Was wird vorausgesetzt um ein Fachinformatiker zu werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir vielleicht keine Bewerbungstipps geben, aber ich kann dir Mut machen:

Einer meiner (ehem.) Azubi-Kollegen war zum Zeitpunkt seiner Bewerbung 26 und hatte schon 2 Kinder. Zudem hatte bisher nur einen Hauptschulabschluss, keine andere Ausbildung und war sogar ein paar Jahre arbeitslos.

Trotzdem hat er es irgendwie geschafft genommen zu werden (er sagt selbst oft, wie überrascht er war) und jetzt ist er sogar der beste von uns (c.a. 15 Azubis) mit einem Notenschnitt von 1,1 ;-)

Also gib ja nicht auf, denn nichts ist unmöglich!

Bewirb dich am besten bei größeren Unternehmen, weil kleine Unternehmen suchen Azubis, damit diese Produktiv sind und wählen diese sorgfältig aus.
Große Unternehmen bilden nach meiner Erfahrung eher wegen PR aus und "wagen" da schon eher mal was.

Zum Vorstellungsgespräch: Wenn ein 16 Jähriger Schüler schüchtern ist, ist das normal, bei denen hat sich die Persönlichkeit noch nicht ganz gebildet.
Aber bei deinem stolzen Alter von 30 Jahren, ist jede Lücke im Selbstvertrauen wie ein Todesurteil.

Ich kann leider nicht sagen ob das klappt, weil ich bei meiner erstbesten bewerbung eine Zusage bekommen hab und diese angenommen hab (:-P): Aber wenn du das nächste mal eine Absage bekommst, dann frag doch mal nach wieso?
Das wird zwar wahrscheinlich nichts an deiner Lage bei dieser Firma ändern, aber gibt dir wertvolle Tipps für deine zukünftigen Bewerbungen ;-)

LG
Lukas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Starjuice
22.07.2016, 03:59

Vielen Dank für deine Antwort ;)

Das ist doch mal echt nice was dein Kollege da hinbekommen hat und gibt mir Motivation erst recht am Ball zu bleiben. Ja mich würde echt gerne interessieren wie er es geschafft hat.

Hut ab und respekt und es zeigt was alles möglich ist.

Aber bei deinem stolzen Alter von 30 Jahren, ist jede Lücke im Selbstvertrauen wie ein Todesurteil.

Eigtl dürfte es mir daran weniger mangeln, kommt eher auf den Tag an aber im großen hast du recht, danke auch für solch feedback.

Alle Antworten hier, zusammen kombiniert sind echt gutes feedback zum Thema (und Frage) und helfen mir, meine Bewerbung zu überarbeiten, sowie mein Denken diesbezüglich zu erweitern.

Bewirb dich am besten bei größeren Unternehmen, weil kleine Unternehmen suchen Azubis, damit diese Produktiv sind und wählen diese sorgfältig aus.
Große Unternehmen bilden nach meiner Erfahrung eher wegen PR aus und "wagen" da schon eher mal was.

So hab ich das bisher noch gar nicht gesehen, aber es hört sich schlüssig an, wie du das formuliert hast.

Danke

1

Leider ist deine Beobachtung richtig, dass viele, insbesondere kleine Betriebe Leute suchen, denen man nichts mehr beibringen muss, damit man sie möglichst frühzeitig produktiv einsetzen kann. 

Wenn ein FI Azubi schon Ende zwanzig ist, hat er typischerweise ein abgebrochenes Studium hinter sich, d.h. er kann schon einiges, hat aber für die letzten Prüfungen den A. nicht hoch gekriegt.

Du müsstest die 10+ Jahre zwischen Schule und jetzt möglichst interessant darstellen. Wenn du die Zeit nicht nur vergammelt hast, hast du vielleicht etwas interessantes gemacht, was deinem zukünftigen Ausbilder nützlich sein könnte (Lebenserfahrung, Teamfähigkeit etc).

Gib ihm einen Grund warum er Zeit und Geld in deine Ausbildung investieren sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Starjuice
22.07.2016, 03:51

Okay das macht durchaus Sinn. Vielen Dank auch dir für das gute Feedback. Auch die anderen Kommentare sind Top und geben mir gute Anhaltspunkte und wertvolle Infos.

Gruß

0

Ich bin Student- Wirtschaftsinformatik, dual, bei einer sehr großen IT-Firma und kann dir folgende Tipps geben.

- In der Bewerbung muss deutlich werden, warum ausgerechnet DU und nur DU der richtige für die Ausbildung bist

- Sie muss fehlerfrei und seriös formuliert sein

- Am besten machst du über IHK/Arbeitsamt ein Zertifikat in dem Bereich (Eignungstests usw.) 

- Deine Bewerbung muss vollständig, fehlerfrei, als pdf und per email gesendet sein. Zeilenabstände/Schrift müssen der allg. "Norm" entsprechen

Gründe, warum du vielleicht nicht genommen wirst:

- mit 30 bist du nichtmehr im "formbaren" Alter und deine Schulzeit (speziell in Bezug auf Mathematik) liegt einiges zurück

-Abi hast du wahrscheinlich auch nicht (oder?)

Sei dir bewusst das du nach der Ausbildung zum Fachinformatiker erstmal richtig sch* bezahlt wirst, weil du danach quasi noch nichts kannst (programmieren lernt man nicht in drei Jahren...Ich weiß, wovon ich rede)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Starjuice
20.07.2016, 23:37

Okay, vielen Dank dir für deine Antwort.

Die Punkte werde ich in meinen Bewerbungen abarbeiten und optimieren. Denke mal ich hab da wie du sagst einige Flüchtigkeitsfehler gemacht, wie z.B. PDF's nicht zusammengebunfen.

Nein, Abi hab ich nicht bzw. Fachabi damals abgebrochen ;/ hole aber mein Fachabi online nach an einem Kolleg.

Auch wenn es für mich nicht einfach zu akzeptieren ist, aber ich denke du hast Recht mit der Altersbegründung. Wobei was heißt schon formbar *lach* ich bin stets bemüht permanent neues zu lernen.

Danke nochmals für das feedback.

Gruß

1