Frage von Schwizz, 83

Was wird nach Bibel passieren bevor die Völker gegen Israel sind?

Antwort
von chrisbyrd, 4

Es gibt verschiedene Ansichten zur biblischen Eschatologie. Ich verstehe die biblische "Lehre über die zukünftigen und endzeitlichen Dinge" folgendermaßen:

1) Das nächste prophetische Ereignis, von dem die Bibel berichtet, ist die Entrückung der Gemeinde.
Jesus kommt, um die Gemeinde zu sich zu holen. Die gestorbenen Christen
stehen auf und werden gemeinsam mit dem lebenden Christen zu Jesus und
in den "Himmel" entrückt. Das steht z.B. in 1. Thess. 4,16-17 und
Offenbarung 3,10. Es gibt kein prophetisches Ereignis, das vorher
geschehen muss. Die Entrückung kann zu jeder Zeit stattfinden
(Naherwartung). In 1. Thess. 4,18 steht, dass die Christen sich mit
diesen Worten ermuntern sollen (also mit der Vorfreude auf die
Entrückung)!

2) Im Buch Daniel, anderen Propheten des Alten Testamtens, der
Offenbarung und in anderen Büchern liest man über die Zeit nach der
Entrückung. Zunächst scheint der Antichrist aufzutreten, der einen Bund
mit Israel schließt. Nach 3,5 Jahren (1. Phase der Trübsal/Drangsal)
bricht er diesen Bund und entweiht den 3. Tempel, der wieder in
Jerusalem aufgebaut wurde. Danach kommt die 2. Phase der
Trübsal/Drangsal (auch große Trübsal genannt), die auch 3,5 Jahre
andauert.

Bibelstellen für den Ablauf der Trübsal Phase 1: - 3 ½ Jahre
(Offb. 11) - Aufftreten der zwei Zeugen (Offb. 11) - Wiedererrichtung
des Tempels und Einführung der Opfer (Offb.11) - Beginn der Mission der
144000 jüdischen Evangelisten (Offb. 7) - Friedensbund des Antichristen
mit Israel (9,27) - Errichtung des Antichristlichen Weltreiches
(Off.6+13) - Beginn der göttlichen Gerichte (Offb. 6ff.)

Bibelstellen für den Ablauf der großen Trübsal Phase 2: -
Beginnt mit Auferstehung des Antichristen (Offb. 13,13) - Erklärt sich
zu Gott (2.Thess. 2,1-13) - Bild des Antichristen im Tempel (2. Thess.
2,1-13) - Eklat mit Israel (Dan. 9,27) - Führt Krieg gegen Israel (9,27)

Der Antichrist: - Schliesst Friedensbund mit Israel (Dan 9,27)
- „Friedefürst“ und „Erlöser“ (Offb. 13) - Ermöglicht wiederaufbau des
Tempels (Offb. 11, Dan 9,27) - Wird zuerst von Israel als Messias
akzeptiert (Joh. 5,43) - Wird ermordet und aufersteht - Erklärt sich zu
Gott (Offb.13; 2. Thess. 2) - Will Israel vernichten (Ps. 83,5; Sach.
12+14)

3) Am Ende der großen Trübsal versammelt der Antichrist eine riesige
Armee, um Israel zu vernichten. Jesus kommt wieder und vernichtet
seinerseits diese Armee. Danach wird das 1000jährige Reich errichtet, in
dem Jesus als gerechter Herrscher regieren wird. Der Teufel wird in
dieser Zeit gebunden sein.

Wiederkunft Jesu: - Jesus kommt SICHTBAR wieder (Mat. 20,27) -
Vernichtet Heere die gegen Jerusalem ziehen (Offb.19, 11-21 - Wirft
Antichristen und falschen Propheten in Feuersee (Offb. 19, 16-22) -
„Landet“ auf dem Ölberg (Sacharja 14) - Bekehrung Israels (Sacharja
12,10) - Im Tal von Megiddo/Jesreel/ Harmageddon /Joschafat (Joel 4) -
Entscheidet über Einlass ins 1000-jährige Reich (Mat. 25,31-46)

