Frage von blackjack1220, 56

Was wird bei der Erstuntersuchung §33 untersucht?

Hallo ich habe bald eine Erstuntersuchung §33 für eine Ausbildung und wollte fragen ob der Hausarzt auf Nikotin prüft da ich rauche aber meine Eltern es nicht wissen

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 32

Du wirst danach gefragt, ob Du rauchst und es wäre auch ratsam, dass Du diese Frage wahrheitsgemäß beantwortest.

Deine Eltern werden über den Inhalt dieser Untersuchung aber überhaupt nicht informiert, denn es gilt die ärztliche Schweigepflicht.

Irgendwann aber bekommen es Deine Eltern doch mit, dass Du rauchst. Das kann man nicht lange geheim halten. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie es eh schon ahnen und Dir lediglich nicht zeigen, dass sie es wissen.

Langfristig gesehen solltest Du Dir aber Gedanken darüber machen, was Du Deinem Körper mit dem Rauchen antust. Du scheinst noch sehr jung zu sein und da ist es noch einfach, wieder aufzuhören. Überlege auch mal, was Du sonst noch mit dem ganzen Geld machen könntest, welches Du jetzt im wahrsten Sinne des Wortes in Rauch aufgehen lässt.

Nun gut, es ist Deine Entscheidung, Dein Körper und Dein Geldbeutel. Mehr als einen Anreiz zum Aufhören geben, kann ich nicht tun.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kommentar von blackjack1220 ,

Danke, aber ich habe einen Fragebogen bekommen den ich mit meiner Mutter ausfüllen muss und dann mitnehmen muss zum Test in dem steht : rauchen ? nein-gelegentlich-täglich 

Kommentar von Sternenmami ,

Tja, da bist Du natürlich in einer Zwickmühle. Du musst diesen Fragebogen aber wahrheitsgemäß beantworten.

Also "beichte" Deiner Mutter, was los ist.

Alternativ hast Du noch die Möglichkeit, dass Du jetzt im Fragebogen "nein" ankreuzt, aber sage dann wirklich dem Arzt, dass Du dieses Kreuz wissentlich falsch gesetzt hast, weil Du nicht möchtest, dass Deine Mutter davon erfährt. Aufklären solltest Du das beim Arzt aber auf jeden Fall.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 26

Erstens: Man lügt seinen Arzt nicht an. Er kann dir nicht helfen, wenn er nicht die ganze Wahrheit kennt, und da er Schweigepflicht hat, sagt er es niemandem weiter.

Aber zweitens: Natürlich macht er keinen teuren Test auf Nikotin-Abbauprodukte im Blut. Das ist auch gar nicht nötig. Einmal schnuppern reicht, denn Raucher stinken nun mal nach Rauch.

Im übrigen denke ich, du machst dir etwas vor, wenn du denkst, deine Eltern wüssten nichts. Die riechen dich doch auch.

Also mach reinen Tisch, und vor allem: Hör mit dem Rauchen auf.

Antwort
von Ema24, 31

um welchen Beruf geht es denn? es wird gefragt ob du rauchst, wie viel Alkohol du in der Woche trinkst usw... es wird das Blut untersucht und du bestätigst mit deiner Unterschrift die Richtigkeit deiner Angaben.. wieso sollten deine Eltern das dann wissen? Der Arzt hat nicht das Recht das irgendwem zu sagen ?! 

Antwort
von alarm67, 30

Keine Panik, das gehört nicht dazu!

Im Übrigen gilt die ärztliche Schweigepflicht auch gegenüber Deinen Eltern!

Antwort
von JuliusCesar53, 24

Er wird nachfragen ob du Rauchst.

Ob er es denn auch Prüft ist die andere Frage.

Antwort
von motorradjagerne, 16

Der fragt dich nur ob du rauchst, ich würde aber dann an deiner Stelle sagen, nein.

Kommentar von blackjack1220 ,

Wenn er es aber prüft und weiterschickt dann kommt das auch dumm

Kommentar von motorradjagerne ,

und wie soll der das prüfen und wenn das irgendwie geht, warum sollte der das machen...?!

Kommentar von blackjack1220 ,

Weil es um eine Ausbildung geht und ich das Ergebnis mit nachhause bekomme und es dann an den betrieb schicken muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community