Was wohl eher: Dass man von denen träumt,die am Abend davor auch an einen gedacht haben (1) oder von denen,an die man einfach selber gedacht hat.. (2)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wie bereits gesagt wurde, weiß dein Gehirn ja nicht wer an dich denkt. aber damit du von jemandem träumst, musst du nichtmal an die Person gedacht haben. ähnlich wie du in einem Kommentar beschreibst, habe ich auch schon von alten Klassenkameraden an die ich Jahre nicht mehr gedacht hatte geträumt. sowas kommt vor und bedeutet nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrankEb78
21.06.2016, 01:13

Nichts gibt es nicht.

0
Kommentar von Blubberlutsch97
21.06.2016, 02:03

diese Annahme ist physikalisch widerlegt. sowohl der teilchenfreie Raum, als auch das Ereignis ohne Ursache existiert. das ist Quantenphysik. dass das nichts mit Gedanken und träumen zutun hat weiß ich wohl, aber ist immer noch besser als so ein unqualifizierter und einfach widerlegbarer Beitrag, wie du ihn gebracht hast. tut mir leid

0

1 oder 2 geht nicht, da mindestens 5 zeichen angegeben werden müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich eher das zweite. Das erste nicht da du ja nicht wissen kannst wer an dich denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaNeinOderVillt
07.05.2016, 21:12

naja Zufall vielleicht... xd

0

Zweitens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaNeinOderVillt
07.05.2016, 21:10

aber was wenn man selber garnicht an die Person gedacht hat von der man dann geträumt hat ..?

0
Kommentar von JaNeinOderVillt
07.05.2016, 21:14

aber ich hab jetzt letzte Nacht zb wieder von wem geträumt an den ich mal endlich seit drei Wochen nicht mehr gedacht hab ...

0