Frage von fashionista11, 97

Was will Immanuel Kant damit sagen?!

Ich verstehe nur ein Bruchtteil seiner Aussage...undzwar das, das ein Mensch sich nicht töten sollte da dafür geboren ist zu leben und nicht zu sterben, aber was will er wirklich meinen? Brauche drinnngeeend hilfe! Dankee

Antwort
von FLAUSCHl, 57

Ich glaube er meint damit, dass die Menschen etwa traurig oder sauer sind und so was machen. Sie sollten immer mit der eigenen Lebenssituation zufrieden sein, egal was man gerade durchlebt, denn der Mut sein Leben so zu leben wie es ist zeigt wahren Charakter

Antwort
von Maimaier, 52

Kant drückt das immer nur sehr kompliziert aus, aber im Prinzip meint er das gleiche wie du.

Das der Tod sinnlos ist, weil der Mensch ja gut sein soll, und dann es nicht mehr sein kann. Das "Gut sein" (Sittlichkeit) darf sich ja auch nicht selbst auslöschen, sondern ist um seiner selbst willen da.  (ich glaub das hat er dann "a priori" genannt, Mathematiker sagen dazu Axiome, in Religion heisst das Dogma. Sachen, die klar sind, aber können es nicht beweisen, weil sie den Kreis des Lebens nicht als solchen anerkennen, der Zirkelschluss wird abgelehnt)

Antwort
von NoSense123, 40

Kant drückt in dem Abschnitt aus , dass das Leben der Zweck an sich ist und kein Mittel, wenn du dich also umbringst würdest du also nicht ein Mittel zum Zweck des Todes durchführen, sondern den Zweck an sich Vernichten, dabei erwähnt er die Sittlichkeit im eigenen Leben und allgemein, was man als Art Vernunft sehen kann, nach ihm zerstört MN mir dem Selbstmord nicht nur die eigene Vernunft sondern wünscht sich das Auslöschen der Vernunft allgemein

Daraus schlussfolgert er dass der Mensch sich nicht umbringen soll unter keinen Umständen

Kommentar von NoSense123 ,

außerdem schließt er ebenfalls daraus dass der Mensch nicht über seinen Tod bestimmen darf

Antwort
von Turbomann, 36

Dass ein Mensch sich nicht selber töten sollte, damit er leben kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community