Was wird heutzutage mit einem Fahrraddieb gemacht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das wird sich um einen einfachen Diebstahl handeln. Bei einem Ersttäter gibts meist eine Einstellung unter Auflagen. Verkauft er es, kommt noch Hehlerei dazu. Das wiegt etwas schwerer. Da gibts dann schon eine Strafe

Der Käufer in deinem Fall ist angeschmiert, Kohle und Rad weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
15.01.2016, 15:01

Hi PrincePom, das ist aber blanke Theorie und die Möglichkeiten die es gibt, ich denke die Praxis sieht anders aus? Von der Theorie zur Praxis ist ein weiter Weg. Von solch einen Vorgehen habe ich noch nichts gehört. fG

0

So so, hast du also beobachtet. Sicher dass du nicht eher der bist, der das erkannte Fahrrad gefahren ist? :D 

Wegnahme und Benutzung eines fremden Fahrrades stehen unter Strafe unabhängig davon, ob das Rad angeschlossen war. Einschlägige Strafnormen in Deutschland sind:

§ 248b Absatz 1,2 StGB – Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs

„Wer ... ein Fahrrad gegen den Willen des Berechtigten in Gebrauch nimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist. Der Versuch ist strafbar.“

§ 242 StGB – Diebstahl

„Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar.“

§ 243 StGB – Besonders schwerer Fall des Diebstahls

„In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter … eine Sache stiehlt, die durch … eine … Schutzvorrichtung gegen Wegnahme besonders gesichert ist …“

§ 246 StGB – Unterschlagung

„Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist. … Der Versuch ist strafbar.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrraddiebstahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
15.01.2016, 14:41

nur soviel, bevor ich weiter lese und ich hatte an sowas gedacht, zu deiner Einleitung: Ich bin klein, mein Herz ist rein... .

0