Frage von mary555666, 19

Was will Saint-Simon über Ludwig XIV sagen?

Hey, Ich muss eine Analyse zu einem Text von Saint-Simon schreiben, der die Herrschaft Ludwigs XIV kritisiert. Allerdings verstehe ich einige Sätze nicht bzw verstehe nicht ganz worauf er hinaus will oder sagen möchte: "Indem er so den Luxus gewissermaßen zur Ehrensache und für manche zur Notwendigkeit machste, richtete er nacheinander alle zugrunde." "Die rangunterschiede verschwanden im allgemeinen Wirrwarr. Er hat dem Lande damit eine Wunde geschlagen." "Man schätzt einen jeden, der eine gewisse Stellung einnimmt, nur noch nach seinem Aufwand in Küche und Haus ein." Das sind die Sätze die ich iwie nicht ganz verstehe haha! Danke im voraus :)

Antwort
von Ottavio, 17

Was ist daran schwer ? Wenn die Ehre eines Adligen daran hängt, dass er sein Geld durch Luxus verschwendet, ist bald keines mehr da. Die Steuern werden erhöht und Wirtschaftskraft aus dem Land abgezogen.

Die Gleichmacherei Ludwigs war natürlich adelsintern. In dem er ein zentralistische Regime errichtete, gab es keine wirksamen Unterschiede zwischen den Adligen mehr.

Der letzte Satz spricht doch wirklich für sich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community