Frage von Dani50007, 62

Was wird mehr gebraucht?

Was meint ihr?

a) eine Schlamperkiste für verlorene Gegenstände

b) Matheunterricht von Gymnasiasten für Grundschüler

Bitte diskret abstimmen, danke

Antwort
von tommy40629, 23

Also wenn Ihr Grundschülern helfen wollt, dann nehmt ihnen zuerst beim rechnen die Zettel für Nebenrechnungen weg.

Ich hatte erst in der 7. Klasse einen Taschenrechner, aber wenn man dann z. B. 284+176 schriftlich addiert, dann bringt das auch nichts.

Und heute saufe ich ich bei Eignungstests ab, weil ich z. B. 245*683 nicht Blitzschnell im Kopf rechen kann.

Kopfrechnen ist extrem wichtig und das muss man den Grundschülern unbedingt klar machen.

Über Aufgaben der Art: 87+96 u. ä. sollte man nach der 4. Klasse nicht mehr nachdenken müssen, die Lösung kommt wie bei 2*3=6, sofort.

Kommentar von Dani50007 ,

Also B😅

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe & Schule, 30

b) definitiv.

LG Willibergi

Kommentar von PlanckEinstein ,

Warum? Matheunterricht können doch auch Lehrer geben.

Antwort
von piepegal2014, 32

Ich würde mal behauptet Gymnasiasten sind mit wichtigerem beschäftigt als Grundschülern im Zahlenraum bis 10 zu helfen. Nachhilfe in der Grundschule ist generell überflüssig denke ich.

Kommentar von Dani50007 ,

eine Schlamperkiste ist ja eig. besser, denn 1x Matheunterricht können auch die Lehrer machen, aber wer macht einfach so eine Schlamperksite, richtig?

Antwort
von PlanckEinstein, 14

Eine etwas ungewöhnliche Frage.

Also, ich würde a) nehmen, kommt aber darauf an, wieoft Sachen liegen bleiben.

Kommentar von Dani50007 ,

ständig, entweder wird das Zeug dann in einem Müllsack gelagert oder liegt einfach nur rum

Kommentar von PlanckEinstein ,

Dann wäre wohl eine Schlamperkiste auf jeden Fall am Besten.

Kommentar von Dani50007 ,

jup, find ich auch

Antwort
von Ich00011, 12

b) Eine gerade beende Studie zeigt, dass deutsche Grundschüler (auch ohne Migrationshintergrund) schlecht in Mathe sind.

Antwort
von derbohrer13, 6

b) Gymnasiasten können viel besser erklären als Lehrer

Kommentar von Dani50007 ,

mit welcher Begründung?

Kommentar von derbohrer13 ,

Die haben den Stoff vor kürzerer Zeit selber durchgenommen und können sich besser in einen Schüler hineinversetzen.

Mein Vater ist Lehrer, aber meine Brüder kommen immer zu mir, wenn sie etwas nicht verstehen, weil sie es bei  mir besser verstehen.

@Willibergi

Natürlich gibt es auch Gymnasiasten die schlecht erklären und Lehrer die spitze erklären, aber meistens können Gymnasiasten besser erklären und kommen besser an die Grundschüler ran.

Kommentar von Willibergi ,

Würde ich pauschal nicht so sagen.

Antwort
von theavacing, 34

ich würde sagen b da man mathe braucht und ja eh viele kinder probleme mit mathe haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten