Frage von Jemapel, 90

Was wird es mich kosten und werde ich Ärger bekommen?

Es gibt Tage die bei mir immer sehr schlimm sind wie heute und ich brauche nun dringend Rat.

Ich bin wie jeder andere Tag normal gefahren und musste dann kurz irgendwo parken. Vor mir war ein Auto das ebenso geparkt war. Dann auf einmal warum auch immer fährt mein Motorrad von allein los. Ich Knall voll gegen das Auto und bin heftig runtergefallen. Ich bin sofort aufgestanden und habe nachgeschaut was mit dem Auto nun ist. Es hat hinten zwei große Kratzer oder Dellen wie man das halt nennt. Dünne lange Kratzer.

Dann kam eine Frau zu mir und meinte: Ich ruf die Polizei an und sage was passiert ist sonst gibt's noch mehr Ärger und ich habe gesagt Nein da ich keine Lust auf Stress mit meinen Eltern habe. Danach sagte sie: Gut ich werde nichts machen aber ich werde so tun als ob ich die Polizei anrufe. Dann haben wir so getan als ob wir mit der Polizei reden. Danach sagte sie geh ruhig und mach dir keine Sorgen.

Ich mache mir aber extrem große Sorgen. Jede Sekunde kann die Polizei klingeln. Oder es kommt Post. Wenn ich jetzt Pech habe und die Polizei und der Besitzer des Autos zu mir kommen was wird passieren? Kriege ich eine Anzeige? Muss ich Geld bezahlen? Wenn ja, wieviel?

Hoffe hier gibt einer eine sinnvolle Antwort. Das Auto kam aus einer anderen Stadt nicht von hier wo ich wohne falls es euch interessiert.

Antwort
von MatthiasHerz, 40

Was es letztlich kosten wird, weiß ich nicht.

Da aber schon Unfallflucht begangen hast, ist jetzt das einzig Richtige, zur Polizei zu fahren und Dich zu stellen.

Erkläre, was passiert ist, und dass es Dir leid tut, den Unfallort verlassen zu haben.

Wenn darauf wartest, dass die Polizei Dich holt, wird es nur noch schlimmer und die Strafe vermutlich härter. Ärger wirst auf jeden Fall bekommen, also rede mit Deinen Eltern und stehe dazu, was da passiert ist.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 44

Die Aktion, die die Frau abgezogen hat, war völlig bescheuert. Vor wem hat sie so getan, als hätte sie mit der Polizei gesprochen?

Und berechtigt, dir zu sagen, dass du dich vom Unfallort entfernen kannst, war sie auch nicht.

Du weisst doch selbst, dass du Unfallflucht begangen hast. Die Polizei zu rufen wäre das einzig Richtige gewesen. Die hätten dir nicht den Kopf abgerissen, und eine Strafe hättest du auch nicht bekommen.

Aber jetzt musst du dir wirklich Sorgen machen, dass dich Jemand beobachtet und die Polizei informiert hat. Eine Anzeige würdest du dann auf jeden Fall kriegen. Die weiteren Konsequenzen kannst du ergooglen.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 40

Das war ein ziemlich mieser Fall von "unerlaubtem Entfernen vom Unfallort" (vulgo Fahrerflucht), mit dem Du den Geschädigten auf seinem Schaden sitzen lässt und zu dem sie Beihilfe geleistet hat.

Schau Dir den entsprechenden § im Strafrecht an, da findet sich auch alles über das Strafmaß - geht ja alles schnell im www.

Darin steht, dass von einer Strafe abgesehen werden kann, wenn Du Dich innerhalb von 24 h nach der Tat bei der Polizei meldest. Wobei natürlich der Schaden und die Abwicklung dann auch nicht an Dir vorbeigeht.

Antwort
von roboboy, 18

Du hast jetzt genau drei Möglichkeiten: 

Hoffen dass es nicht herauskommt

Dich bei der Polizei selbst anzeigen (was aber nur innerhalb der ersten 24 Stunden Strafmildernd wirkt)

Du weißt, wer der Unfallgegner war. Sofort auf dahin und versuchen eine Lösung zu finden, die unter der Hand läuft, also ohne Anzeige, ohne Strafe (Führerscheinentzug, Geldstrafe). Das wäre das beste. Eventuell ist es dafür zu spät, da die Anzeige gegen Unbekannt wahrscheinlich schon geschrieben wurde. Sich vom Unfall-Ort zu entfernen ist immer das bescheuerteste was man machen kann. Wofür hast du denn eine Versicherung? Genau, da solche blöden Fehler einfach passieren.

LG 

Antwort
von troppixi, 55

Was juristischen Folgen angeht, kann ich dir nicht weiterhelfen.

Was den Schaden angeht, wird es allerdings deutlich vierstellig. Wieviel genau, kann ich nicht pauschal sagen, da ich nicht weiß was alles kaputt ist und ich kein Gutachter bin, aber ich kann dir ein Beispiel geben:

Die Reparaturkosten einer beschädigten Stoßstange eines Mercedes CLS kostet etwa 2500€.

Antwort
von pythonpups, 38

So. Weil Du keine Lust auf Stress mit den Eltern hast, läßt Du den Besitzer des Autos also auf dem von Dir verursachten Schaden sitzen und drückst Dich vor Deiner Verantwortung.

Was der Quatsch mit "wir tun so" soll, weiß ich nicht. Was Du tun solltest ist jedenfalls Dich in Grund und Boden schämen. Frag am besten Mal deine Eltern, was Du tun sollst.

Antwort
von Dirni007, 37

Dummer Fehler den du begangen hast, man lernt doch in der Fahrschule, dass man Polizei anrufen soll, das kommt mit Sicherheit raus. Mit einer Anzeige und einer Geldstrafe kommst du noch gut davon!

Antwort
von CreativeBlog, 38

Mein Spruch den ich oft sage ist dieser: Mach mal lieber nicht, du wirst sonst noch sehen was passiert.

Zum ersten ohne drum rum zu reden, ist das eine Fahrerflucht. Und die Frau, die das gesehen hat und dies auch nicht meldet, macht sich ebenso sehr strafbar.

Durch Fahrerflucht, wird sofort eine Anzeige ohne wen und aber erstattet. Punkte in Flensburg mit bußgeld. Ob der Lappen dafür abgezogen wird, weiß ich nicht. 

Hättest du es von Anfang gemeldet, dann wäre die Versicherung eingetreten ohne maßnahm Folgen ( außer klar die % gehen hoch und kostet etwas).

Bete, dass die Polizei sich nicht meldet. Also nach 3 Jahren wird sowas oft eingestellt. Also kann in dieser Zeit immer was passieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten