylady26
13.09.2016, 10:56

wie kommst du auf so ne aussage?

0

Du scheinst dir deine Meinung ja schon gebildet zu haben, warum fragst du dann noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies sind meist psychisch anfällige Personen, welche eine schlimme Vergangenheit hatten oder sonst im Leben nicht klar kommen. Wurde nachgewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche sind einfach auch nur besser aufgeklärt als andere. Viele Verschwörungstheorien haben sich später als wahr entpuppt. Darüber schon einmal nachgedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strol
26.05.2016, 12:00

Kannst du mal ein Beispiel für eine als wahr entpuppte Verschwörungstheorie sagen?

0

Was möchtest Du wissen?