Frage von selina1411, 50

Was wird beim MRT gemacht?

Ich bin jetzt 13 und muss bald wegen meinem Knie ins MRT(Magnetresonanztomographie). Aber ich weiß nicht genau was da gemacht wird.

Antwort
von Susa7799, 33

Bei der MRT Untersuchung des Knies liegt der Patient fast immer auf dem Rücken und wird auf einer fahrbaren „Unterlage“ in den Gerätetunnel geschoben.

Wichtig ist, dass der Patient während der ganzen Untersuchung ruhig auf dem Rücken liegen bleibt und ganz normal weiter atmet. 

Je ruhiger der Patient liegen bleibt, desto besser ist die Bildqualität. 

Während der Untersuchung treten starke Klopfgeräusche auf, der Patient bekommt deshalb entweder Ohrenstöpsel oder Kopfhörer. 

http://www.med-library.com/mrt-kernspintomographie-knie-ablauf-kosten-nebenwirku...

Antwort
von Fiddi, 19

Nun das ist eigentlich genauso wie ein CT. Das wirst Du sicherlich schon mal im Fernsehen vielleicht gesehen haben. 

Da liegst Du auf einer Art Liege, die dann in die Röhre rein geschoben wird. 

Wie das bei einer Knie Untersuchung ist, kann ich Dir jetzt nicht mit grosser Genauigkeit sagen, aber ich nehme mal an, das Du umgekehrt auf dieser Liege liegst, also der Kopf am Fussende, so das praktisch nur Deine Beine rein geschoben werden. Denke ich mal.

Jedenfalls bekommst Du Kopfhörer auf, bei denen Musik läuft, kannst Dir auch aussuchen was Du hören möchtest. Schlager, Klassik oder Pop, weil das Gerät doch ziemlich laut ist auf dauer. Zumindest ist das bei uns so.

Die Untersuchung dauert so pi mal Daumen etwa 15 - 20 Minuten. Wichtig dabei ist das Du ruhig liegen bleibst, es kann auch sein das Dein Knie ein wenig fixiert wird, damit die Aufnahmen nicht verwackeln. 

Am besten Du machst bei der Untersuchung die Augen zu und hörst der Musik zu. So mache ich das immer, dann geht es auch schnell vorbei. 

Die Untersuchung tut gar nicht weh. Ist wie Röntgen nur das es etwas länger dauert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community