Was wird nur aus meinem Leben :(?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das mit den beiden Anzeigen ist doch wirklich nicht so schlimm. Kenne ja die Umstände nicht unter denen die Körperverletzung stattgefunden hat, aber man merkt ja, dass es Sich selbst ärgert, also wirst Du was gelernt haben.
Aber, dass es Dir so schlecht geht solltest Du wirklich ernst nehmen. Es ist ganz klar, dass man kurz vor dem Abschluss Angst hat und unsicher ist was danach kommen soll, aber das sollte nicht das Leben so negativ beeinflussen wie es scheinbar bei Dir ist. Um rauszufinden was Du beruflich machen sollst kannst Du wirklich mal so eine Beratung beim Arbeitsamt oder so machen, mach Dir selber Gedanken was Du Dir vorstellen könntest. Was handwerkliches? Was am Pc? In einem Geschäft? Was auch immer! Außerdem kannst Du Dich auf die Wende von den Schule zur Arbeit freuen, da alles in Deiner Hand liegt. Du kannst neue Leute kennen lernen, die nichts über Dich wissen und Dich so kennen lernen wie Du jetzt bist, nicht wie Du irgendwann mal warst oder wie Dich Klassenkameraden sehen. Du wirst bald die Möglichkeit haben selbstständig zu sein und evtl. von zu Hause auszuziehen. Das sind alles keine schlimmen Sachen, die auf Dich zukommen, sondern Chancen Dein Leben so zu gestalte wie Du es willst. Und dabei spielt Geld vielleicht auch eine Rolle, aber sollte nicht im Vordergrund stehen, wie Du es ja selbst merkst. Du kannst die Zeit jetzt nutzen viele Sachen auszuprobieren und auch dafür braucht man nicht immer Geld! Verabrede Dich mit Menschen oder sprich häufiger mit welchen, die Dir sympathisch sind. Falls Du die in der Schule damit schwer tust versuch einen Verein, eine Gruppe oder was Ähnliches zu finden. Vielleicht ja auch im Internet, wenn Dir das einfacher fällt. Denke Dir ein Hobby aus und mach das einfach! Fahrrad fahren, Rollenspiele, schreinern, lesen, schreiben irgendwas! Und wenn Du bei allem nichts findest was Dich glücklicher macht, dass überlege ob Du nicht vielleicht Unterstützung von einem Psychologen in Anspruch nehmen willst. Das ist auch nicht schlimm und kann Dein Leben und Denken sehr verändern. Wenn Du jemand im Umkreis hast mit dem Du auch manchmal Gespräche führst wäre es natürlich das beste mit demjenigen darüber zu sprechen. Falls das alles nicht geht, schreib alles für Dich auf, damit der Kopf nicht explodiert. Du sagst:
"Ich wollte ein normaler Junge sein der mit anderen draußen ist und die
Welt genießt. Stattdessen hau ich mir zwei Anzeigen rein und mache nur
Blödsinn. " Da du ja wahrscheinlich etwa 16 Jahre alt bist ist es Quatsch so was zu sagen. Du hast noch alle Möglichkeiten so zu sein, wie Du willst und Du bist nicht einfach kein "normaler Junge" und gut ist. Wenn Du anfängst was zu verändern dann denkst Du vielleicht schon in einem Jahr wie sich Dein Leben verändert hat und Du zufrieden damit bist wie alles geworden ist.
Pass auf Dich auf und rede mit jemandem, dem Du vertraust und werde Dir selbst klar wer Du sein willst und wie das so wird:).
Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anzeige wegen der Roten Ampel ist solange du keinen gefährdet hast nicht so schlimm. Davon wird auch nichts im führungszeugnis stehen.
Wegen der KV kommt es drauf an ob du verurteilt wirst oder nicht. Und selbst wenn steht es nur im führungszeugnis wenn es (ich bin mir nicht sicher) Geldstrafen über 60 tagessätzen oder Haftstrafen über 3 Monaten gegeben hat. Dazu einfach mal googeln.
Und weniger sorgen um Geld machen solange du essen und ein Dach über dem Kopf hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Du zwei Anzeigen bekommen hast, ist zwar ärgerlich, für Deine berufliche Karriere aber glücklicherweise ohne Einfluss.

Das, was Arbeitgeber einsehen können, ist das polizeiliche Führungszeugnis. Und da wird bei Jugendlichen nur was eingetragen, wenn sie einen Knast von innen gesehen haben. Nicht einmal Jugendarrest reicht da aus. Und da bist du mit einer Körperverletzung noch Lichtjahre von entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi em anzeigen sind zwar nicht so gut aber es giebt schlimmeres ich kann dir empfelen zur berufsberatung zu gehen die shreiben mit dir bewerbungen und du musst überzeugend sein so das man die einstellen möchte z.b wie du gerne einen einstellen würdest so habe ich jeden job bekommen noten sind egal sie schauen mehr auf hobbys umso intressanter umso besser sie wollen sehen das du ein guter arbeiter wärst und so qualifizierst du dich für die lehrstelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung