Was wisst ihr über einen Kreuzbandriss bei Katzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine meiner Katzen hatte das, die wurde damals sehr rasch operiert. Zu unserer großen Freude konnte sie anschließend sofort wieder normal laufen, gab auch niemals Spätfolgen. 

Bei einem Mensch kann ich es ja verstehen, dass man das erstmal konservativ behandeln will, aber bei einer Katze? Wie soll man der erklären, dass sie sich jetzt zu schonen hat und nicht springen darf.

Ich kann ja verstehen, dass Du was für sie tun möchtest, aber ein Umschlag wird sie erstens nicht dulden und zweitens wird es wohl kaum was nutzen.

Frag nochmal einen zweiten TA, was der zu einer umgehenden OP meint. Das tut ja schließlich auch mit Sicherheit weh. lg Lilo

Ich meine mich zu erinnern, dass sie an einem Donnerstag morgen humpelnd und sehr langsam den Flur runterlief und am Samstag morgen wurde sie operiert. Das weiß ich ganz genau, weil die Praxis da normalerweise geschlossen war und ich morgens um 07.00 h kommen musste (damit sie nicht so lange nüchtern bleiben musste). Der Tierarzt ist extra an diesem Morgen in den OP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanji163
16.02.2016, 14:33

das mit der umgehenden OP ist wirklich schön und gut. Aber im Moment stellt sich meine Mum da noch quer. sie findet wir sollten es mit der Schmerztherapie versuchen obwohl ich ihr schon mehrmals angeboten habe, die OP Kosten zu übernehmen.

Und ja es ist verdammt schwer eine Katze am springen zu hindern.

Gerade hab ich gelesen, dass viele ein Gehege für die Katze bauen nach der OP, hast du das bei deiner auch gemacht?

0

Die Wahrscheinlichkeit das es bei einer katze von selbst heilt ist sehr gering. Vor allem dauert es länger da die Katze sich ja nicht ruhig stellen lässt. Alternative wäre sie in einem Käfig zu halten bis es geheilt ist aber das halte ich für Tierquälerei.

Ich würde eine zweite Meinung einholen und sofort operieren lassen.

Was ist mit Schmerztherapie gemeint? Tiere sollte man bei Verletzungen nie so behandeln das sie Schmerzfrei sind. Wenn sie keine schmerzen haben schonen sie sich nicht mehr. Eine Heilung ist dann nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich wollte Danke sagen für eure Antworten. Aber die OP wird nicht nötig sein. Die Schmerztherapie wirkt.

Und keine Sorge, sie ist in keinem Käfig. Sie schläft gerade neben mir. Auf der Matratze die im Moment mein Bett ist. Meine Mutter und ich haben alle ihre Plätze nach unten verlegt. So dass sie nicht hüpfen muss.

Sie humpelt kaum noch und das nicht nur wegen der Schmerzmittel. Denn auch mit ihnen hat sie zuerst noch stark gehumpelt.

Die Schmerzmittel sind eigentlich vor allem Entzündungshemend damit bei den gerissenen Bändern keine auftritt. So hat mir das zumindest der Tierarzt erklärt.

Und ich glaube meine Süße ist ganz zufrieden, dass sie in ein paar Wochen wieder ganz normal laufen wird können und das ganz ohne OP.

 http://kreuzbandriss-flecki.jimdo.com/kreuzbandriss/?logout=1

Falls sich hier wer für unsere Nicht OP-Methode interessiert, ich versuche sie ein bisschen zu dokumentieren :) Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass unser Tierarzt gesagt hat, dass das nur bei 50% der Katzen funktioniert.

#abundansolltemanaufmamahören #auchkatzenhassenkrankenhäuser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?