Das 1000-jährige Reich: - Jesus setzt auf den Thron Davids
(Luk. 1,32) - Zion wird der höchste Berg (Micha 4,1-5) - Totes Meer wird
Leben spendendes Meer (Hes. 48) - Errichtung des verheissenen Tempels
(Hes.40-47) - Auferstehung der Märtyrer der Trübsalszeit (Offb.20,4) -
Weltweiter Friede (Jes. 2,1-4) - Jesus beherrscht von Jerusalem aus die
Welt (Jes, 2,1-4 - Israel ist die die führende Nation (Sacharja 14) -
Bund Israels mit Assyrien und Ägypten (Jes. 19) - Alle Völker wallfahren
nach Jerusalem (Sacharja 14) - Jesus setzt die göttliche Gerechtigkeit
durch (Jes. 32,1-8) - Versöhnung der Tierwelt (Jes.11) - Keine
Kindersterblichkeit mehr (Jes. 65) - Gläubige sterben nicht mehr
(Jes.65)

4) Am Ende der 1000 Jahre wird der Teufel wieder freigelassen und
schafft es, eine große Armee aufzustellen, die gegen Jesus kämpfen wird.
Diese Armee wird schnell besiegt und am Ende gibt es das Gericht vor
dem großen weißen Thron.

Bibelstellen: - Das letzte Gefecht (Offb. 20,7-10) - Das Jüngste Gericht (Offb.20,11ff)

5) Anschließend schafft Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde,
die - darauf kann man sich fest verlassen - unglaublich toll und
wunderschön werden wird: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und
eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und
sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird." Jesaja 65,17

Bibelstelle: - Gottes Neue Welt (Offb. 21+22)

Interessant zu diesem Thema sind folgende Bücher: - "Der Countdown
zum Finale der Welt: Ein Bildführer zum Verständnis biblischer
Prophetie" von Thomas Ice und Tim LaHaye - "Prophetie im neuen
Jahrtausend" von Walvoord

Viele Infos finden sich auch auf der Seite : endzeitzeichen.blogspot.de

Antwort
von Wilfri, 14

Auf welche Weissagung nimmst Du Bezug? So, wie die Frage gestellt ist, muss man raten, was der Hintergrund Deiner Frage ist. Jedenfalls kenne ich das Grundproblem. Aber gerade das gibt Anlass zu Zweifeln an dem, welches Verständnis Du hast und was Du überhaupt meinst. Jedenfalls ist die Bibel kein politisches Buch im staatspolitischen Sinne.

Andererseits sieht Jesus im neuen Testament die gesamte echte Christenheit als sein Volk an. Und das unabhängig von der ethnischen Herkunft. In dem Sinne ist so gar die Christenverfolgung des Mittelalters und der Neuzeit ein Kapitel Deiner Frage!

Antwort
von Netie, 8

Die Entrückung derer, die an Jesus Christus geglaubt haben.

Dann wird sich Nation wider Nation erheben, Königreich wider Königreich und es werden Hungersnöte und Seuchen sein und Erdbeben an verschiedenen Orten. Matthäus 24 Vers 7

Antwort
von anniegirl80, 23

Du solltest die Frage etwas präzisieren. Denn "die Völker" sind schon lange gegen Israel - jedenfalls so einige. Dass es Kriege gegen Gottes Volk gab, ist dir ja vermutlich nicht neu.

Antwort
von Eselspur, 40

Die Bibel ist ein Göaubensbuch, kein Orakel.

Antwort
von Wilkinson, 28

Zunächst stellt sich folgende Frage: Meinst Du mit Israel das Volk oder den Staat Israel?  Man muss das schon differenzieren.

Dem Volk Israel hat Gott schon immer geholfen. Weil Gott es als SEIN Volk betrachtet. Er hat es aus der ägyptischen Knechtschaft geführt und ihm seine Gnade und Hilfe auf Ewig zugesagt.

Was den  Staat   Israel angeht: Auch diesen wird Gott nicht im Stich lassen.

Der Staat Israel hat so viele Verteidigungskriege führen müssen, aus denen er stets als Sieger hervorging. (Was aber jetzt in keinster Weise die Besatzungspolitik seiner Regierung rechtfertigen soll;  aber das ist ein anderes Thema). 

Die Nachbarvölker des Staates Israel waren noch nie dessen Freunde. Wie man aber den Medien entnehmen kann, existiert der Staat Israel noch heute.Und ich bin überzeugt, dass dies so bleibt. 

Alleine schon in Anbetracht der Tatsache, dass Israel eine Atommacht darstellt.

 In der Bibel werden wir diesbezüglich nichts finden, da die Schreiber der damaligen Zeit noch nicht wissen konnten, dass Ben Gurion 1948 einmal den Staat Israel ausrufen würde.

Kommentar von jeysuni ,

Wie sah es denn mit dem Volk von '33-'45 aus?  Und auch zu anderen Zeiten? 

Antwort
von Klaus02, 30

Sie werden einen Wall um Jerusalem aufschütten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community