Frage von seliiineee, 14

Was wird bei einer Kontrolle beim Augenarzt untersucht?

Hab total angst das i was mit meiner Netzhaut ist, wird die auch untersucht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juli277di, 12

Die Augen sind unser wichtigster Sinn. Seheinschränkungen oder gar Erblindung bedeuten Einschränkung der beruflichen Möglichkeiten und einen Verlust an Lebensqualität. Man muß deswegen nicht panisch ständig Angst um sein Augenlicht ha- ben aber ein paar einfache Vorsorgemaßnahmen können doch häufig Unerfreuliches verhindern.

Mit 18 ist in der Regel der Führerscheinsehtest notwendig und insofern vor dem Eintritt ins Berufsleben oder Studium eine Kontrolle gegeben. Spätestens dann tritt meist das große “Augenärztliche Untersuchungsloch” ein. Tritt nicht ein anderes Augenproblem (Entzündung etc.) auf oder wird bereits eine Brille getragen, sieht man die Patienten bis zum Eintritt der Altersweitsichtigkeit mit 45 meist nicht wieder. Vor allem bei bestimmten Grunderkrankungen (Diabetes, Bluthochdruck, hohe Kurzsichtigkeit des Auges) sollten jedoch regelmäßige Kontrollen erfolgen. Alle 5 Jahre bis 40 ist auch ohne Erkrankungen ein kurzer Augencheck sinnvoll.

http://www.auge-online.de/Wissenswertes/Vorsorge/vorsorge.html

Antwort
von FragenAntwortco, 11

Der artzt oder die ärtztin wird mit einer kleinen Taschenlampe in dein Auge leuchten und evt auch sagen das du durChina ein spezielles Gerät gucken musst 

Antwort
von EStar1233, 10

Ja die gucken sich natürlich erstmal sozusagen die ,,Basics'' an
Ob du doppelsichtig bist , ob deine Augen sich beim Licht zusammenziehen usw. dann wird denen wenn was ist schon was auffallen .

Mach dir mal keine sorgen , ein Arzt will ja natürlich selber dass es dir gut geht und wenn da was sein sollte dann solltest du froh darüber sein dass der arzt das sieht damit der dir auch dabei helfen kann

Antwort
von fernandoHuart, 11

Naja. Es kommt darauf an warum man Dich zum Augenarzt schickt.

Meistens wird ganz normal dein Sehkraft getestet und, wenn es Beeinträchtigungen gibt, den Grund dazu.

Außer zu ein spezielle Behandlung werden deine Augen nicht angefaßt. Alles wird mit Spezialgeräte gemacht. Ab und zu musst man Tropfen wirken lassen damit die Geräte gut in die Augen schauen können.

Es tut nicht weh und wenn es später eventuell zu einen OP kommen musst, was nicht gegeben ist nehme ich an, geschieht es unter Narkose. Also wirdst davon Nichts merken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten