Frage von NMatcho, 20

Was wird global für den Erhalt & Schutz der Wälder getan?

Antwort
von SedOwl, 11

Von (global betrachtet) unbedeutenden Ausnahmen abgesehen, im Grunde nur wenig, was als tragfähig bezeichnet werden könnte.

Zunächst gilt es zu unterscheiden zwischen "Wirtschaftswäldern", in denen durch das "Nachhaltigkeits-Prinzip" ein Nachschub an der "Ressource Holz" gewährleistet werden soll (ökologische bzw. naturschutzfachliche Belange sind hier nachrangig), die also industriell "bewirtschaftet" werden; den Hauptanteil stellen Wälder, welche zwar nicht "bewirtschaftet" werden, die derzeit jedoch einem weltweit zunehmenden Raubbau ausgesetzt sind (wie z. B. in Argentinien, Kanada, Russland, Indonesien etc.).

Die übrigen, z. T. bereits "geschützten" Wälder sehen ebenfalls mehr oder weniger exzessiven, anthropogen bedingten Beeinträchtigungen bzw. den üblichen, ökonomisch orientierten Begehrlichkeiten entgegen.

Dies ist eine grobe, subjektive und scheinbar pessimistische Einschätzung der Situation. Fakt jedoch ist, dass der prozentuale Anteil an geschützten Waldökosystemen weltweit derzeit als völlig unzureichend betrachtet werden muss. Eines der zunehmend schwierigeren Probleme bereits auf Länderebene wird zudem sein, die weiter schwindenden Anteile relevanter, schutzwürdiger Wälder untereinander zu vernetzen.

Hoffnung gibt, dass beim Schutz globaler Ur- und Regenwälder durchaus Erfolge zu verzeichnen sind; entsprechende Zahlen auf globaler Ebene wird Dir am ehesten GREENPEACE liefern können. LG

Antwort
von DoktorH, 14

Gerade hier bei uns wird viel zum Schutze der Wälder geregelt und geschrieben. "Ironie" Wenn es nach der Bürokratie geht müsste ich für's Geschäft täglich zwei 🌲 fällen. Mit viel Mühe und Grauzonen ist's nur ein Baum.

Kommentar von NMatcho ,

.?

Kommentar von DoktorH ,

Kannst du dich noch an die vollmundigen reden vor Jahrzehnten erinnern "papierloses Büro" ? Also ich vernichte jede Woche sinnlos einen Baum nur für die staatlichen Vorgaben. Also, an diesem Punkt tuen wir nichts für den Erhalt der Wälder. Oder schau mal wie viel "Gratispost" jede Woche im Müll landet....das war auch mal Wald!

Antwort
von Fuchssprung, 11

In vielen Ländern werden die Wälder behandelt als wären sie so etwas wie eine Krankheit, ein Pilzbefall oder sonst irgend etwas Schädliches, was man unter allen Umständen so schnell wie möglich los werden sollte. Weltweit gesehen gibt es viele zu wenige Staaten in denen sie wirklich geschützt sind. Auf Anhieb fällt mir da nur Costa Rica ein und selbst dort ist nicht alles in Butter.

Antwort
von Sonnenstern811, 16

Natürlich viel zu wenig, was den Regenwald betrifft.

Bei uns feiert die Politik den 10% Bioanteil am "Biosprit", dem Zeug, was kaum einer tanken will. Hat aber Tomaten auf den Augen, wieviel Regenwald dafür vernichtet wird, damit in Monokulturen Palmöl geerntet werden kann.

Antwort
von DrBronstein, 15

Es werden hier und dort Bäume gepflanzt. Ungeziefer wird hier und dort radikal bekämpft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community