Frage von hettiffm, 136

was wird bei einer zuverlässigkeitüberprüfung überprüft?

Hallo, ich fange demnächst bei einem bekleidungsgeschäft als Aushlfe am flughafen an. Von Putzfrau bis Pilot, jeder am Flughafen brauch einen flughafenausweis. Jetzt hab ich die papiere zur beantragung bekommen , bei der ich eine Zuverlässigkeitsüberprüfung (angabe von allen Wohnorten und bisherigen Jobs) ausfüllen muss. Der knackpunkt: ich habe bei der Bewerbung damals etwas geflunkert, Im Lebenslauf habe ich meine bisherigen Nebentätigkeiten plus eine Nebentätigkeit ( die erfunden war) angeben, um besser dazustehen. Ich war damals mächtig unter Druck einen Nebenjob zu finden, weil ich schon so viele Absagen bekommen hatte. ich weiß, dass lügen falsch ist darum muss es jetzt aber nicht gehen...

Findet die Luftsicherheitsbehörde heraus, dass ich nicht bei allen Arbeitsstellen bei der Wahrheit geblieben bin ? :( Es steht , dass sich die Behörde die Erlaubnis holt, mich bei BKA,Zoll,BND,JVA etc.. nach straftaten zu durchleuchten. und es steht, dass sie gegebenenfalls beim "gegenwärtigen" arbeitgeber nachschauen dürfen. Verstehe ich das nun also richtig, dass die Luftsicherheitsbehörde NICHt herausfinden wird, dass ich geflunkert habe ? Lieben Dank an den, der mir wirklich hilft und keine doofen sprüche bringt.

Antwort
von ATorres9, 93

Die Zuverlässigkeitsüberprüfung, kurz ZUP, ist ein Dokument in dem deine Zuverlässigkeit bestätigt wird. 
Wenn du dich für einen Beruf in der Luftfahrt bewirbst wird diese Dokument von deinem Arbeitgeber bei der Polizei in Frankfurt angefordert um einen Einblick in dein polizeiliches Führungszeugnis zu erhalten. 
Hast du keine oder keine schlimmen Einträge wirst du als zuverlässig eingestuft und hast keine weiteren Probleme, das Dokument gilt dann 5 Jahre, dann muss ein neues angefordert werden.
Hast du allerdings schlimmere vergehen in deinem Zeugnis (Raub, Gewalt und schlimmeres) bist du nicht zuverlässig und darfst nicht in der Luftfahrt arbeiten. 
Das Dokument kostet 82€ und wird von Arbeitgeber bezahlt.

Antwort
von Ifosil, 80

Das ist mehr sowas wie ein erweitertes Führungszeugnis. Da wird geschaut ob du schon Strafen abgesessen hattest oder Behörden in deinen ehemaligen Wohnorten betrogen hast. Es geht hier nur darum, ob du kriminell bist oder warst.

Kommentar von hettiffm ,

Ich weis, hauptsächlich gehts drum, zu schauen, ob ich kriminell bin. aber wieso wollen die dann meine ganzen Karrierestationen wissen ? ;/

Kommentar von Ifosil ,

Ne, eigentlich wollen die nur deine alten Wohnorte checken.

Kommentar von hettiffm ,

Und wieso muss ich dann meine ganzen bisherigen arbeitsstellen angeben, wenn es soooooooooo egal ist ?

Antwort
von ASW19, 85

Hallo,

genauere Informationen zu dem Thema findest du hier: https://sicherheitswiki.org/wiki/Sicherheits%C3%BCberpr%C3%BCfung

Grüße

Antwort
von BurgN, 42

Hallo,

grob gesagt, wird überprüft, ob Du eine Gefahr für den Luftverkehr bist. Dazu gehört auch ein Lückenloser Lebenslauf oder eben einer mit erklärten Lücken.

Es werden alle möglichen und unmöglichen Sicherheitsbehörden gefragt. Was die allerdings im Detail prüfen ist einigermaßen undurchsichtig. Deswegen ist die ZÜP auch in der Kritik.

Schöne grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community