Frage von Franziska090, 32

Was wisst ihr zum Thema Krebs/ Leukämie?

Hallo, Meine Schwester ist ist am Brustkrebs erkrankt und ich möchte gerne wissen, welche Auswirkungen, bleibene Schäden etc. diese Krankheit haben kann.

In unserer Familie ist das die erste bekannt Erkrankung an Krebs. Ich habe damit keine Erfahrung und bin mir nicht sicher wie der Krebs bei meiner Schwester schon fortgeschritten ist. Die selber spricht gar nicht darüber. Ich weiß das die nicht daran glaubt wieder Gesund zu werden. Meine Schwester hat soweit ich weiß mind. 1 Chemo gemacht. Aber ich habe wirklich keine Ahnung wie es ihr geht. Könnt ihr mit ein paar Tipps geben, die ich mit ihr am besten darüber rede, was ich für die machen kann, die ichcungefair heraus bekomme die Welt der Krabs schon ist oder zurückgegangen ist etc.???

Danke

Antwort
von hourriyah29, 7

Hallo liebe Franziska,

beim Brustkrebs gibt es verschiedene Sorten, die alle unterschiedliche Folgen und Aussichten haben. Dann macht es noch einen Unterschied wie früh oder spät der Krebs entdeckt wird.

Dass Deine Schwester eine Chemo erhalten hat ist eher ein Zeichen, dass der Krebs schon fortgeschritten war. Bei früh erkanntem Krebs reicht meist eine Operation. Außerdem hat eine Chemo selbst auch Risiken und Nebenwirkungen.

Dass Deine Schwester nicht mit Dir spricht ist auch nicht gut! Aus Deiner anderen Frage hatte ich den Eindruck, dass ihr eher ein enges Verhältnis habt! Wie alt seid ihr beide?

Gibt es unter anderen weiblichen Verwandten auch Krebs?

Es gibt Sorten, die familiär gehäuft auftreten. Falls es familär eine Häufung gibt, oder falls Deine Schwester eine Sorte hat, die familiär gehäuft auftritt kannst Du Dich beraten lassen (erst mal Frauenarzt, dann eventuell Humangenetische Beratung). Aber dafür müsste Deine Schwester erst einmal offen sprechen.

Hast Du Ideen warum sie nicht spricht? Will sie Dich nicht belasten oder hat sie Angst und Verdrängt?

Wie verhält sich ihr Mann dazu? Und gegenüber der Tochter?

Liebe Grüße

Hourriyah

Kommentar von Franziska090 ,

Danke,

Meine Schwetser und ich waren in unsere Kindheit wie Herz und Seele. Da unser Altersunzerschied einem knappen Jahr entspricht. Aber nach dem Abitur geht sie mir eher aus dem Weg. Krebs in unsere Familie gab es nicht. Auch unsere Eltern wissen nicht das es in unserer Familie jemand an Krebs erkrankt ist. Möglichkeit kann aber trotzdem bestehn.

Ich glaube meine Schwester hat Angst mit alles zu erzählen. Ich könnte mir aber auch vorstellen das die mich ni ccc belasten will. Ich bin eher eine die sich Sorgen macht und dann auch hilft. Ich glaube sie will auch nicht das ich ihr helfe.

Meine Schwester hat keinen Mann. Nach der Geburt ihrer Tochter hat er die verlassen. Und ist danach in die Türkei in seine Heimat gegangen. Mehr wissen wir nicht.

Antwort
von Fernseher0809, 13

Ich hab mal.gehört dass mariuhana bei krebs helfen soll😅

Antwort
von sozialtusi, 17

WArum wirfst Du die Leukämie jetzt mit in die Diskussion? Hat sie beides? Oder wie?

Ich würde sie darauf offen ansprechen. Dann wird sie Dir ja sagen, in wie fern sie mit Dir darüber sprechen kann und möchte. Das alles von ihr selbst zu erfahren, wäre doch am besten, oder?

Kommentar von Franziska090 ,

Mit ist bekannt das Leukämie nicht die Krankheit meiner Schwester ist. Aber ich wollte erstens etwas allgemeines über Krebs wissen und zweitens "spricht" mehr auf Krebs/Leukämie an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten