Was wird einem an einem Elternsprechtag für Atestpflicht gesagt ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erst Mist bauen und dann herum jammern. Anscheinend hast Du es nicht verstanden was der Lehrer von Dir will, er will er Kontrolle über Dich haben. Deine Eltern interessiert es wohl weniger, da sie es gar nicht mitbekommen, wenn Du mal wieder die Schule schwänzt. Sie können sich nicht auf Dich verlassen, wahrscheinlich belügst Du sie auch noch und das wird jetzt alles zur Sprache kommen. Es geht um Deine Zukunft, nicht Deiner Eltern oder den Lehrern. Man braucht später keinen Azubi auf den man sich nicht verlassen kann, nur weil man mal wieder kein Bock hat. Also solltest Du es Deinen Eltern erzählen und ab sofort regelmäßig zur Schule gehen und nur bei Krankheit belegt durch ein Attest zu Hause bleiben dürfen. Noch kannst Du die Kurve bekommen, irgendwann wird es zu spät sein und Du wirst es ein Leben lang bereuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, das fällt dir früh ein. Die Attestpflicht ist also nicht ohne Grund verhängt. Ich denke, du musst dich auf Ärger einstellen. Ich denke schon, dass dein Lehrer dein häufiges Fehlen ansprechen wird.  Jetzt musst du wohl die Konsequenzen deines Handelns tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gespräch soll stattfinden, damit ihr eine lösung findet, wie es in zukunft weiter geht. es geht garantiert nicht ums bestrafen... ein bußgeld könnte drohen, ich denke aber es wird noch mal ohne ablaufen. allerdings müsste man echt mal sehen, wie es nun weiter geht. immerhin steht der schulische abschluss auf dem spiel...

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein paar Tage schwänzen, müssen Deine Eltern kein Bußgeld zahlen. Keine Sorge.

Wenn Deine Eltern und der Lehrer schlau wären, würden sie Dich mal fragen, warum Du geschwänzt hast. Wenn sie Deine Gründe akzeptierten und an den Zuständen etwas änderten, könnte der Lehrer sich seine bescheuerte Attestpflicht sparen. Ich vermute aber, auf die Idee kommt er nicht.

Anstatt Angst zu haben, könntest Du diese Frage beim Gespräch in den Raum stellen. Also ungefähr so: »Warum interessiert sich hier eigentlich niemand für die Gründe meines Schwänzens?«

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollte Hilfe nicht Vorwürfe wegen der ganzen Sache habe ich schon Selbstmordgedanken und geschwänzt hab ich schon lange nicht mehr. Also hilft anstatt mir noch mehr Angst zu bereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keiner weiß, was der Lehrer sagen wird. Mit Sicherheit wird dein Schwänzen zur Sprache kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das wird passieren.

Du bist schulpflichtig, also geh auch hin.

Die Lehrer möchten dir etwas beibringen, sie selbst können das schon..

Und so,wie es aussieht, wäre bei dir eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhalten hat Konsequenzen-steh es durch!

Sprich unbedingt vor dem Treffen mit deinen Eltern.Dann geht das glatt.

Und ab sofort bringst du dann ein Attest, wenn du krank bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung