Frage von Anastasia123S, 49

Was will T. Plaßmann damit ausdrücken?

Kann mir vielleicht jemand sagen was der Zeichner damit ausdrücken wollte? Ich habe echt keine Ahnung und auch nichts im Internet gefunden. Vielen dank im Voraus

http://archiv.thomasplassmann.de/Politik-und-Gesellschaft/wie+nett+was+Kopie.jpg

Antwort
von RheumaBaer, 20

Als langjährig im Krankenhaus Arbeitender kann ich sagen,daß dies ein fader Scherz ist,die Realität ist weitaus heftiger. "Die Oma muss leben!! Auch wegen der Rente!"
"Wir müssen ihnen Mitteilen,daß ihr Vater verstorben ist."
"Aha. Muss ich da jetzt kommen?"
"Nein,aber er hat noch eine wertvolle Armbanduhr hier." - 10min später da.
"Den will ich Weihnachten nicht daheim sehen!"(Alte Frau zu ihrem Ehemann,kam vor 24.12.ins KH,wurde vor Weihnachten entlassen,kam 2 Tage später zurück,nicht geredet,nicht gegessen,Lippen aufeinander gepresst,niemanden mehr angesehen,nach 4 Tagen verstorben)
Alte Frau,verdreckt,Haut wund und offen am Gesäß,wird von Notaufnahme ins Bett gelegt. Kinder sehen zu,drehen um,stecken sich Zigaretten ins Gesicht,:"Jetzt habt ihr ganz schön Arbeit." Und weg.
Das sind nur die Sachen,die ich erzählen kann. Alles Original,nicht ausgedacht.

Antwort
von frodobeutlin100, 12

Das die Oma doch bitte so bald wie möglich sterben soll ... bzw. um Sterbehilfe nachsuchen soll, damit die Verwandten endlich erben können ... bzw. die Kosten für die Pflege nicht mehr zahlen müssen "denk auch mal uns ..."

Antwort
von Nina1510, 13

Die alte Dame im Bett soll durch die Lektüre dazu gebracht werden sich zu überlegen wie sie sich aus diesem Leben entfernt.

Die Verwandten bitten Sie auch mal an sie zu denken... damit kann gemeint sein, die Kosten sollen für die Verwandten niedrig gehalten werden, oder die alte Dame soll nicht mehr soviel verbrauchen.

Ob man das lustig findet... das ist jedem selbst überlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten