Was wird bei einer MPU alles für fragen gestellt (Psychologen test )?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wichtig sind nicht die fragen sondern die antworten. du musst glaubhaft vermitteln dass du das nicht mehr machen wirst. ein kumpel z.b. meinte (war wegen trunkenheit am steuer): "passen sie mal auf. ich bin ein mensch, wenn mir jemand eine tafel schokolade schenkt, dann ess ich nicht nur ein stück, sondern die ganze tafel. genauso ist es beim trinken. wenn eine flasche aufm tisch kommt dann sage ich nicht, ach nur ein gläschen, toller abend aber ich muss nach hause fahren, sondern da wird dann die flasche ausgesoffen. also weiß ich dann fürs nächste mal, wenn ich nur einen schluck trinke oder weiß dass es dort alkohol geben kann, dass ich einfach das auto stehen lassen werde und mit den öffis hinfahre, da ich es wenn dann nicht nur bei einer kostprobe belassen werde." jo und damit ist er durchgekommen, weil er ehrlich war und zeigen konnte wie sein plan dann für die zukunft aussieht. natürlich ohne gewähr dass das bei jedem klappt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stevenseaga
20.09.2016, 13:54

okey danke hab echt Angst vor dem Gespräch :/

0

Ist ganz individuell und über Google findest du einiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es keine Standartfragen. Angst brauchst Du aber nicht davor haben wenn Du dich ordentlich mit professioneller Hilfe darauf vorbereitet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?